Iny Lorentz

Dass Iny Lorentz einmal Karriere als Schriftstellerin Karriere machen würde, hätte sie nie für möglich gehalten. Im Jahre 1949 kommt sie in Köln auf die Welt und besucht dort die Volksschule. Nachdem sie mit der Schule fertig war, arbeitete sie eine Zeit lang als Tierpflegerin und machte später eine Lehre als Arztpflegerin. Auf dem Abendgymnasium holte sie ihr Abitur nach um später ein Medizinstudium aufzunehmen, musste aber nach 3 Semestern abbrechen, da sie es sich nicht weiter leisten konnte. Sie orientierte sich um und entschied sich das Organisationsprogrammieren zu erlernen. Im Jahre 1980 zog sie nach München.

Iny Lorentz hatte noch immer etwas für das Schreiben übrig. Anfangs schrieb sie für sich selbst, später Kurzgeschichten für Fanzeitschriften. Dadurch wurde der Herausgeber einer Anthologie des Heyne-Verlags auf sie aufmerksam und gab ihr die Chance etwas Professionelles zu veröffentlichen. So schrieb sie zusammen mit ihrem Mann, den sie in München kennen gelernt hatte, ein Kinderbuch und einige Bücher zu TV-Serien. Ihr erster großer Roman erschien im Jahre 2003 "Die Kastratin". Es folgten im Jahr 2004 "Die Goldhändlerin" und 2005 "Die Wanderhure", sowie "Die Kastellanin".

Zusammen mit ihrem Mann lebt Iny Lorentz derzeit in München und schreibt weiterhin Bücher.

Laurent Feipel - myFanbase