Marianne Fredriksson

Marianne wurde am 28. März 1927 als Marianne Persson in Göteborg geboren. Sie war eine erfolgreiche schwedische Schriftstellerin und Journalistin.

Fredriksson stammte aus einer armen Arbeiterfamilie, bei der das Geld immer knapp war. Ihre Mutter war Hausfrau und ihr Vater ein Schiffsbauer. Marianne durfte nach Abschluss der Grundschule weiterhin die Schule besuchen, was in den 30er-Jahren nicht gewöhnlich war für ein Mädchen. Sie hatte es allerdings auch nicht einfach als Arbeitermädchen neben lauter Mädchen des Bürgertums und dass sie gut in der Schule war, machte die ganze Sache auch nicht einfacher.

Nachdem Marianne die Schule beendet hatte, fing sie als Journalistin bei der Göteborgs-Tidningen an und lernte in dieser Zeit auch ihren Mann Sven kenn. Beide heirateten in Genua. Schließlich bekamen beide zwei Töchter und als diese zwei und sechs Jahre alt waren, zog die Familie nach Stockholm. Dort wurde Marianne beim Bonniers Specialtidningsförlag Chefredakteurin und arbeitete fünfzehn Jahre lang für Zeitschriften wie das Einrichtungsmagazin "Allt i Hemmet". Außerdem begründete sie neue Zeitschriften mit: "Wir Eltern" und "Alles über das Essen".

1974 gründete sie einer der größten schwedischen Morgenzeitungen, "Svenska Dagbladet", und da man ihr freie Hand ließ mit allem, nutze sie dieses aus, um eine andere Form des Journalismus zu schaffen.

Nach einer langen Midlife-Crisis schrieb Marianne ihr erstes Buch "Eva" (1980) und beendete 1988 ihre Tätigkeit als Journalistin, um sich von da an ganz und gar dem Schreiben zu widmen. Neben ihren Romanen verfasste sie auch einige Fachbücher.

Insgesamt veröffentlichte Fredriksson 14 Romane, darunter die Weltbestseller "Simon" und "Hannas Töchter". Ihre Bücher wurden in 47 Sprachen übersetzt, in 150 Ländern publiziert und weltweit mehr als 17 Millionen Mal verkauft. Eine große Leserschar fand sie nicht nur in Schweden, sondern auch in Dänemark, den Niederlanden und in Deutschland.

Ihre Bücher schrieb sie immer in ihrem Gartenhaus, das direkt an ihrem Wohnhaus lag. Sie war eine sehr disziplinierte Schriftstellerin, die mindestens vier Seiten pro Tag schrieb.

Am 11. Februar 2007 verstarb die beliebte Scriftstellerin im Alter von 79 Jahren in Österskär, bei Stockholm, an einem Herzinfarkt.

1980 Eva
1981 Abels Bruder
1983 Noreas Geschichte
1985 Simon
1988 Marcus und Eneides
1989 Lillemors Rätsel
1990 Die Sintflut
1992 Sofia und Anders
1994 Hannas Töchter
1997 Maria Magdalena
1999 Inge und Mira
2001 Geliebte Tochter
2004 Die Jahre mit Jan
2006 Stinas Entscheidung

Dana Greve - myFanbase