myFanbase vor Ort: "Verliebt in die Braut"-Premiere in Berlin

Foto:

Es war noch nicht einmal 18:00 Uhr, da waren die besten Plätze am Zaun des roten Teppichs, der diesmal weiß war, schon längst vergeben. Zur Deutschland-Premiere des am Donnerstag, dem 15. Mai 2008 startenden Films "Verliebt in die Braut" hatten sich die beiden Hauptdarsteller Patrick Dempsey und Michelle Monaghan angekündigt, was einige Fans veranlasst hat, zum Sony Center am Potsdamer Platz zu fahren und auf ein begehrtes Autogramm und ein Foto zu spekulieren.

Lange passierte dann erstmal nichts. Die Security lief umher und es wurden noch ein paar Vorbereitungen getroffen. Mit aller Liebe verstreuten zwei Mitarbeiter Blütenblätter auf dem langen Zugang zum Kino. Was eine wirklich schöne Idee war, entpuppte sich aufgrund des Windes aber als kleines Missgeschick. Noch bevor die ersten Gäste kamen, sammelte sich das meiste am Zaun und wurde wieder eingesammelt. Die verbliebenen Blütenblätter machten aber trotzdem noch einen schönen Eindruck.

Foto:

Um 19:00 Uhr begann schließlich das Happening am Teppich; allerdings auch noch sehr ruhig. Die wichtigen Leute ließen natürlich auf sich warten. Für wirkliche Unterhaltung sorgte nur ein ehemaliger Star aus GZSZ, den ich überhaupt nicht kenne (und das finde ich auch im Nachhinein betrachtet nicht schlimm). Sie hat sich für die Fotografen die eingesammelten Blütenblätter geschnappt und sie in die Luft gworfen. Die Fotografen waren alle ganz wild und ich hoffte, dass die wirklichen Stars erscheinen.

Foto: Copyright: myFanbase/Emil Groth
© myFanbase/Emil Groth

Eine gute halbe Stunde später fing dann das Gedrängel unter Fotografen, Presseredakteuren und vor allen den Fans an, zuzunehmen, als die beiden Megastars am Anfang des Ganges aus der Limousine stiegen. Bis sie aber zu meinem Stellplatz nach vorne kamen, sollte noch eine ganze Zeit vergehen. Immerhin konnte ich in der Zeit ein paar Blicke auf Oliver Kalkofe und Klaus Wowereit werfen und ein paar O-Töne von den Radiokollegen neben mir erhaschen.

Foto: Patrick Dempsey, Deutschlandpremiere zu "Verliebt in die Braut" - Copyright: myFanbase/Emil Groth
Patrick Dempsey, Deutschlandpremiere zu "Verliebt in die Braut"
© myFanbase/Emil Groth

Und dann kamen sie immer näher. Geduldig gaben sie Interviews und Autogramme, und bahnten sich ihren Weg langsam Richtung Kino. Auch ich habe nun meine Kamera in der Hand und versuche, ein paar ordentliche Fotos machen zu können. Als Patrick Dempsey dann zwei Meter vor mir stand, habe ich verstanden, warum Frauen kreischen, wenn sie ihn sehen. Ich denke, die Fotos zeigen, was ich meine. Das tolle war, dass sowohl er als auch Michelle Monaghan unglaublich charmant daher kamen und alles andere als aufgesetzt oder überheblich wirkten. Das macht beide gleich noch attraktiver.

Anklicken zum VergrößernAnklicken zum VergrößernAnklicken zum VergrößernAnklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern

Nun sollte der Film in Anwesenheit der beiden auch noch seine Premiere feiern - das eigentliche Anliegen des Abends. Wenn es nach den Fans gegangen wäre, hätten die beiden aber auch einfach noch zwei Stunden auf dem weißen Teppich umherspazieren dürfen. Im Kinosaal bedankten sich die beiden schließlich für die Veranstaltung und drückten ihre Begeisterung über Berlin aus. Vielleicht sehen wir diese beiden sehr symphatischen Stars also bei ihren nächsten Filmen wieder in Berlin.

Emil Groth - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen