Episode: #2.23 Die andere Seite (2)

Walter und Olivia suchen weiterhin nach Peter und erhalten dabei Hilfe von William Bell. Peter kommt derweil dahinter, welchen Plan der Walter der anderen Seite wirklich verfolgt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Fringe - Grenzfälle des FBI - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Fringe - Grenzfälle des FBI
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Peter sitzt in einem Hubschrauber und sieht sich das "andere" New York aus der Luft an. Viele Standorte befinden sich in Quarantäne aufgrund von so genannten Fringe-Vorfällen, den vermeintlich natürlichen Rissen im Universum. In seinem Büro im Verteidigungsministerium erhält Walternate derweil die Nachricht, dass jemand, der aussieht wie er, in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Alterna-Olivia und Alterna-Charlie werden damit beauftragt, Walter zu holen. Peter kommt ins Büro und Walternate freut sich, seinen Sohn zu sehen.

Olivia und William Bell sind in das dem Central Park am nächsten gelegene Krankenhaus gegangen, um Walter zu finden. Dort tauchen kurze Zeit später auch Alterna-Olivia und Alterna-Charlie auf. Während Bell versucht, die beiden in ein Gespräch zu verwickeln, sucht Olivia nach Walter und findet ihn schließlich. Dank der fortgeschrittenen Technologie ist Walter quasi wieder geheilt und sie können das Krankenhaus durch den Hintereingang verlassen, wo Bell mit dem Auto auf sie wartet. Alterna-Olivia sieht sich derweil die Videoüberwachung des Krankenhauses an und ist entgeistert, als sie Olivia – sich selbst – sieht.

Walternate erklärt Peter, dass durch Walters Besuch in ihrem Universum 1985 viele Probleme entstanden sind und die Region um Boston fast komplett unter Quarantäne gestellt werden musste. Er erklärt ihm, dass die Baupläne, die Peter gesehen hat, von der anderen Seite stammen und das Gerät noch nicht richtig funktioniere. Deshalb will er, dass Peter sich die Batterie des Geräts ansieht, da er mit der Technologie vertraut ist. Da kommt Alterna-Olivia ins Büro. Peter geht vor die Tür, damit Walternate mit ihr privat sprechen kann. Alterna-Olivia berichtet, was passiert ist und Walternate erklärt ihr, dass die Eindringlinge aus dem anderen Universum Versionen von ihnen selbst sind, jedoch seien sie böse. Er sagt ihr auch, dass Peter sein Sohn sei und er vor zwanzig Jahren auf die andere Seite entführt wurde. Dann bittet er sie um einen Gefallen.

Olivia, Walter und Bell sitzen beim KFC und planen den nächsten Schritt. Walter sieht das Problem darin, dass sie ohne die anderen Cortexiphan-Personen nicht mehr zurück in ihre Welt kommen können. Bell meint jedoch, dass Olivia die Tür in das andere Universum öffnen kann und sie nur etwas entwickeln müssen, damit diese Tür lange genug offen gehalten wird. Walter und Bell geraten schnell in einen Disput, doch Olivia unterbricht sie. Sie will nach Peter suchen, während Walter und Bell sich um das Gerät kümmern. Sie machen aus, sich in 12 Stunden zurück am Theaterhaus zu treffen.

Alterna-Olivia bringt Peter in seine neue Wohnung. Sie fragt ihn, wie es auf der anderen Seite sei und Peter meint, dass sich die Welten kaum unterscheiden. Alterna-Olivia warnt Peter, dass er berühmt sein wird, sobald die Öffentlichkeit erfährt, dass er wieder zurück ist, da seine Entführung landesweit bekannt ist. Derweil sind Walter und Bell im Auto unterwegs und Walter ist entsetzt, als er die zerstörte Landschaft und die Quarantäne-Zonen sieht für die er verantwortlich ist. Sie fahren ins Harvard-Labor. Dort erzählt Bell Walter, dass Alterna-Bell als junger Mann in einem Autounfall starb und sich Alterna-Bell und Walternate somit nie kennen lernten. Walter kommentiert sarkastisch, dass Bell ein Vermögen hätte machen können, wenn er auch in diesem Universum Massive Dynamic gegründet hätte. Bell sagt ihm daraufhin, dass der Profit nur ein Nebenprodukt war, er aber ihrer Welt mit der Technologie des anderen Universum helfen wollte, nachdem Walter Peter stahl. Walter jedoch glaubt ihm das nicht, da er genau weiß, dass Bell die Gestaltwandler-Technologie kreiert hat. Bell gibt zu, dass das stimmt, er sagt aber auch, dass er dies tun musste, um weiterhin an Walternate dranzubleiben. Doch Walter sagt ihm wütend, dass er 17 Jahre in der Anstalt verbracht hat, nachdem Bell ein Stück aus Walters Gehirn entfernen ließ und dass er nicht nur diese 17 Jahre, sondern auch Erinnerungen an seinen Sohn und seine Frau verlor und viele seiner Fähigkeiten. Dann finden sie schließlich das Gerät, das sie brauchen.

Alterna-Olivia kommt nach Hause, als plötzlich Olivia mit einer Pistole vor ihr steht. Sie will von Alterna-Olivia wissen, wo Peter ist. Da fällt ihr Blick auf ein Foto, das Alterna-Olivia und ihre Mutter zeigt. Olivia erfährt, dass ihre Mutter in dieser Welt nicht tot ist, aber Alterna-Rachel starb bei der Geburt ihres Babys, das auch nicht überlebte. Olivia erzählt Alterna-Olivia, dass ihre Mutter tot ist, Rachel aber lebt und sie eine Nichte namens Ella hat. Sie bittet Alterna-Olivia, ihr zu vertrauen und sie zu Peter zu bringen. Doch dann zieht Alterna-Olivia plötzlich eine Waffe hervor und sagt Olivia, ihre Waffe wegzulegen. Als Alterna-Olivia bei der Fringe Division anruft, greift Olivia sie an und nach einem Kampf kann Olivia Alterna-Olivia überwältigen.

Im Labor fragt Walter Bell, wieso er ihm seine Erinnerungen nahm, doch Bell will die Sache beruhen lassen und das Gerät zum Central Park bringen. Olivia färbt sich derweil die Haare und sieht schließlich aus wie Alterna-Olivia. Sie findet heraus, wo Peter wohnt und will das Apartment verlassen, als plötzlich Alterna-Charlie hinter ihr steht. Sie sagt ihm, dass der Minister Peter Bishop an einen sichereren Ort bringen lassen wolle und sie gehen los.

Peter sitzt in seinem Apartment und analysiert die Batterie. Er kommt zu dem Schluss, dass die Batterie vielleicht ein organisches Interface brauche und als er ein paar der Einzelteile berührt, scheinen diese auf ihn zu reagieren. Er erkennt, dass das Gerät auf ihn abgestimmt ist und nur durch ihn funktioniert. Olivia sitzt derweil mit Alterna-Charlie im Auto und versucht eine Unterhaltung aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig kommt Alterna-Olivia in der Wohnung wieder zu Bewusstsein.

Olivia und Alterna-Charlie erreichen Peters Wohnung. Olivia drückt Peter die Zeichnung in die Hand und sagt ihm, dass diese vom Beobachter sei. Dann schlägt sie Charlie mit einer Flasche nieder und gibt sich Peter als sie selbst zu erkennen. Sie sehen sich die Zeichnung des Beobachters und die Baupläne der Waffe an und Peter erkennt, dass Walternate ihn angelogen hat: Er hat Peter nicht zurückgebracht, um das Paralleluniversum zu retten, sondern um Walters Universum zu zerstören. Olivia sagt ihm, dass er wieder zurück kommen soll, denn er gehöre an ihre Seite. Dann küssen sie sich.

Walternate ist bei der Fringe Division, gemeinsam mit Alterna-Olivia. Sie finden heraus, dass Olivia sich zurück auf den Weg zum Theaterhaus macht und Walternate befiehlt Alterna-Broyles und seinen Leuten, sie aufzuhalten. Olivia und Peter erreichen sie das Theaterhaus, wo Walter und Bell dabei sind, das Gerät nach innen zu schaffen. Doch ein Einsatzteam der Fringe Division ist ebenfalls schon da. Während Walter und Peter drinnen das Gerät aufbauen, halten Bell und Olivia das Einsatzteam mit Bells ausgeklügeltem Waffenarsenal in Schach. Eine von Bells Phosphorbomben explodiert dabei und sprengt das gesamte Einsatzteam in die Luft.

Bell und Olivia gehen ins Theaterhaus, wo bereits alles bereit ist. Walter allerdings ist in Panik, da er nicht glaubt, dass Olivia genug Energie hat, um sie alle hinüber zu bringen. Doch Bell beruhigt ihn: Er ist selbst schon unzählige Mal zwischen den Universen hin- und hergereist und wird diese Energie zur Verfügung stellen. Walter entschuldigt sich bei Bell dafür, dass er je an ihm gezweifelt hatte. Sie starten das Gerät. Bevor Bell sie hinüber in ihr Universum befördert, sagt er Walter, dass er ihm einen Teil seiner Erinnerungen nahm, weil Walter ihn darum gebeten hatte. Walter hatte Angst, was aus ihm wurde. Dann plötzlich stehen Olivia, Walter und Peter alleine da, ihnen kommt Broyles entgegen.

Olivia kehrt zufrieden in ihr Apartment zurück. Peter ist im Harvard-Labor und wird von Astrid mit einem Stück Kuchen willkommen geheißen. Als sie weg ist, fragt Walter seinen Sohn, ob er bei ihnen bleiben wird. Peter sagt ihm, dass er Walters Taten nicht nachvollziehen kann, doch er erkennt an, dass sein Vater zwei Mal durch die Universen gereist ist, um ihn zu retten.

Alterna-Olivia betritt einen alten Laden und fragt nach einer Selectric-Schreibmaschine. Sie wird in das Hinterzimmer gelassen, wo eine Schreibmaschine und ein Spiegel stehen. Sie beginnt zu schreiben: "Infiltrierung erfolgreich. Erwarte Anweisungen." Walternate öffnet derweil ein Fenster, hinter dem Olivia in einer Gefängniszelle sitzt. Sie schreit verzweifelt, dass er sie freilassen soll, doch Waltenate schließt das Fenster wieder und geht.

Maria Gruber - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Manuel H. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Habt ihr ihn auch gehört? Den Knall, mit dem sich "Fringe" wohlverdient aus dieser Season verabschiedet hat? Na gut, ganz so groß war der Knall dann auch nicht. Und das meine ich absolut positiv,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Fringe" über die Folge #2.23 Die andere Seite (2) diskutieren.