Episode: #14.08 Out of Nowhere

In der "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte"-Episode #14.08 Out of Nowhere müssen die Ärzte bei der Behandlung ihrer Patienten kreativ werden, nachdem ein Hacker das Computersystem des Krankenhauses außer Betrieb gesetzt hat.

Foto:

In Seattle beginnt Ben den Morgen mit einem ausgiebigen Training, während Meredith für einen Artikel einige Fragen zu ihrem Harper Avery-Gewinn beantworten muss, was ihr wenig Spaß macht. Indes hat Jo den Posten als leitende Assistenzärztin bekommen und probt vor Alex ihre Ansprache an die Anfänger, von der Alex alles andere als beeindruckt ist. Die beiden hören ein Geräusch und Jo erklärt Alex, dass es sich dabei um Andrew und Sam handelt, die wieder einmal mit einander schlafen. Andrew und Sam werden bei ihrem Techtelmechtel kurz darauf unterbrochen, da der neue Arbeitstag beginnt. Zur gleichen Zeit starten auch Owen und Carina fröhlich in den Tag, doch als Arizona zu den beiden in den Fahrstuhl steigt, wandelt sich die Stimmung.

Bailey berichtet Webber von dem Chirurgie-Contest, den sie auf die Beine stellen will und bittet Webber, dabei die Betreuung zu übernehmen. Zunächst hat Webber keine Lust, da er selbst gern daran teilnehmen möchte und er erkennt, dass Bailey die Verantwortung dafür abgeben will, da sie ebenfalls ins Rennen gehen will. Dann lässt Webber sich jedoch dazu breit schlagen, auch wenn Bailey ihm nicht verrät, wer der Geldgeber hinter dem ganzen ist. An den beiden laufen gleich darauf Jo und die neuen Anfänger vorbei und auch Bailey und Webber sind der Meinung, dass Jo noch nicht das nötige Selbstvertrauen an den Tag legt, um wirklich respektiert zu werden.

Während Maggie es erneut mit einem Date über Tinder versuchen möchte, treffen sie, Amelia und Meredith auf Jo, die ihnen die Anfänger zuteilen will. Maggie soll Hilfe von Casey Parker erhalten und Meredith schnappt sich Levi Schmitt. Gleich darauf stellt Casey vor Maggie und Jackson deren Patient Mr. Malcolm vor, dessen Herz vor der Operation überprüft werden muss. Mr. Malcolm wird von einer Frau begleitet, die unsicher ist, ob sie an seiner Seite bleiben soll und auch er wirkt ihr gegenüber etwas unbeholfen. Unterdessen befassen Meredith und Levi sich mit Patientin Judy, deren Milz entfernt werden soll. Die junge Frau hat großen Respekt vor dem Eingriff, doch Meredith kann sie beruhigen. Anschließend versucht Levi ein wenig Smalltalk mit Meredith zu machen, was bei ihr nicht gut ankommt.

Gemeinsam mit der Anfängerin Taryn behandeln Jo und Alex den Jungen Frankie, der eine Gerinnungsstörung und zu dickes Blut hat. Bis zur OP soll er mit Vitamin K versorgt werden. Frankie bringt die Ärzte zum Lachen, als er ihnen erzählt, dass seine Mutter ein Auge auf Alex geworfen hat. Zur gleichen Zeit überlegen Maggie und Jackson, weshalb ihr Patient und die Frau so verkrampft mit einander umgehen. Gleich darauf stürmt die Frau zu ihnen und teilt ihnen aufgebracht mit, dass ihr Vater Atemprobleme hat. Die beiden verstehen nun das angespannte Verhältnis und kommen Mr. Malcolm zu Hilfe, während der Monitor, der Blutdruck, Puls und Sauerstoffsättigung anzeigt, nicht zu funktionieren scheint. Auch in der Notaufnahme zeigen sämtliche Monitore plötzlich keinen Herzschlag mehr an, weshalb Sam einen Patienten reanimiert, nur um festzustellen, dass mit ihm alles in Ordnung ist und nur der Monitor spinnt. April und Owen, der April gegenüber erklärt, dass es mit Carina nichts Ernstes ist, erkennen, dass es sich um ein technisches Problem handeln muss.

