Sharon Pierre-Louis

Sharon Pierre-Louis wurde in Florida geboren und ist die Tochter eines haitianischen abstammenden Paares, die in den frühen 1980er Jahren in die Vereinigten Staaten eingewandert sind.

Bereits seit ihrer Schulzeit interessierte sich Sharon für die Schauspielbranche und alles, was damit zu tun hat. Nach ihrem Abschluss ließ sie sich zunächst zur Opernsängerin ausbilden und schaute sich kurz danach nach ersten Rollenangeboten um. 2008 machte sie auf sich aufmerksam, als man ihr den Part der lesbischen Stacy Kingston in der Serie "Lincoln Heights" angeboten hat. Dies war auch der Startschuss für eine Karriere, die die ein oder andere größere Rolle beinhaltete.

Als für die Buchadaption "The Lying Game" eine Mimin für die Rolle der Nisha Randall gesucht wurde, besetzte man Sharon für diese. Nach dieser Verpflichtung zog sie sich eine kleine Rolle in dem preisgekrönten Film "Django Unchained" an Land.

Pierre-Louis wuchs mit fünf Geschwistern auf, darunter auch ihr gehörloser älterer Bruder. Um mit diesem kommunizieren zu können, erlernte sie die amerikanische Gebärdensprache. Schließlich besetzte man sie als Iris Watkins in der vierten Staffel "Switched at Birth", deren Schwerpunkt auf der Gebärdensprache liegt.

Wenn Sharon nicht gerade singt, Vorlesungen abhält oder vor der Kamera steht, schreibt sie leidenschaftlich gerne Gedichte.

Daniela S. - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2015Switched at Birth (TV) als Iris Watkins
Originaltitel: Switched at Birth (TV)
2013Suburgatory (TV) als Daisy
Originaltitel: Suburgatory (#2.12 Body Talk) (TV)
2012Django Unchained als kleine Jody
Originaltitel: Django Unchained
2011The Lying Game (TV) als Nisha Randall
Originaltitel: The Lying Game (TV)
2009Fame als Broadway Girl
Originaltitel: Fame
2009CSI: Miami (TV) als Marie Gaudreau
Originaltitel: CSI: Miami (#8.10 Count Me Out) (TV)
2008Lincoln Heights (TV) als Stacy Kingston
Originaltitel: Lincoln Heights (TV)