Alicia Keys

Foto: Alicia Keys - Copyright: Yu Tsai/Sony Music
Alicia Keys
© Yu Tsai/Sony Music

Alicia Augello Cook ist berühmt geworden unter dem Namen Alicia Keys. Sie ist R&B/Soulsängerin, Songwriterin, Pianistin, Cellistin und Schauspielerin. Ihren Künstlernamen Keys wollte sie selbst ursprünglich gar nicht annehmen. Sie hatte mit 16 an Wilde als Nachnamen gedacht, doch ihr damaliger Manager hatte einen Traum von dem Namen Keys und meinte, dass das am besten ihre Musik und ihre Person repräsentiere. Geboren wurde sie 1981 in New York City als einzige Tochter von ihrer irisch-italienisch-stämmigen Mutter Teresa "Terri" Augello, einer Schauspielerin, und dem Jamaikaner Craig Cook, einem Flugbegleiter.

Mit dem Klavier spielen, begann sie mit sieben Jahren und lernte vor allem klassische Musik von Mozart, Beethoven und ihrem absoluten Lieblingskomponisten Frédéric Chopin. Sie bewarb sich mit Zwölf bei der Professional Performing Arts School in Manhattan und machte ihren Abschluss mit 16 im Chor. Anschließend erhielt sie eine Zusage an der Columbia University zu studieren, doch nach vier Wochen brach sie ab und verfolgte ihre Karriere als Musikerin.

Ihre Stimme ist unverkennbar und bereits seit ihrem Debütalbum "Songs in A Minor" (2001) weltbekannt. Zusammen mit den folgenden Studio-Alben "The Diary of Alicia Keys" (2003) und "As I Am" (2007) kommt sie auf insgesamt über 30 Millionen verkaufte Exemplare weltweit, was sie zu einer der erfolgreichsten Sängerinnen des Jahrzehnts macht. Zwischendurch gab sie 2004 ein Buch mit dem Titel "Tears for Water: Songbook of Poems and Lyrics" heraus, welches unveröffentlichte Gedichte und Songtexte enthielt.

Neben der Musik verfolgt Keys seit ein paar Jahren auch den Weg der Schauspielerei. Während sie erste TV-Erfahrungen bereit im zarten Alter von vier Jahren machte, strebt sie erst seit 2007 nach einer Filmkarriere. Damals tauchte sie in dem Film "Smokin' Aces" als Attentäterin Georgia Sykes auf. Sie erhielt viel Lob von ihren Co-Stars, was ihr Mut machte, weiteren Filmrollen nachzugehen. 2002 spielte sie in "Nanny Diaries" mit. 2008 folgte ein Part in "The Secret Life of Bees". Zusätzlich unterzeichnete sie zusammen mit ihrem Manager Jeff Robinson einen Vertrag mit Disney, der es ihr erlaubt Filme zu produzieren und neue Ideen zu entwickeln.

Auch sozial ist Alicia sehr engagiert. Sie gehört zu den Gründern der Organisation Keep a Child Alive, welche von HIV oder Aids betroffene Familien in Afrika mit Medikamenten versorgt. Des Weiteren nimmt sie an vielen Charity-Konzerten teil, um verschiedene Projekte weltweit zu unterstützen.

Catherine Bühnsack - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2008Die Bienenhüterin als June Boatwright
Originaltitel: The Secret Life of Bees
2007Nanny Diaries als Lynette
Originaltitel: Nanny Diaries
2006Smokin' Aces als Georgia Sykes
Originaltitel: Smokin' Aces
2006Backyardigans - Die Hinterhofzwerge (TV) als Boingas Mutter
Originaltitel: The Backyardigans (#2.01 Mission to Mars) (TV)
2005The Diary of Alicia Keys als sie selbst
2003American Dreams (#2.06 Rescue Me) (TV) als Fontella Bass
Originaltitel: American Dreams (#2.06 Rescue Me) (TV)
2001Charmed - Zauberhafte Hexen (#4.05 Der Sammler) als P3 VIP Patron
Originaltitel: Charmed (TV)
1985Die Bill Cosby Show (TV) als Maria
Originaltitel: The Cosby Show (#1.22 Slumber Party) (TV)