Daniel Powter

Daniel Powter ist in dem kleinen Dörfchen Okanogan Valley in British Columbia, Kanada geboren und aufgewachsen. Schön sehr früh ist er mit der Musik in Berührung gekommen und hat als Kind lieber Geige gespielt, anstatt herumzutollen. Bei einem Talentwettbewerb in der Schule wurde er von älteren Mitschülern verprügelt und kam mit einem blauen Auge nach Hause. Das war eigentlich der Moment, an dem er die Musik an den Nagel hängen wollte.

Jedoch hat er die Musik nicht an den Nagel gehängt, sondern vorerst nur die Geige. Ein weiterer Grund dafür war, dass Daniel Legastheniker ist und demnoch sehr große Probleme beim Notenlesen hat. Seine Lehrerin fand das damals allerdings sehr wichtig und so kamen sie auf keinen gemeinsamen Nenner!

Zu seinen größten Einflüssen zählten "Die Beatles", "Fleetwood Mac" und alte Motown-Scheiben, die er im Schrank seiner Eltern fand. Ausserdem stand er total auf "Duran Duran" und "Prince"!

Von der Geige ging es dann zum Klavier, an dem er sich selbst die Songs beibrachte, die er im Radio oder auf Platte gehört hatte. Und obwohl er schon so viel mit Musik zu tun hatte, dauerte bis zum Ende seiner Schulszeit, bis er eine Band gründete. Und dann ging es auch schon los:

In Eigenregie nahm er sein eigenes erstes Album auf und gewann Spielzeit im Radio bei einem Wettbewerb in Victoria, das den Titel Rocktoria trug. Kurz darauf schrieb er sich am Grant McEwan College in Edmonton ein und erlebte dort wieder einen kleinen Rückschlag, denn er war ein brillianter Schüler, was die Praxis anging, aber sobald die Theorie abgefragt wurde, hatte er wieder keine Chance, da er nicht gut lesen kann.

Nach zwei Jahren schmiss er das College und ging nach Vancouver, wo er auf Jeff Dawson traf. Mit ihm zusammen entwickelte er Songs, die die Grundlage zu Daniels ersten kommerziell-erfolgreichen Album "Daniel Powter" bildeten.

Annika Leichner - myFanbase

Discographie

2008Under the Radar
bei Amazon bestellen
2005Daniel Powter
bei Amazon bestellen