Debra Morgan

Foto: Jennifer Carpenter & Michael C. Hall, Dexter - Copyright: Paramount Pictures; Jim Fiscus/SHOWTIME
Jennifer Carpenter & Michael C. Hall, Dexter
© Paramount Pictures; Jim Fiscus/SHOWTIME

Nach Laguertas Tod versucht Debra zunächst in den normalen Alltag zurückzukehren, schmeißt aber ziemlich schnell ihren Job im Department hin und beginnt als private Ermittlerin zu arbeiten. Auch gut sechs Monate später will Debra mit Dexter nichts zu tun haben und begibt sich immer wieder wissentlich in Gefahr, um sich selbst für ihre falschen Entscheidungen zu bestrafen und während sie sich mit Drogen und Alkohol betäubt, scheint es so, als würde sie nicht mehr sehr sonderlich an ihrem Leben hängen. Zudem muss sich Debra noch mit einem Killer herumschlagen, der einen ihrer Fälle behindert und plötzlich in seinem Auto erschossen aufgefunden wird. Dexter findet daraufhin heraus, dass Debra den Mann getötet haben muss, da er ihr Blut am Tatort gefunden hat. Sie selber kann sich aber nur bruchstückweise daran erinnern, bittet Dexter aber trotzdem, alle Beweise gegen sie verschwinden zu lassen.

Während Debra weiter versucht, ihre Sorgen im Alkohol zu ertränken, ist Quinn der einzige, zu dem sie noch Vertrauen zu haben scheint. Doch auch er ist komplett überfordert, als Debra plötzlich völlig betrunken auf dem Revier auftaucht und ihm den Mord an Laguerta gesteht. Debra ist fest entschlossen, sich ihrer Schuld zu entladen, doch Quinn hat mittlerweile Dexter angerufen, der mit der Neuropsychologin Dr. Vogel auf dem Revier auftaucht. Da Debra aber nicht freiwillig mit ihrem Bruder gehen will, betäubt er sie kurzerhand mit einer Spritze und schleppt sie nach Hause. Als Debra wieder zu sich kommt, beginnt sie zunächst widerwillig eine Therapie bei Dr. Vogel und arbeitet dann ihre Probleme auf. Dr. Vogel versucht Debra mit allen Mitteln klar zu machen, dass sie immer noch ein guter Mensch ist und diese eine Entscheidung sie nicht zu einem Monster gemacht hat. Wie Dexter sieht auch Debra die Videoaufnahmen von Harry, wie er mit Dr. Vogel über Dexter gesprochen hat. Doch Debra findet noch weitere Aufnahmen, die Dr. Vogel ihr nicht gezeigt hat, in denen ihr Vater darüber spricht, dass er nicht damit leben kann, dass Dexter ein Killer ist. Debra trifft sich daraufhin mit ihrem Bruder und während der Autofahrt erfährt sie von Dexter, dass ihr Vater Harry sich umgebracht hat. In dem Moment meint Debra zu Dexter, ihr Vater hätte es richtig machen sollen und reißt das Lenkrad herum, so dass sie beide mit dem Auto in einen See stürzen. Während Debra sofort von einem Angler aus dem Wasser gefischt wird, sieht sie, wie das Auto mit Dexter sinkt. Doch Debra bringt es nicht übers Herz, ihren Bruder sterben zu lassen und zieht ihn aus dem See.

Foto: Jennifer Carpenter, Dexter - Copyright: Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime
Jennifer Carpenter, Dexter
© Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime

Als die beiden daraufhin wieder zur Therapie bei Dr. Vogel sind, ist Dexter mehr als wütend, dass Debra ihn töten wollte, doch Dr. Vogel macht ihnen klar, dass Debras Reaktion sehr verständlich war und es ab diesem Tiefpunkt nur noch bergauf gehen kann. Tatsächlich scheint es Debra auch wieder besser zu gehen, sie geht wieder zur Arbeit und bemüht sich, mit Dexter den Kontakt zu halten, der jetzt allerdings abblockt. Erst als Debra entdeckt, dass Dr. Vogel von ihrem ehemaligen Patienten A.J. Yates entführt wurde, machen sich die beiden gemeinsam auf die Suche. Zusammen schaffen sie es, Dr. Vogel zu befreien und nachdem Dexter Yates getötet hat, kommen sich Dexter und Debra wieder näher. Schnell ziehen aber wieder Schatten über ihrem gerade reparierten Verhältnis auf, als Hannah McKay plötzlich in der Stadt auftaucht. Debra bittet Dexter inständig, Hannah endlich zu töten, da sie befürchtet, dass Hannah sie beide umbringen will. Obwohl Dexter ihr verspricht sich zu kümmern, merkt Debra schnell, dass Dexter Hannah wieder verfallen ist und sie ihn belügt. Mit Hilfe eines Peilsenders an seinem Auto kann Debra Dexter und Hannah aufspüren und will Hannah den Behörden ausliefern, entscheidet sich aber dann dagegen als sie merkt, dass Dexter Hannah immer noch liebt. Aus Liebe zu Dexter, nimmt Debra Hannah später sogar bei sich auf und versteckt sie in ihrer Wohnung, wofür sie ihren Chef Jacob Elway belügen muss, den sie zuvor erst auf Hannahs Spur gebracht hat.

