Anna Sahlene

Anna Sahlene, eines der neuesten schwedischen Musikimporte, macht schon seit einiger Zeit die Branche unsicher. Dabei ist sie keines der Castingpüppchen, sondern arbeitete 10 Jahre lang auf ihren Erfolg hin. Grund für uns, einen Blick auf die Chartstürmerin zu werfen.

Anna Sahlene wurde am 11. Mai 1976 in Soderhamm unter dem bürgerlichen Namen Anna Sahlin geboren, spielte bereits mit 11 Jahren die süße Inga in Die Kinder von Bullerbü, einer Verfilmung des Kinderbuchklassikers von Astrid Lindgren. Aber das war nicht genug. In ihrem Geburtsort aufgewachsen, zog sie mit 18 Jahren in die schwedische Hauptstadt Stockholm, um dort eine Musikkarriere zu starten, zunächst als Session- und Backgroung-Sängerin und später mit ihrer R&B-Band Rhythm Avenue. Mit dieser zog sie auch ihren ersten Plattendeal an Land.

Aber Anna wollte mehr. Sie wollte eine Solokarriere starten. Also verließ sie ihre Band und bereits kurze Zeit gelang es ihr, einen Plattenvertrag von dem erfolgreichen Label Roadrunner Arcade Music an Land zu ziehen, bei dem sie auch gleich mit einem der begehrtesten schwedischen Produzenten Patrik Berger (Hilary Duff, Jennifer Brown) zusammenarbeiten durfte. Weiterhin war Kara Dioguardi (Songwriterin und Produzentin für Enrique Iglesias, Kylie Minogue und Celine Dion) an Bord, so dass eine Reihe erstklassiger Pop- und Rocksong zustande kam, von denen The Little Voice als erste Single erschien. Diese wurde sogleich erfolgreich und stand in den Top 5 der MTV Nordicís most played list.

Während dieser Zeit trat sie bereits als Opening Act für Bon Jovi und Robert Plant (Liedsänger für Led Zeppelin) auf und gewann quasi im Vorbeigehen die estnische Vorausscheidung für den Eurovision Song Contest. Also fuhr sie nach Tallinn, trat dort vor einem 160 Millionen TV-Publikum auf und belegte mit ihrem Song Runaway den sagenhaften Platz Nummer 3. Dieser Song wurde danach auch als Single veröffentlicht und zu einem der größten Hits 2005 in Schweden, nicht zu vergessen die Top-Positionen der Radio Airplay Charts in vielen europäischen Ländern.

Nach ihrem erfolgreichen ersten Album "Itís Been A While", steht seit Oktober "Photograph" in den Plattenläden.

Nicole - myFanbase

Discographie

2005Photograph
bei Amazon bestellen
2005It'S Been a While
bei Amazon bestellen
2004Single: We'Re Unbreakable
bei Amazon bestellen