Ryan Adams

Ryan Adams scheint ein Mysterium für sich zu sein: Nach seiner Umwandlung vom adretten, punkig angehauchten Burschen in einen langhaarigen, vollbärtigen, scheinbar um Jahre gealterten und auf alle Fälle kaum auf den ersten Blick erkennbaren Typen im Penner-Look, mag man es kaum für möglich halten, dass dieser zu mehr fähig ist, als in der einen Hand seine Zigarette und in der anderen sein Whiskey-Glas zu halten.

Aber, aber: Der gute Mann ist zu sehr viel mehr fähig. Während seine Hände mit den oben genannten Dingen beschäftigt sind, ist sein Kopf mit etwas ganz anderem beschäftigt: Nämlich wunderschöne, absolut geniale country-lastige Musik zu erschaffen – eine der besten, die es zurzeit gibt. Wobei wir natürlich wieder etwas gelernt haben: Im Endeffekt zählen ja doch nur die inneren – musikalischen – Werte.

Aber begeben wir uns mal in die Zeit, in der Adams noch der adrette Bursche war: Seine ersten musikalischen Schritte machte er bereits an der Highschool mit seiner damaligen Punk-Band "The Patty Duke Syndrome". Aber wie es so ist, wandelte sich sein Geschmack – er fühlte sich immer mehr zum Country hingezogen und gründete 1994 gemeinsam mit Caitlin Cary die Band "Whiskeytown". Sie wurden in den USA relativ erfolgreich und brachten auch einige Alben heraus ("Faithless Street", "Strangers Almanac", "Rural Free Deliverance" und das 2001 erst nachträglich erschienen "Pneumonia"). Nach mehreren Touren, vielen Zwistigkeiten und den üblichen anderen Problemen (man bedenke das vorhin erwähnte Whiskey-Glas) ging man wieder getrennte Wege – und Ryan Adams wagte sich an eine Solokarriere.

Auf dem Indie-Label Bloodshot erschien sein erstes, sehr stark von einer tragischen Trennung geprägtes Album "Heartbreaker" – das Werk wurde kommerziell sehr erfolgreich, ebenso wie das Nachfolge-Album "Gold", mittlerweile auf dem Lost Highway-Label veröffentlicht. "Gold" wurde ein weltweiter Erfolg – und Adams als neuer Kritikerliebling gefeiert.

Um sich von dem kommerziellen Druck, der auf ihm lastete, zu befreien, nahm Adams 2001 fünf weitere Alben auf, die allerdings nie veröffentlicht wurden, da sie angeblich zu wenig Erfolgspotenzial aufwiesen. Es erschien lediglich "Demolition", das eine Art Zusammenfassung dieser Alben darstellt – bei Kritikern sowie Fans kam es nicht so gut an.

Auch das Ende 2003 erschienene "Rock’n Roll", das wiederum aufgrund des Drucks von Seiten des Labels entstand, konnte an die früheren Erfolge nicht wirklich anschließen – aber wenigstens die beiden EPs "Love Is Hell Pt. 1" und "Love Is Hell Pt. 2" (2004 auch zusammengefügt auf einem eigenen Album erschienen) konnten wieder Lob bei den Kritikern hervorrufen. Die allesamt melodischen und teilweise sehr melancholischen Stücke schienen eine logische Nachfolge von "Gold" zu sein. Dann war erst mal Schluss mit dem Aufnehmen – Adams stürzte bei einer Tour von der Bühne und brach sich die Hand (ich wiederhole: man bedenke das Whiskey-Glas).

Als ob er sein Publikum für die verlorene Zeit entschädigen wollte, kündigte er für 2005 gleich drei Alben an, und hielt diese Versprechungen auch prompt. Was aber noch besser ist: Er hat seine Sache trotz diesem enormen Zeitdruck auch verdammt gut gemacht.

Gemeinsam mit seiner Band "The Cardinals" veröffentlichte er das Doppelalbum "Cold Roses" sowie "Jacksonville City Nights", beide haben sich in erster Linie dem Country-Rock (auch: Alternative Country) verschrieben und wurden hochgelobt. In den USA Ende 2005, bei uns schon Anfang 2006 erschien abschließend das Solo-Werk "29", das die Trilogie vervollständigte.

Und während wir uns nun entspannt zurücklehnen und uns an seinen Werken ergötzen, sitzt Ryan Adams vielleicht irgendwo in einer Kneipe, in der einen Hand eine Zigarette, in der anderen Hand ein Whiskey-Glas, und den Kopf voller Melodien.

Stephanie Stummer - myFanbase

Discographie

2007Easy Tiger
bei Amazon bestellen
200529
bei Amazon bestellen
2003Love Is Hell Part I
bei Amazon bestellen
2003Rock'n'Roll
bei Amazon bestellen
2003Love Is Hell Part II
bei Amazon bestellen
2002Demolition
bei Amazon bestellen
2001Gold
bei Amazon bestellen
2000Heartbreaker
bei Amazon bestellen