Beruflich erkennt Debra bald, dass ihr die Arbeit als private Ermittlerin nicht mehr erfüllt und in ihr keimt immer mehr der Wunsch auf, wieder zur Polizei zu gehen. Auch wenn das Miami Metro sie mit offenen Armen wieder empfangen würde, tut Debra sich mit der Rückkehr sehr schwer, da sie denkt, dass sich ihr Wissen über Dexter und ihre Arbeit bei der Polizei nicht vereinbaren lassen. Als sie dann noch erfährt, dass Dexter Miami mit Hannah und Harrison verlassen will, ist Debra zwar traurig, sieht aber ein, dass es Dexter glücklich machen würde und akzeptiert es. Unterdessen kommt Debra Quinn immer näher und nachdem dieser sich von Jamie getrennt hat, gestehen sich die beiden, dass sie immernoch Gefühle füreinander hegen und wollen ihrer Beziehung eine zweite Chance geben. Debra entschließt sich schließlich dazu, ihren Job als Privatdetektivin zu kündigen und zurück zum Morddezernat zu gehen. Dort geht sie sofort mit Feuereifer ans Werk, da sie unbedingt Oliver Saxon stellen will, der in der Zwischenzeit eiskalt seine Mutter Dr. Vogel umgebracht hat, was die ganze Sache für Debra zu einem persönlichen Anliegen macht. Doch auch Dexter ist Saxon auf den Fersen und die beiden beschließen, sich zusammen zu tun. Gemeinsam locken Debra und Dexter Saxon mit einem Trick in Dexters Wohnung und überwältigen ihn. Da Debra aber Dr. Vogel viel verdankt und ihr Tod sie sehr getroffen hat, überlässt sie Saxon Dexter, in der Gewissheit, dass er ihn töten wird. Doch ein paar Stunden später bekommt Debra plötzlich einen Anruf von Dexter, der es sich anders überlegt hat und Saxon nicht töten, sondern ihn stattdessen an die Polizei ausliefern will. Als Debra bei Saxons Versteck ankommt, um ihn dort zu verhaften, verabschiedet sie sich von Dexter, der in sein neues Leben mit Hannah in Argentinien starten will und fordert Verstärkung an, bevor sie zu Saxon geht. In dessen Versteck ist aber mittlerweile unbemerkt schon Deputy Marshal Clayton angekommen, der auf der Suche nach Hannah ist und Saxon, unwissend darüber, mit wem er es zu tun hat, befreit hat. Es kommt zu einem Schusswechsel zwischen Saxon und Debra, bei dem Debra schwer verwundet wird.

Debra kann, bevor sie ohnmächtig wird, noch einen Krankenwagen ordern und die Ärzte im Krankenhaus sehen ihrer Genesung zuversichtlich entgegen. Doch nachdem Debra Quinn nochmal ihre Liebe gestehen konnte und eine Aussprache mit Dexter hatte, treten plötzlich Komplikationen auf und Debra muss erneut operiert werden. Während der Operation erleidet Debra einen Schlaganfall, der die Sauerstoffversorgung im Gehirn unterbricht und dazu führt, dass Debra nie wieder in Besitz ihrer geistigen und körperlichen Kräfte kommen wird. Während Debra nun künstlich beatmet wird, machen die Ärzte Dexter und Quinn klar, dass es keine Hoffung mehr für Debra gibt. Quinn ist danach völlig am Boden zerstört und Dexter so wütend, dass er Saxon, der mittlerweile festgenommen wurde, noch in seiner Zelle ersticht. Debras Zustand bringt Dexter dazu alles in Frage zu stellen und zu erkennen, dass er es nicht verdient hat, glücklich zu sein, da er alle, die er liebt, in den Abgrund zu reißt. Als er daraufhin zurück zum Krankenhaus kommt, schaltet er Debras Beatmungsgeräte aus und verschwindet mit ihrer Leiche aus dem Krankenhaus. Dexter nimmt Debra mit auf sein Boot und wirft ihre Leiche ins Meer, bevor er selber mit seinem Boot einem gefährlichen Hurrikan entgegen fährt.

Nina V. - myFanbase


Zum 1. Teil der Charakterbeschreibung von Debra (Staffel 1 und 2)
Zum 2. Teil der Charakterbeschreibung von Debra (Staffel 3 und 4)
Zum 3. Teil der Charakterbeschreibung von Debra (Staffel 5 und 6)
Zum 5. Teil der Charakterbeschreibung von Debra (Staffel 8)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen