The Rasmus

Die finnische Rockband The Rasmus gibt es bereits seit elf Jahren. Damals nannten sich die vier (Lauri Ylönen, Gesang; Janne Heiskanen, Schlagzeug; Pauli Rantasalmi; Gitarre; Eero Heinonen, Bass - Janne Heiskanen wurde später durch Aki Hakala ersetzt und wanderte nach Thailand aus) noch Antilla, was später zuerst in Rasmus, dann in The Rasmus geändert wurde. Zuerst waren sie nur eine von vielen Schülerbands, bis sie mit sechzehn Jahren einen Vertrag bei Warner Music Finnland bekamen, die Schule schmissen und 1996 ihr erstes Album "Peep" veröffentlichten, welches Goldstatus erreichte, ebenso wie das zweite Album "Playboys".

Neun Jahre später sind sie in ganz Europa bekannt, haben sechs Alben und eine DVD veröffentlicht und man kann ihre Entwicklung mit jeder CD weiterverfolgen. Am Anfang noch eher eigenwillig und ein bisschen gewöhnungsbedürftig, ist ihre Musik spätestens seit "Into" rockig und auch von den Texten her ein bisschen düster. Allein 2002 erhielten The Rasmus 4 Emmas, die finnische Version des Grammys.

Zwar waren The Rasmus 2001 kurz in den deutschen Charts, doch den Durchbruch hierzulande schafften sie erst 2003 mit der Single "In the shadows" aus dem Album "Dead letters", wenig später war der Song auch in England auf Platz drei der Charts.

2004 erschien die Single "Bittersweet", die Sänger Lauri mit HIM- Frontman Ville Valo und den finnischen Cellisten Apocalyptica, für die Lauri auch auf deren Single "Life burns" sang, aufnahm. Doch dies war nicht die einzige Zusammenarbeit mit finnischen Kollegen. Lauri und Pauli managen die Band Killer, außerdem sind The Rasmus, Killer und auch Kwan befreundet, mit denen sie ebenfalls gelegentlich zusammenarbeiten.

Die Erfolge von The Rasmus können sich durchaus sehen lassen: bis jetzt verkauften sie weltweit mehr als 1,5 Millionen Alben und in elf Ländern bekam "In the shadows" fünf Platin- und acht Goldauszeichnungen. Allein in Deutschland wurde die Single über 210.000 mal verkauft.
Ihre aktuelle Single "Sail away" ist nach "No fear" schon die zweite Auskopplung aus dem Album "Hide from the sun".

Caroline S. - myFanbase

Discographie

2005Hide from the sun
bei Amazon bestellen
2004DVD: Live letters
bei Amazon bestellen
2003Dead letters
bei Amazon bestellen
2001Into
1998Hellofatester
1997Playboys
1996Peep