Jyoti Amge

Jyoti Amge wurde am 16. Dezember 1993 in Indien geboren und trägt seit 2011 offiziell den vom Guinness Buch der Rekorde vergebenen Titel als kleinste, lebende Frau der Welt. Sie leidet seit ihrer Geburt an Achondroplasie, einer Gen-Mutation, die das Wachstum des Skelettsystems betrifft und ist lediglich 62cm groß. Trotz ihrer Behinderung versuchten ihre Eltern, ihrer Tochter ein normales Leben zu ermöglichen und schickten sie auf eine ganz normale Schule.

Schon seit ihrer Jugend steht Amge für verschiedenste Dokumentationen, die ihr Schicksal beleuchten, vor der Kamera. Sie träumte lange davon, in einem Bollywood-Film mitzuspielen, was jedoch immer wieder scheiterte. 2014 konnte Ryan Murphy sie für eine Rolle in der vierten Staffel von "American Horror Story" gewinnen, wo sie ein Mitglied einer Freak Show mimt. Sechs Monate dauerte es, bis Murphy für Amge ein Visum bekommen konnte, mit dem sie in die USA einreisen durfte.

Kleidung und Schuhe müssen für Amge stets angefertigt werden, worauf die kleine Frau großen Wert legt. Sie besteht auch darauf, von Fans mit Respekt behandelt zu werden, wozu auch gehört, dass sie nicht wie ein Baby gehalten werden will.

Aufgrund ihrer Genmutation leidet sie an Osteogenesis imperfecta, bekannt als Glasknochenkrankheit. Dies bedeutet für sie, vor allem im steigenden Alter auf Pflege angewiesen zu sein.

Melanie Wolff - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2014American Horror Story (TV) als Ma Petite
Originaltitel: American Horror Story (TV)