Patrick Sean Smith

Als Patrick Sean Smith 2007 anfing "Greek" zu schreiben, ging es ihm darum, das Leben zu Collegezeiten zu zeigen, wo die eigentlichen Probleme erst losgehen und die großen Entscheidungen des Lebens getroffen werden. Er erschuf "Greek" auf Basis dessen, was er selbst gerne sehen wollte: Ein einstündiges TV-Format mit einer Mischung aus Drama und Comedy, bestimmt für das Publikum, das seine Schulzeit schon hinter sich hatte. Das Konzept hörte sich simpel an und doch schaffte es Smith, eine große Lücke zu füllen. Dabei nahm er sich nicht etwa die großen Teen-Show Hits zum Vorbild, sondern alte Film-Klassiker des Genres, wie etwa "Animal House" oder "Say Anything", die eher durch ihre Unbeschwertheit glänzten und durch zahlreiche Referenzen und Insider-Witzen in der Show von ihm gewürdigt werden.

Patrick Sean Smith wurde in einer kleinen Stadt in Texas geboren und ist dort zusammen mit seiner älteren Schwester aufgewachsen. Ähnliche wie sein Charakter Rusty Cartwright hat er als Kind immer versucht, zu der Welt der älteren Schwester zu gehören, die sich dadurch häufig in Casey wiederfindet. In seiner Kindheit bevorzugte er es, im Haus anstatt draußen zu spielen. Schon damals interessierte er sich für das Fernseh- und Filmgeschäft und wusste, dass er später einmal dort arbeiten wollte. Seine Eltern unterstützten diesen Wunsch und halfen ihm auf den Weg.

Bereits als Kind fand er heraus, dass er schwul ist. Alles, was er über Homosexualität erfuhr, entnahm er den Geschichten aus dem Fernsehen. Matt aus "Melrose Place" half ihm dabei zu begreifen, was er vom Leben will. Während andere Filme und Serien, die ebenfalls das Thema Homosexualität aufgriffen, seine Ansichten verdüsterten. Darum hatte er sein Outcoming erst mit 21 Jahren, nachdem er einige schwule Männer und ihre Lebensstile kennenlernte und sicher war, das es für ihn das Richtige ist. Kurz bevor "Greek" vom Piloten zu einer Serie wurde, lernte er den Drehbuchautor Carter Covington kennen, und die beiden begannen auszugehen. Unabhängig davon schlugen die ABC-Produzenten Patrick Sean Smith vor, dass er mit Carter zusammenarbeiten sollte. Seit Oktober 2008 sind die beiden glücklich verheiratet.

Seine Erfahrungen mit der Homosexualität verarbeitet er auch in dem Charakter Calvin Owens. Dafür hat er sogar Recherche betrieben und sich bei Kindern und Jugendlichen erkundigt, wie sie mit diesem Thema umgehen. Für die meisten von ihnen ist Homosexualität kein Problem. Ihre Meinungen ließ er dann auch in die Ansichten einiger seiner anderen Charaktere einfließen.

Nach der High School wechselte Patrick auf die Universität von Texas und studierte dort Fernsehkritik. Um gut in das Gewerbe einzusteigen, zog er nach Los Angeles. Eigentlich hatte er immer nur vor, für "Beverly Hills, 90210" oder "Buffy – Im Bann der Dämonen" zu arbeiten. Aber wie in der Branche üblich, hat man anfangs nicht die Wahl und er nahmen das Angebot an, bei "Law & Order" zu helfen. Zu diesem Zeitpunkt war Patrick Sean Smith noch kein richtiger Autor, sondern wurde sich bei dem Job erst klar, dass er einer werden wollte. Er erkannte, dass der Drehbuchautor den größten Einfluss hat und die Arbeit faszinierte ihn. Als er seinem damaligen Chef davon erzählte, warnte er ihn vor den Tücken dieses Jobs. Aber er sagte ihm auch, dass es sich lohnen könnte.

Auch für ihn war der Anfang als Autor nicht leicht. Zunächst ergatterte er die Möglichkeit bei "The Chronicles" mitzuarbeiten. Bei "Everwood" lernte er Vanessa Taylor kennen, die ihm bei seinen ersten Schritten als Drehbuchautor half und seine Karriere in Gang brachte. Durch ihre Hilfe konnte er an einem Dramakurs von Warner Brothers teilnehmen. Außerdem stellte sie ihm einen Agenten vor, mit dem Patrick heute immer noch zusammen arbeitet. Bei "Summerland Beach" traf er auf Jen Grisanti, die in der Drehbuchbranche ein Star ist und die ihm auch half noch besser und bekannter zu werden.

Nach "Summerland" bekam er noch die Möglichkeit bei einer Episode von "Supernatural" mitzuarbeiten, bevor er ein Jahr lang unfreiwillig pausierte. In dieser Zeit schrieb er nur. Er versuchte seine Fähigkeiten zu verbessern und wusste, wenn er sich nicht bemühte, würde er es nicht schaffen. Er schrieb und schrieb, unter anderem auch an dem Piloten für "Greek", von dem er nicht erwartet hätte, dass er Interesse bei ABC Family weckt. Doch er gefiel ihnen, weil die Geschichte und die Charaktere authentisch waren, und von da unterstützten sie das Projekt. "Erst glaubte ich, ich schreibe für HBO, weil so viel Sex enthalten war, so viel Alkohol, aber es war authentisch."

ABC Family half ihm, aus dem Piloten eine Serie zu machen, und für Patrick fing ein ganz neues Kapitel als Drehbuchautor an. Diesmal war er von Anfang an dabei: Er entwickelte die Charaktere und gab ihn Geschichten. Darüber hinaus suchte er die Leute aus, die mit ihm zusammen an der Show arbeiten durften. Mittlerweile gibt es ein festes Team für "Greek" und vieles wird in Diskussionen entschieden, weil Patrick Gleichberechtigung wichtig ist. Auf die Arbeit, die das Team und er bisher geleistet haben, ist er stolz und er bemüht sich Arroganz und Egoismus aus seinem Leben wie auch seiner Arbeit heraushalten möchte. Außerdem glaubt er, dass er trotz des bisherigen Erfolges noch nicht an der Spitze des Geschäfts angekommen ist, weil er immer noch jeden Tag dazu lernt.

Elena Michailidu und Ceren Karayel - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2007 - 2011Greek (TV) als Serienerfinder, Drehbuchautor, Produzent
Originaltitel: Greek (TV)
2006Supernatural (#1.11 Vogelscheuche) (TV) als Drehbuchautor
Originaltitel: Supernatural (TV)
2005Summerland Beach (#2.08 Leaving Playa Linda) (TV) als Drehbuchautor
Originaltitel: Summerland (TV)
2003 - 2004Everwood (TV) als Drehbuchautor
Originaltitel: Everwood (TV)
2002The Chronicle (TV) als Drehbuchautor
Originaltitel: The Chronicle (#1.21 Hell Man) (TV)