Bewertung: 6
Gallagher, Diana G.

Charmed: Das vierte Element

Wer kennt sie nicht, die magischen und zauberhaften Schwestern Piper, Phoebe und Paige, welche ihr Leben der Magie und der Bekämpfung von Dämonen gewidmet haben?!

Foto:

Inhalt

Die drei Schwestern brechen nach Florida auf, zuerst, um Phoebe die Gelegenheit zu geben, eine Autorenschulung in Orlando zu leiten und um danach einfach mal dem Alltagsleben als Hexen zu entsagen und sich eine Auszeit zu gönnen.

Paige und Piper genießen bereits die Tage in Orlando, aalen sich in der Sonne und kosten die Freizeit aus. Dagegen ist Phoebes Seminar nicht ganz so wie erhofft, denn viele der Teilnehmer sind einfach nicht fürs Schreiben geboren und auch der erhoffte Traumtyp sitzt nicht im Seminar.

Jedoch ist mit dem Aufenthalt in Orlando der Florida-Trip noch lange nicht vorbei, denn Paige hat unerwartet eine Einladung von Ben Grant, dem Mann ihrer besten Freundin Sharon aus Collegetagen, bekommen und so beschließen die Hexen noch eine Weile bei den beiden im Norden Floridas zu verweilen.

Florida bietet für die drei Schwestern jedoch auch Aufregung, denn sie waren sich nicht der Hitze und Hurrikangefahr bewusst. Zum Glück scheint es aber so, als würde der gefährliche Hurrikan George nicht in ihre Richtung weiterziehen.

Bei Sharon und Ben angekommen, erwartet sie eine Überraschung: Die Ehe der beiden steht auf wackeligen Beinen und Sharon sitzt auffällig oft mit ihrer Nachbarin Margaret zusammen und beschäftigt sich mit Kräuterheilkunde und Legenden aus der Gegend. So erfahren sie, dass in der Vergangenheit Wirbelstürme schon ihre Richtung geändert haben, nur, um über die alten mysteriösen Gräber hinüberzuwehen. Agnes, eine andere Nachbarin mit einem kleinen Hund namens Poncho, hält von Zauberei nichts und steht ihr, so wie Ben, kritisch gegenüber.

Für die Hexen stellt die Volkszauberei, die Sharon und Margaret betreiben, erst keine Gefahr dar, erst als sie sehen, wie Ben darunter leidet, sie bemerken, dass Hurrikan George doch die Richtung wechselt und auf sie zusteuert und sie dann Leo, Pipers Ehemann und ein mächtiger Wächter des Lichts, warnt, dass Magie sich fatal auf Hurrikans auswirken kann. Sofort versuchen die Drei alles zu tun, um das Schlimmste abzuwenden. Allerdings gestaltet sich dieses nicht leicht, denn Sharon ist schon ziemlich genervt von Paige Einmischungen und belegt, gemeinsam mit Margeret, die Zauberhaften mit einem Anti-Einmischungs-Zauber. Piper scheint sich daraufhin nur noch für Leo und ihren Sohn Wyatt zu interessieren und ist vom Heimweh geplagt. Phoebe opfert jede Minute, um zu schreiben und beachtet nicht mal ihre Visionen und Paige ist besessen von dem Gedanken, alle magischen Gegenstände aus Sharons Haus zu entfernen.

Die Situation spitzt sich während der Vorbereitungen auf den Hurrikan zu. Paige kann nicht offen mit Sharon sprechen, da diese Einmischungen in ihr Leben nicht duldet, und Paige kann unmöglich gestehen, dass sie eine Hexe der magischen Drei ist. Desweiteren ist Phoebe verzweifelt, weil sich eine ihrer Visionen bewahrheitet und sie nicht rechtzeitig eingegriffen hat; Agnes und ihr Hund Poncho sind tatsächlich verschwunden.

Im Wirbel des Hurrikans versuchen die Drei nun Agnes und ihren Hund zu retten, Sharon und Margarets Magie unschädlich zu machen, die wilden Tiere, hervorgerufen durch die Volksmagie, fernzuhalten und gleichzeitig noch die Ehe von Sharon und Ben zu kitten. Keine leichte Aufgabe, da die Hexenidentität der Schwestern nicht preisgegeben werden soll, aber zum Glück ist auch Leo bereit zu helfen.

Kann die Macht der Drei das Unheil verhindern oder sind Agnes und Poncho verloren? Werden sie heil aus dem Hurrikan entkommen und trotzdem ihre Identität wahren?

Kritik

In diesem Buch, dem 54. Band "Das vierte Element" über die amerikanische Kultserie "Charmed", kann man eine brandneue Geschichte lesen, welche nicht als TV-Folge ausgestrahlt wurde. Das Buch kann übrigens auch ohne Verständnisprobleme von Nichtkennern der Serie "Charmed" gelesen werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Die Charakteren sind stimmig mit den anderen Büchern und der TV-Serie, sie sind plastisch und realistisch dargestellt, doch man bekommt leider keinen tieferen Einblick in diese. Außer vielleicht die, die von Paige Leidenschaft für das Malen noch nichts mitbekommen haben.

Insgesamt gestaltet sich die Storykonstruktion genauso wie immer, die Hexen geraten in Gefahr und versuchen sich anhand ihrer Macht herauszuwinden. Leider ist die Story in diesem Band nicht ganz so fesselnd und gut gelungen wie in den meisten Vorgängern oder TV-Episoden. Die Geschichte ist ein wenig lahm, langweilig und lässt den Charmed-Charme vermissen. Es tauchen keine mystischen Wesen, Dämonen oder ähnliches auf, der Feind ist lediglich der Hurrikan.

Auch magisch gesehen kommt man nicht ganz auf seine Kosten, es werden nur wenige zauberhafte Details erwähnt, wenn nur irgendwelche volkstümlichen Rezepte. Die Hexen sind im Grunde machtlos und nutzen nur für spärliche kleine Spielereien ihre Kräfte. Erst im Plot setzen sie die Macht der Drei ein, aber auch dieses passiert fast nebenbei, eine Spannung wird kaum aufgebaut.

Direkt von Beginn an ist der Handlungsverlauf ziemlich einfach gestrickt, man erahnt, was passieren wird und ist somit über die Ereignisse nicht überrascht. Sprachlich gesehen ein einfaches, flüssiges und kurzweiliges Buch genau im Stil der Serie und den Serienbüchern, die beim VGS-Verlag erscheinen.

Für Fans ist dieses Buch bestimmt ein netter Zeitvertreib, gerade zwischen den Staffeln oder aber nach dem Serienfinale, für Neueinsteiger allerdings nicht mitreißend, dann lieber zu einem anderen Buch der Serie greifen oder direkt anschauen. Ebenfalls nicht für Literaturliebhaber bestimmt, denn literarische Leckerbissen lassen sich nicht finden.

Autorin

Die Autoren der Charmed-Bücher wechseln, jedoch gibt es meist einen festen Stamm. Das o. g. Buch schrieb Diana G. Gallagher, die schon mehrere Bücher für Charmed und andere Serien, z. B. Buffy, Sabrina, Star Trek, geschrieben hat.

Zusammen mit ihrem Mann, ebenfalls Autor für TV-Bücher, lebt sie in Florida.

Julia H. - myFanbase
02.11.2006

Diskussion zu diesem Buch