Im gesamten Krankenhaus sind die Überwachungsmonitore ausgefallen, was Meredith allerdings noch nicht weiß, weshalb sie die Operation an Judy beginnt. Frankie plagen derweil heftige Kopfschmerzen, weshalb die Ärzte einen Schlaganfall nicht ausschließen können und Amelia konsultieren. Als Taryn nachsehen will, wann Frankie zuletzt Blutverdünner erhalten hat, streikt die elektronische Patientenakte. Dieses Problem fällt gleich darauf auf Bailey und Arizona auf und kurz danach werden sämtliche Computer lahm gelegt. Anschließend erscheint auf jedem Bildschirm ein Text, der das Krankenhaus darüber aufklärt, dass es sich um einen Hacker-Angriff handelt. Die Hacker verlangen 4932 Bitcoin, um das Computersystem des Krankenhauses wieder frei zu geben. Erst wollen die Ärzte versuchen, die technischen Schwierigkeiten vor den Patienten geheim zu halten, dies ist jedoch nicht mehr möglich, als das FBI das Krankenhaus erreicht.

Indes müssen sich die Ärzte damit arrangieren ohne moderne Technik auszukommen, wobei Webber das Kommando übernimmt. In der Notaufnahme wurde ein Ehepaar eingeliefert und Owen behandelt gemeinsam mit Anfängerin Dahlia den Mann, den die beiden zum einzig noch funktionierenden CT bringen. Dort gibt es jedoch eine lange Schlange, in der auch Alex mit Frankie ansteht. Derweil unterrichten Maggie und Jackson Mr. Malcolms Tochter darüber, dass ihr Vater an einer Erkrankung leidet, bei der sich Flüssigkeit in den Lungen ansammelt. Sie können dies beheben, was die junge Frau beruhigt. Sie erzählt den Ärzten daraufhin, dass sie ihren Vater erst vor kurzem kennengelernt hat und zuvor kein gutes Bild von ihm hatte, da ihr Mutter stets schlecht über ihn geredet hat. Nun hat sie jedoch erkannt, dass er ein sympathischer Mensch ist und möchte ihn nicht verlieren.

Meredith erfährt von Sam von dem Totalausfall im restlichen Krankenhaus, während in ihrem OP die portablen Monitore noch funktionieren. Die Anfänger reagieren auf das Versagen der technischen Geräte panisch, doch Meredith bleibt ruhig. Sie überlegt kurz, den minimalinvasiven Eingriff abzubrechen, falls die Bauchkamera ausfallen sollte, entscheidet sich dann aber dagegen, da eine andere OP zu lange dauern würde.

Da sie in der Geburtshilfe unterbesetzt sind, bittet Arizona Carina um Unterstützung und jene ist sofort einverstanden. Gleich darauf nimmt Carina sich ihrer ersten Patientin an, die in den Wehen liegt und kurz vor der Entbindung steht.

Das FBI richtet sich im Krankenhaus ein, um den Hackerangriff zu beheben, doch als Bailey erfährt, dass dies einige Zeit dauern könnte und die Leben ihrer Patienten auf dem Spiel stehen, will sie die Bitcoin kaufen, um die Computer wieder frei zu gehen. Sie erfährt, dass sie dafür 20 Millionen Dollar ausgeben muss, ist dazu jedoch bereit und zieht Jackson zu Rate. Ohne Webber einzuweihen, dass Jackson den Chirurgie-Contest finanziert, fragt Bailey ihn, ob Jackson ihnen das Geld leihen könnte, was jener bejaht. Das FBI ist jedoch dagegen, da dies bedeuten würde, dass die Hacker dann auch andere Krankenhäuser angreifen würden, um auch von diesen Geld zu erpressen und somit noch viel mehr Menschenleben auf dem Spiel stehen würden.

Es wird noch eine Weile dauern, bis die Technik wieder funktioniert, weshalb Jackson Maggie vorschlägt, Mr. Malcolm in ein anderes Krankenhaus zu verlegen. Während die beiden alles dafür vorbereiten, fühlt sich Carina bei der Behandlung ihrer Patientin unsicher und bittet Arizona um Hilfe.

In der Notaufnahme will April mit einem CT ausschließen, dass ihre Patientin innere Blutungen hat, doch Webber erklärt ihr, dass es beim CT eine lange Schlange gibt. Er wendet daher alte Methoden an um sicherzustellen, dass die Patientin nicht lebensbedrohlich verwundet ist. Zur gleichen Zeit versuchen Alex und Amelia Frankies Mutter zu beruhigen und versichern, dass Frankies CT unauffällig war, dennoch machen sich beiden Sorgen um seinen Zustand. Verzweifelt versuchen die Ärzte herauszufinden, ob Frankie in der letzten Nacht seine Dosis an Vitamin K erhalten hat, was sich schwierig gestaltet, da die elektronischen Krankenakten nicht funktionieren und es keine handschriftlichen Aufzeichnungen gibt. Jo sucht daher nach den behandelnden Pflegern der letzten Nacht, hat jedoch keinen Erfolg, weshalb Alex und Amelia nicht entscheiden können, ob sie Frankie mit Heparin, einem Gerinnungshemmer, behandeln dürfen.

