Raelle Tucker

Mit dem Schreiben begann Raelle Tucker bereits im Alter von 3 Jahren. Dabei handelte es sich nicht um Drehbücher, sondern um Gedichte. Sie behauptet von sich, nie jemand gewesen zu sein, der irgendwie durch Äußeres oder bestimmte Fähigkeiten herausstach – nur das Schreiben lag ihr. So eröffnete sie als Studentin sogar eine Theatergruppe, für die sie die Stücke schrieb und leitete.

Der Kurzfilm "The Clay Man" (2004), ihre erste Arbeit für das Filmgeschäft, war ein harter Job für sie. Denn es ging alles schief, was schief gehen konnte. Sie war auch nicht wirklich froh über das Produkt, das am Ende herauskam, und schaute es sich erst zwei Jahre später zum ersten Mal an.

Sie schrieb Drehbücher zu den bekannten Serien "Supernatural" (2005 - 2007) und "True Blood" (2008 - 2010). Für letztere war sie 2009 mit dem Produktionsteam nominiert für den Writers Guild of America Award für die "Beste neue Serie".

Ceren K. - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2008 - 2010True Blood (TV) als Drehbuchautorin, Co-Produzentin
Originaltitel: True Blood (TV)
2005 - 2007Supernatural (TV) als Drehbuchautorin, ausführender Story Editor
Originaltitel: Supernatural (TV)
2005Eyes als Drehbuchautorin
Originaltitel: Eyes
2004The Clay Man als Drehbuchautorin, Regisseurin
Originaltitel: The Clay Man