Christopher Denham

Christopher Denham stammt aus Illinois. Dort arbeitete er jahrelang mit der Steppenwolf Theater Company, ehe er sein Glück in Hollywood versuchte. Seine erste Rolle ergatterte er 2003 in der TV-Serie "Law & Order: New York". In den folgenden Jahren war er in etlichen Film- und Ferhsehproduktionen zu sehen. So spielte er kleinere Nebenrollen in Filmen wie "Der Krieg des Charlie Wilson", "Duplicity Gemeinsame Geheimsache" und Shutter Island. Seine größte Rolle übernahm er 2012 im Oscar prämierten Film Argo.

Auch in TV-Serien ist Denham immer wieder als Gastdarsteller zu sehen. So übernahm er beispielsweise eine kleine Rolle in einer Episode von "Good Wife", war in "Person of Interest" zu sehen und übernahm 2013 bei "The Following" die Rolle des Vince McKinley.

Neben seiner Arbeit vor der Kamera für Film und Fernsehproduktionen arbeitet Denham als Bühnenautor fürs Theater. Sein erstes eigenes Stück names Cagelove feierte 2006 in New York am New York City's Rattlestick Theatre Premiere.

Über sein Privatleben ist nur wenig bekannt. In einem Interview erzählte er, dass in einer Band namens "Ivan and the Terribles" spielt und dort am Bass zu hören ist.

Melanie Wolff - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2013Good Wife (#4.22 What's in the Box) (TV) als Trent Buckley
Originaltitel: The Good Wife (TV)
2013The Following (TV) als Vince McKinley
Originaltitel: The Following (TV)
2012Argo als Mark Lijek
Originaltitel: Argo
2012Person of Interest (TV) als Kyle Morrison
Originaltitel: Person of Interest (#1.18 Identity Crisis) (TV)
2010Rubicon (TV) als Evan Hadas
Originaltitel: Rubicon (#1.03 Keep the Ends Out) (TV)
2010Shutter Island als Peter Breene
Originaltitel: Shutter Island
2009Duplicity Gemeinsame Geheimsache als Ronny Partiz
Originaltitel: Duplicity