Die Assistenzärzte haben noch immer Schwierigkeiten ohne die Technik zu behandeln, doch Webber ist ganz in seinem Element und teilt mit ihnen seit Wissen aus der Vergangenheit, in der man sich noch auf alte Kniffe verlassen hat.

Gerade als Owen an der Reihe für ein CT ist, fällt der Strom im gesamten Krankenhaus aus, was auch für Meredith fatal ist, da sie die OP an Judy noch nicht abgeschlossen hat. Levi reagiert erneut panisch und als der Strom wieder an geht, will Meredith nun doch einen großen Eingriff vornehmen. Sie beauftragt Levi daher damit mehr Blutkonserven zu besorgen.

Maggie und Jackson machen sich mit ihrem Patienten auf den Weg zum Helikopter, um Mr. Malcolm in ein anderes Krankenhaus zu bringen. Unterwegs stellen Jackson und Maggie ein paar Gemeinsamkeiten zwischen sich fest und Jackson ist froh, dass sie nicht der gleichen Familie angehören.

Erfolglos versucht Levi sich Zutritt zur Blutbank zu verschaffen, doch der Pin für die Tür funktioniert nicht. Jo sucht derweil noch immer nach jemandem, der weiß, ob Frankie sein Vitamin K bekommen hat. Dem Jungen geht es in der Zwischenzeit immer schlechter und er beginnt aufgrund der heftigen Kopfschmerzen sich zu erbrechen. Frankies Mutter bittet Alex, ihrem Jungen, der Angst hat zu sterben, zu helfen.

Die Patientin von Carina und Arizona hat Panik, als die Presswehen bevorstehen und weiß nicht ob sie eine gute Mutter sein wird, doch Arizona redet ihr gut zu und so bringt sie ein gesundes Mädchen auf die Welt. Anschließend plaudern Arizona und Carina locker mit einander und Carina unterstreicht, dass sie und Owen lediglich ein wenig Spaß mit einander haben. Die Frauen gestehen, einander zu vermissen.

Da Alex und Amelia nicht länger mit ansehen wollen, wie Frankie sich quält, beschließen sie, ihm Heparin zu verabreichen, ohne zu wissen, ob Frankie Vitamin K erhalten hat. Unterdessen ist Levi ohne das benötigte Blut in den OP zurückgekehrt, weshalb Meredith nach einem anderen Weg sucht, um Judys Kreislauf stabil zu halten. Sie erkundigt sich unter den Anwesenden, wer eine kompatible Blutgruppe hat. Es kommt nur Levi in Frage, weshalb man dessen Blut direkt an Judy transfusioniert.

Im Helikopter hat Maggie Angst, als es Turbulenzen gibt, weshalb Jackson beruhigend ihre Hand hält. Gerade als sie hinterfragen will, weshalb er froh ist, dass sie beide nicht blutsverwandt sind, löst sich ein Schlauch bei Mr. Malcolm und er verliert Blut. Jackson und Maggie stürzen sich blutverschmiert auf ihren Patienten um ihn zu retten. Zur gleichen Zeit kontaktiert Bailey Jackson, da sie nicht länger auf den Erfolg des FBI warten und das Geld an die Hacker bezahlen will.

Endlich findet Jo den Pfleger, der Frankie behandelt hat und erfährt von ihm, dass der Junge kein Heparin erhalten darf. Panisch rennt sie zurück zu Frankie und schreibt Alex eine Nachricht mit der neuen Information, während jener gerade dabei ist, eine Kanüle mit Heparin aufzuziehen. Als Jo aus dem Fahrstuhl steigt und zu Alex rennen will, stößt sie auf ihren Mann Paul und bleibt wie versteinert stehen.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Für das Winterfinale wurde uns vorweg eine unglaublich nervenaufreibende und dramatische Folge versprochen. Eine Cyberattacke, die das komplette Krankenhaus zum Erliegen bringt und die Welt der...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #14.08 Out of Nowhere diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen