Graham Coxon

Graham Leslie Coxon wird 1969 in Rinteln (bei Hannover) in einem militärischen Krankenhaus geboren. Im Alter von zwölf Jahren beginnt er Gitarre zu spielen.

1977 ziehen Graham und seine Familie nach Colchester in England. Nachdem er die High School verlässt, besucht er das renommierte Goldsmith’s College in London. Hier trifft er auf Kommilitonen und Bassist Alex James, und zusammen mit Schlagzeuger Dave Rowntree und Sänger Damon Albarn gründen sie eine seltsame Kunst-Punk Band namens Seymour. Nachdem sie einige Konzerte in und um London gespielt haben, ändert die Band 1989 ihren Namen auf Blur. Noch im selben Jahr unterzeichnen Blur einen Plattenvertrag mit dem EMI Label Food.

Trotz zahlreicher Hochs und Tiefs und nach Auslösung der Brit-Pop Explosion schaffen Blur es, sich über die Jahre hin einen unvergleichlichen experimentellen Intellekt anzueignen. 1997 erscheint das gleichnamige Album 'Blur'; mit diesem Album tritt auch Graham Coxons starke Verbundenheit zu US Kultbands wie Pavement oder Sonic Youth zum Vorschein. Auf eigenen Wunsch hin beschließt er seine Energien mehr auf Solo-Projekte zu konzentrieren.

1998 gründet Graham Coxon sein eigenes Plattenlabel namens 'Transcopic', um sich selbst und anderen 'zurückgelassenen' Künstlern eine Plattform zu geben. Transcopic ist zunächst nur ein Nebenprojekt, um Grahams eigene Ideen und eigenen Weg zu zeigen. Kurz darauf veröffentlicht er sein erstes Soloalbum 'The Sky Is Too High', welches von den Kritikern gut aufgenommen wird und einige schöne Momente enthält.

Kurz darauf ist Coxon wieder im Studio mit Blur, um deren sechstes Album 13 aufzunehmen. Das Plattencover dieses Albums ziert eine Zeichnung von Graham, die wohl einen intimeren Eindruck hinterlässt als die Musik, die sich darin versteckt.

Im Jahr 2000 wird Grahams Tochter Pepper geboren. Außerdem veröffentlicht Graham seine zweite Solo-Platte 'The Golden D' (Der Titel spielt auf Grahams liebsten Akkord an). Dieses Album ist wesentlich schneller und härter und damit auch wesentlich anders als sein Vorgänger. Unter anderem enthält es auch zwei 'Mission of Burma' Cover ("Fame And Fortune" und "That's When I Reach For My Revolver"). Grahams alte Fangemeinschaft ist nicht sehr begeistert, dafür gewinnt er aber auch eine Menge neuer Zuhörer.

Während einer Lücke im Studio- und Tourplan von Blur kehrt Coxon in sein eigenes Studio zurück und nimmt sein drittes Soloalbum auf 'Crow Sit On Blood Tree'. Diesmal wird die Lautstärke zurückgefahren und sich mehr am Lo-Fi Stil des Debütalbums orientiert. Wie immer, schreibt Graham alle Songs selbst und spielt sämtliche Instrumente selbst ein. Im August 2001 wird 'Crow Sit On Blood Tree' veröffentlicht, Ende des Jahres treffen sich Blur, um Pläne für das nächste Album zu besprechen.

2002, mitten im Projekt, schockiert Graham Coxon seine Fangemeinschaft mit der Bekanntgabe, Blur zu verlassen. Blur machen zunächst als Trio weiter und produzierten mit Hilfe von Norman Cook das Album 'Think Tank'. Da sie mit Graham einen herausragenden Gitarristen verloren haben, wurde auch der Gitarrenanteil in ihrer Musik zurückgefahren. Heute wird Grahams Position durch Ex-'The Verve' Gitarrist Simon Tong ausgefüllt. Im Oktober 2002 veröffentlichte Graham sein viertes und bisher reifstes Album 'The Kiss Of Morning'.

Am 17. Mai 2004 erscheint seine fünfte Platte 'Happiness In Magazines', im Spätjahr beehrt er auch die deutschen Clubs auf seiner Tour. Im darauf folgenden Jahr ist es eher ruhig um Coxon, nur einige Gerüchte über eine Reunion mit Blur kommen auf. Das bisher sechste Album erschien am 17.03.2006 und trägt den Namen "Love Travels At Illegal Speed", welches die Liebe, die in Coxons Songs eine große Rolle spielt, aus allen Blickwinkeln darstellen soll.

Eva Riemenschneider - myFanbase

Discographie

2009The Spinning Top
bei Amazon bestellen
2006Love Travels At Illegal Speed
bei Amazon bestellen
2004Happiness in Magazines
bei Amazon bestellen
2002The Kiss of Morning
bei Amazon bestellen
2001Crow Sit on Blood Tree
bei Amazon bestellen
2000The Golden D
bei Amazon bestellen
1998The Sky Is Too High
bei Amazon bestellen