Episode: #14.07 Who Lives, Who Dies, Who Tells Your Story

In der "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte"-Episode #14.07 Who Lives, Who Dies, Who Tells Your Story behandeln die Ärzte Unfallopfer einer Freizeitmesser, wo der Wagon einer Achterbahn abgestürzt ist. Die Ärzte behandeln die Verletzten und werden von den Geistern der Vergangenheit verfolgt.

Foto:

Der Morgen beginnt für Meredith und Alex auf der Fähre, dem Lieblingsort von Derek, während Amelia etwas aus Owens Haus holen will und dabei Carina und Owen überrascht, die sich halb nackt in der Küche küssen. Carina zieht sich zurück, um sich anzuziehen und Amelia ist die Situation etwas peinlich. Sie wirft einen Blick auf das Frühstück und kostet angetan davon, bevor sie sich auf den Weg ins Krankenhaus macht. Auch Bailey ist auf dem Weg zum Krankenhaus, weigert sich allerdings gemeinsam mit Ben zu fahren, denn jener hat ihr gestanden, dass er die Chirurgie an den Nagel hängen will, um bei der Feuerwehr anzufangen. Um sich auf die Ankunft von Sofia vorzubereiten streicht Arizona indes das Kinderzimmer, kann sich allerdings nicht für eine Farbe entscheiden.

Im Grey + Sloan Memorial haben die Anfänger nun bereits zwei Wochen hinter sich gebracht und sind vollkommen erschöpft. Sie ruhen sich aus, bis sie angepiept werden. In der Zwischenzeit haben auch Meredith und Alex das Krankenhaus erreicht. Alex will Meredith beruhigen, die mit dem Privatflugzeug der Averys nach Boston fliegen soll, um dort an der Preisverleihung des Harper Avery Awards teilzunehmen. Während Meredith überlegt, was geschieht, wenn sie nicht gewinnt, rennen die Anfänger auf dem Weg zur Notaufnahme an den beiden Oberärzten vorbei, die ihnen daraufhin folgen. In der Notaufnahme versammeln sich sämtliche Ärzte, um einige Unfallopfer von einer schief gegangenen Achterbahnfahrt auf einer Freizeitmesse in Empfang zu nehmen. Die Anfängerin Sam spricht Andrew an, der sie in letzter Zeit ignoriert hat und Andrew unterstellt ihr, dass Sam ihm nach Seattle gefolgt ist, was jene abstreitet. Als die Verletzten eingeliefert werden, nehmen sich Amelia und Owen einem Mann mit multiplen Verletzungen an. Anschließend erreichen zwei weitere Unfallopfer das Krankenhaus. Es handelt sich um den jungen Mann Gregory Williams und die junge Frau Cleo Kim, die die Ärzte des Grey + Sloan Memorial an ihre ehemaligen Kollegen George O'Malley und Cristina Yang erinnern. Zu den beiden stößt deren schwangere Freundin Liza, die verdächtige Parallelen zu Izzie Stevens aufweist.

Die Averys wollen gemeinsam mit Meredith nach Boston aufbrechen, doch Meredith teilt Jackson mit, dass sie sich zuerst um die eingelieferten Patienten kümmern will. Während Meredith sich an den Ähnlichkeiten der Patienten zu ihren ehemaligen Kollegen erfreut, gibt Alex Jackson zu verstehen, dass Meredith Angst hat den Award nicht zu gewinnen und sich daher vor der Abreise drückt. Im Anschluss erfahren die Ärzte, dass Gregory, Cleo und Liza Ärzte im zweiten Ausbildungsjahr am Seattle Presbyterian sind.

Bailey bespricht sich mit April über die eingelieferten Unfallopfer und will, dass April die Versorgung der nur leicht verletzten Patienten in der freien Klinik übernimmt. Dann ändert sie jedoch ihre Meinung und beauftragt Ben damit, was jenen verärgert. Gleich darauf wird Bailey von Jackson angesprochen, der erfahren möchte, ob Bailey bereits Projekte gefunden hat, die sie in der von Jackson finanzierten Preisverleihung auszeichnen könnte. Darauf erhält Jackson keine Antwort, muss stattdessen aber eingestehen, dass er von Bens Plänen, als Feuerwehrmann zu arbeiten, gewusst hat.

Bei der Untersuchung des verletzten Mannes stellt Owen eine Bauchverletzung fest und Amelia fordert ein Kopf-CT an, um Verletzungen des Gehirns auszuschließen, obwohl es keine äußerlichen Anzeichen für die Notwendigkeit eines CTs gibt, was Owen auch gleich anspricht. Amelia besteht auf dem CT und wird zu einem anderen Patienten gerufen. Indes spricht Alex mit Jo und erzählt ihr, dass Liza ihn sehr an Izzy erinnert. Die junge Frau bricht gleich darauf zusammen und wird von Alex, der wegen der Ähnlichkeit etwas neben sich steht, aufgefangen.

Gemeinsam mit Zola erreicht Maggie das Krankenhaus, um Meredith, Jackson und Catherine nach Boston zu begleiten. Jackson klärt die Frauen darüber auf, dass sich die Abreise noch etwas verzögern wird, weil Meredith in der Notaufnahme beschäftigt ist. Als die Ärzte versuchen, Cleo und Gregory auf Untersuchungsliegen zu legen, bekommt Gregory Atemprobleme und Meredith muss seinen Hals stabilisieren, da er an der Wirbelsäule verletzt wurde. Unterdessen haben Cleo und Gregory Angst, da die anderen Ärzte sie nicht aus den Augen lassen und erfahren dann, dass allen im Krankenhaus die Ähnlichkeit zu George und Cristina ins Auge sticht. Im Gespräch erkennen die beiden Patienten, um wen es sich bei Meredith und Jackson handelt. Cleo ist sofort beeindruckt, da die beiden für sie zur Chirurgie-Elite zählen. Liza wird derweil von Arizona untersucht, die einen Tumor im Uterus feststellt, wodurch das Baby in Lebensgefahr schwebt. Da sie ihre Familie nicht beunruhigen will, bittet Liza Alex ihr bis zur Operation beizustehen, bei der das Baby vielleicht frühzeitig entbunden werden soll.

In der Denny-Duquette-Memorial-Klinik ist Ben damit beschäftigt, bei einem als Clown verkleideten Mann eine Platzwunde am Kopf zu versorgen. Zu ihm kommt Sam, die ein Formular nicht finden kann, woraufhin Ben Andrew beauftragt, Sam behilflich zu sein.

Als die Feuerwehr Cleo und Gregory aus dem Achterbahnwagon freischneidet, in dem beide noch immer feststecken, kann Gregory wohlbehalten auf eine Untersuchungsliege transportiert werden. Bei Cleo stellen die Ärzte indes eine stark blutende Wunde fest, bei der Meredith sofort versucht die Blutung zu stoppen. Catherine sieht es garnicht gern, dass sie ihre Abreise weiterhin verzögert.

Zu Amelia kommt eine der Anfängerinnen, die nicht weiß, was sie der Ehefrau ihres Patienten über dessen Zustand berichten soll. Amelia fragt nach dem Kopf-CT und erfährt, dass dieses nicht gemacht wurde, da Owen den Patienten gleich in den OP bringen lies. Daraufhin stürmt Amelia zu Owen und beschwert sich, doch als er antworten will, ist Amelia schon wieder verschwunden.

Während Meredith und April Cleo zum OP bringen, diskutieren die beiden über die beste Behandlung. April versichert, dass sie die Operation allein durchführen kann, damit Meredith es noch rechtzeitig zur Verleihung nach Boston schafft, doch davon will Meredith nichts hören. Auch Cleo äußert sich und will nun, dass Meredith ihr beisteht und sie so behandelt, als wäre sie ihre beste Freundin Cristina. Gleich darauf klärt Jackson seine Mutter darüber auf, dass Meredith sie nicht nach Boston begleiten wird, was Catherine mit einem Augenrollen quittiert. Auch Maggie und Zola wollen nun in Seattle bleiben, weshalb Catherine und Jackson sich allein auf den Weg machen.

Bei der Entfernung von Lizas Tumor freut sich jene ein wenig darüber, dass sie ohnmächtig geworden ist und so der Tumor erkannt werden konnte, woraufhin Alex anmerkt, dass ihre Freunde sich sicherlich weniger über ihre Verletzungen freuen. Gleichzeitig wird Owen von Amelia überrascht, die ein mobiles CT-Gerät in den OP bringt, um nun doch noch den Schädel des Mannes zu untersuchen. Owen hält dies für unnötig, da er glaubt, dass der Fall Amelia einfach an Derek erinnert. Die Bilder zeigen, dass Amelia mit ihrer Vermutung Recht hatte und dass der Mann eine Blutung im Gehirn hat, die umgehend operiert werden muss. Indes klären Bailey und Webber Gregory darüber auf, dass er an der Halswirbelsäule operiert werden muss. Nach dem Gespräch spricht Webber Bailey auf George an, doch Bailey versichert, dass sie dessen Tod verwunden hat. Was sie so sehr beschäftigt und wütend macht, ist die Entscheidung von Ben. Die beiden werden durch ein Geräusch abgelenkt und erkennen, dass sich zwei ihrer Kollegen gerade im Vorratsraum vergnügen. Gleich darauf verlässt Sam das Zimmer, dicht gefolgt von Andrew. Als Bailey und Webber sich anschließend auf die OP von Gregory vorbereiten, stößt Ben zu ihnen und würde gern assistieren, was Bailey allerdings verweigert.

Seiner Gefühle bezüglich Sam ist sich Andrew nicht ganz im Klaren und so sucht er Rat bei Carina, die erkennt, dass ihr Bruder Sam noch immer liebt. Carina hinterfragt, wie Sam Andrew gefunden hat, woraufhin Andrew meint, dass es Zufall war, dass Sam ihre Ausbildung in Seattle begonnen hat. Dies kann Carina nicht ganz glauben.

Die Operation am Patienten von Amelia und Owen verläuft erfolgreich. Amelia wird im Anschluss zum Eingriff von Gregory gerufen. Bei April und Meredith verläuft es indes weniger harmonisch, denn April beschwert sich darüber, dass Meredith sie die OP an Cleo nicht allein vornehmen lässt. April ist der Überzeugung, dass Meredith ihre Nominierung für den Harper Avery Award nicht genug würdigt, woraufhin Meredith klarstellt, dass dies nicht der Fall ist, vielmehr bangt sie um den Ausgang. Nachdem dies geklärt ist, operieren die Ärztinnen friedlich weiter.

Bei Liza treten Komplikationen auf, weshalb ihr Baby sofort entbunden werden muss. Dies verängstigt Liza und um sie zu beruhigen erzählt Arizona von ihrer eigenen Tochter und ihrer Angst, Sofia nicht glücklich machen zu können. Sie wird dabei an Mark erinnert, der ihr versichert hätte, dass alles gut werden wird. Dann entbindet Arizona Lizas Baby, einen gesunden Jungen, der den Namen Jasper erhält.

Um sich die Zeit zu vertreiben fragt Maggie Zola in Anatomie ab. Das Mädchen kennt sich mit dem menschlichen Körper bestens aus und will einmal Neurochirurg werden, wie es auch Derek war. Zola vermisst ihren Vater und kann Maggie ein wenig trösten, die ihre Mutter vermisst.

Während der Operation an Gregory muss Webber an George denken und freut sich, dass er wenigsten den jungen Mann, der George so ähnlich ist, retten kann. Nach dem Eingriff unterhalten Bailey und Ben sich mit einander. Sie kann nicht verstehen, wie er die Chirurgie, seine Berufung, einfach aufgeben kann. Ben versucht seiner Frau zu verdeutlichen, dass es ihm ein innerer Wunsch ist, sich als Feuerwehrmann zu versuchen und dass er es nicht eines Tages bereuen will, sich diesen Traum nicht erfüllt zu haben. Er schließt nicht aus, später wieder als Arzt zu arbeiten und bittet seine Frau um Verständnis, doch Bailey kann Bens Entschluss nicht nachvollziehen.

Glücklich betrachtet Liza ihr Baby und Jo spricht Alex auf Izzie an. Er stellt sich vor, dass Izzie glücklich verheiratet ist und selbst Kinder hat, möchte allerdings keinen Kontakt zu ihr aufnehmen, damit er sich weiterhin ausmalen kann, dass bei ihr alles bestens ist.

Damit Meredith die Preisverleihung doch noch verfolgen kann, haben Bailey und Webber eine Videoübertragung organisiert. Während Meredith unten im OP zuschaut, versammeln sich ihre Kollegen auf der Galerie. Catherine verkündet anschließend, das der Award in diesem Jahr an Meredith geht, die sich sehr über diese Ehre freut. Ihre Kollegen applaudieren ihr, während Jackson in Boston den Preis in Merediths Namen in Empfang nimmt. Er lässt Merediths verlustreiches Leben Revue passieren, erinnert an die Tode von Ellis, Lexie und Derek, spricht aber auch an, wie stolz er auf Meredith ist.

Als sich der Tag dem Ende neigt, kommt Arizona mit Sofia, die mittlerweile sieben Jahre als ist, in ihrem Haus an. Sofia vermisst Callie und Arizona geht es ähnlich. Um sich abzulenken hat Arizona drei Sorten Eiscreme gekauft, ganz wie Mark es vorgeschlagen hätte, die sie nun mit ihrer Tochter isst.

Im Bereitschaftszimmer trifft Andrew auf Sam, was ihn nervt. Die beiden sind sich darüber einig, dass sie nicht gut für einander sind, können die Finger aber dennoch nicht von einander lassen und schlafen erneut mit einander. Unterdessen macht Bailey sich allein auf den Weg nach Hause, da sie mit Bens Entscheidung noch immer nicht einverstanden ist.

Meredith zeigt Owen Cleo, doch auch wenn es Ähnlichkeiten gibt, sind sich die beiden darüber einig, dass es niemanden wie Cristina gibt. Dann zieht Meredith sich mit Alex zurück und die beiden stoßen auf ihren Harper Avery Award an. Meredith erhält einen Anruf von Cristina, die ihr ebenfalls gratuliert.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lux H. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    SERIOUSLY? Pünktlich zum Jubiläum der 300. Folge schwelge auch ich in Erinnerungen – schließlich ist "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" wohl die Serie, die mein Leben bis jetzt am meisten...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #14.07 Who Lives, Who Dies, Who Tells Your Story diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen