Episode: #13.11 Heldentat

In der "Grey's Anatomy"-Episode #13.11 Jukebox Hero setzen Webber (James Pickens Jr.) und die Oberärzte alles daran, um Eliza Minnicks (Marika Dominczyk) ersten Tag möglichst holprig zu gestalten. Gleichzeitig versucht Meredith (Ellen Pompeo), Alex (Justin Chambers) zu finden.

Am Morgen versuchen Maggie und Meredith angestrengt herauszufinden, ob sich Alex nun tatsächlich gestellt hat und wie es um seinen Fall bestellt ist. Die beiden bringen in Erfahrung, dass der Gerichtstermin abgesagt wurden und vermuten, dass Alex sich auf den Deal der Staatsanwaltschaft eingelassen hat, sind sich allerdings nicht sicher, da sie Alex nicht erreichen können und es im Internet keine eindeutigen Angaben zu Alex' Fall gibt. Derweil wollen April, Jackson und Arizona Webber dazu überreden, gegen Eliza vorzugehen, doch er scheint keinen Krieg gegen die neue Leiterin des Ausbildungsprogrammes führen zu wollen. Webber eröffnet vor den dreien und der hinzukommenden Maggie seinen Plan, nicht offen gegen Eliza zu rebellieren, er möchte stattdessen, dass sie selbst aufgibt und erfolglos bleibt. Gleich darauf berichtet Maggie den Ärzten von Alex' möglicher Inhaftierung und Arizona wird zu einem Fall gerufen. Unterdessen macht sich Jo Vorwürfe wegen Alex und Ben erkennt, wie sehr sie dies belastet.

Eliza steht vor dem OP-Plan und Stephanie freut sich, unter der Führung der neuen Ausbilderin nun aktiver werden zu können. Doch als Eliza Änderungen am OP-Board vornimmt, erklärt Stephanie, dass dies nicht gestattet ist, da Bailey für die Planung verantwortlich ist. Gleich darauf kommt Bailey hinzu, scheint sich an Elizas Änderungen jedoch nicht zu stören. Eliza ist sich indes sicher, dass sie die Ärzte alle auf ihre Seiten bringen kann, auch wenn jene nicht begeistert sind, dass sie Webber seinen Job weggenommen hat. Dies wird von Webber belauscht und er bietet Eliza einen Kaffee an, den sie allerdings ausschlägt. Als sich Webber abwendet, scheint er nun doch aktiv gegen Eliza vorgehen zu wollen. Er trommelt daraufhin Maggie, Jackson und April zusammen und verkündet, eine vereinte Front gegen Eliza zu bilden, indem die Ärzte Eliza von ihren Operationen ausschließen. Zunächst hat Jackson Bedenken, da er nicht gegen Bailey vorgehen möchte, doch Webber macht klar, dass es sich dabei nicht um Bailey dreht, sondern allein um den Fehler, Eliza eingestellt zu haben.

Noch immer konnte Meredith nichts über Alex in Erfahrung bringen und sie will sich auf die Suche nach ihm machen, als Owen bei ihr auftaucht. Jener sucht nach Amelia und berichtet von ihrem Brief, doch Meredith hat ihre Schwägerin nicht gesehen.

Eine schwangere Patientin ist gerade auf dem Weg ins Krankenhaus und Arizona wird von Leah darüber aufgeklärt, dass die junge Frau bereits Wehen hat und per Taxi zu ihnen gebracht wird. Die Ärztinnen stehen mit dem Fahrer des Taxis per Videochat in Kontakt und da die Patientin Mindy Wallace bereits spüren kann, wie das Baby in den Geburtskanal eintritt, rät Arizona ihr, die Beine auf das Armaturenbrett zu legen, damit es die werdende Mutter bequemer hat. Nachdem Mindy dieser Anweisung nachgekommen ist, beschwert sie sich über den Vater des Babys, der ihr in dieser Lebenslage nicht zur Seite steht und plötzlich wird das Taxi von einem anderen Auto gerammt. Sofort machen sich die Ärzte auf den Weg zu ihnen, da das Taxi nicht mehr weit vom Krankenhaus entfernt war und man bringt Mindy und den Taxifahrer ins Krankenhaus. Auch der Unfallverursacher wird untersucht und es stellt sich heraus, dass es sich bei ihm um Mindys Mann handelt, der auf dem Weg zum Krankenhaus war, um Mindy bei der Geburt beizustehen. Bei der Untersuchung von Mindy stellt Arizona fest, dass die Patientin schwer verletzt ist, da sie ihre Beine bei dem Unfall oben hatte. Maggie veranlasst weitere Untersuchungen, während sich Arizona auf den Weg zu Mindys Mann macht, der gerade von Stephanie untersucht wird und Owen erkundigt sich, ob Stephanie etwas von Amelia gehört hat. Sie gibt ihm zu verstehen, mit ihr per Mail in Kontakt zu stehen, scheint aber nicht zu wissen, wo sich Amelia aufhält.

Nathan macht klar, hinter Webber zu stehen, indem er seine Operation früher als von Eliza geplant durchführt, damit sie nicht daran teilnehmen kann. Derweil stellen die Ärzte fest, dass Mindy innere Blutungen hat und begeben sich auf den Weg zum OP, wobei Arizona gestattet, dass Mindys Mann Brian bei dem Eingriff anwesend ist, womit Maggie nicht einverstanden ist. Arizona gesteht ihr daraufhin, sich schuldig zu fühlen, da Mindy durch Arizonas Rat schlimmer verletzt ist, als sie es wäre, wenn sie ihre Beine nicht hoch gelegt hätte. Nun ist Maggie einverstanden, dass Brian bei der Geburt dabei ist. Währenddessen kümmert sich Ben um den Taxifahrer, der keine schwerwiegenden Verletzungen davongetragen hat. Jener erkundigt sich nach Mindy und dem Baby, woraufhin Ben verspricht, ihn auf dem Laufenden zu halten. In der Zwischenzeit erreichen zwei junge Männer die Notaufnahme und werden dann von Ben und Jo in Empfang genommen. Die beiden waren Hockey spielen, wobei der eine den Schläger des anderen ins Gesicht bekommen hat. Ein großer Teil der Haut hat sich abgelöst und Ben konsultiert die Plastische Chirurgie.

Als Ben sich erneut an den Taxifahrer wendet, erkundigt sich jener erneut nach Mindy, da er sich bereits vorgestellt hatte, seiner Familie am Abend von der Heldentat, eine in den Wehen liegende Frau rechtzeitig ins Krankenhaus gebracht zu haben, zu berichten. Ben hat keine Neuigkeiten und wird auf Jo aufmerksam, die sich um den nicht im Gesicht verletzten Hockeyspieler Jaime kümmert. Dabei bemerkt er, dass Jo kein Mitgefühl mit ihm zu haben scheint und hinterfragt, ob Jo wegen der Unsicherheit um Alex so schlechte Laune hat, doch Jo hat nur einen schnippischen Kommentar für Ben übrig.

Meredith war bereits in mehreren Gefängnissen, um Alex zu finden, doch nirgendwo konnte man ihr eine Information zu ihm geben. Zur gleichen Zeit bereiten Leah und Arizona alles für Mindys Kaiserschnitt und die anschließende Operation vor, wobei sich Eliza gern einklinken würde, doch Arizona macht unmissverständlich klar, dass Eliza in ihrem OP nicht willkommen ist. Unterdessen schaut sich Stephanie die Schädelaufnahmen von Brian an und will einen Neurochirurgen konsultieren, um eine eindeutige Diagnose stellen zu können. Zu ihr kommt Owen, der sich noch einmal nach Amelia erkundigt, doch Stephanie versichert, nichts von ihr gehört zu haben.

Bei der Untersuchung des Hockeyspielers erhält Jackson Gesellschaft von Eliza, die möchte, dass Ben die Operation durchführt. Jackson ist jedoch dagegen, da er einen Assistenzarzt nicht am Gesicht des jungen Mannes üben lassen will und er entlässt Ben zu dessen Unmut von dem Fall. In der Zwischenzeit hat man Mindy in den OP gebracht und Brian fragt sich, wie er seiner Frau beichten soll, dass er für den Unfall verantwortlich ist. Arizona rät ihm von der Beichte ab, doch als Brian seiner Frau gegenüber steht, kann er nicht anders. Bevor Mindy auf Brians Geständnis reagieren kann, setzt man sie unter Narkose. Anschließend entbindet man das Baby, doch nachdem die Ärzte den Kaiserschnitt durchgeführt haben, tauchen bei dem Baby und auch bei Mindy Komplikationen auf, weshalb Maggie darauf besteht, dass man Brian umgehend aus dem OP entfernt. In der Zwischenzeit ist Stephanie nach Hause gefahren, wo Amelia bereits auf sie wartet, da jene bei Stephanie vor Owen Unterschlupft gesucht hat. Die beiden gehen die Aufnahmen von Stephanies Patienten durch und jene berichtet, dass sich Owen bei ihr nach Amelia erkundigt hat. Dennoch will Amelia nicht mit Owen in Kontakt treten, da sie der Meinung ist, dass sich ihre Probleme nicht lösen lassen.

Maggie und Arizona beschäftigen sich mit Mindys Blutungen, als Leah ihnen mitteilt, dass das Baby eine Zwerchfellhernie hat. Daraufhin erteilt Arizona Leah Anweisungen zur Behandlung und Leah ist überrascht, dass sie sich allein um das Baby kümmern soll.

In der Notaufnahme macht der Taxifahrer Ben auf Jaime aufmerksam und sofort erkennt Ben, dass der Hockeyspieler eine kollabierte Lunge hat. Derweil macht sich Arizona auf den Weg zu Leah und dem Baby. Dort angekommen stellt Arizona fest, dass sie an Ort und Stelle eine Operation vornehmen müssen. Indes behandelt Webber gemeinsam mit Ben Jaime und Eliza besteht darauf, bei der Operation anwesend zu sein, wogegen Webber zu ihrer Überraschung nichts einzuwenden hat. Während des Eingriffes stellt Webber allerdings klar, dass er sich keinesfalls kampflos geschlagen geben wird. Im Anschluss muss Eliza vor Bailey eingestehen, dass sie noch keinen der Ärzte für sich einnehmen konnte. Um es Eliza leichter zu machen, besteht Bailey darauf, ein Meeting mit den Oberärzten einzuberufen.

Gerade als Arizona und Leah die Operation von Mindys Baby beginnen, klären Stephanie und Owen Brian über den kritischen Zustand von Frau und Kind auf. Brian macht sich Vorwürfe. Owen hat indes erkannt, dass Amelia bei Stephanie ist und fragt, ob es ihr gut geht, was Stephanie bejaht. Daraufhin bittet er Stephanie, Amelia mitzuteilen, dass sie nach Hause kommen soll.

Die Oberärzte stellen fest, dass Bailey ihrem Sabotage-Plan auf die Schliche gekommen ist und erhalten eine Mail von ihr, die sie zu einem Treffen aufruft. Lediglich Webber ist nicht eingeladen und sie schmieden erneut einen Plan.

Die Operation des Babys ist gut verlaufen und Arizona setzt Brian darüber in Kenntnis. Dann gesteht zu ihm, sich wegen Mindys Verletzungen Vorwürfe zu machen, doch Brian spricht Arizona von jeglicher Schuld frei, wobei er gleichzeitig einräumt, dass er sich Vorhaltungen macht, da er den Unfall verursacht hat. Nun ist es an Arizona, Brian zu beschwichtigen. Unterdessen stellen Bailey und Eliza fest, dass keiner der Oberärzte zum einberufenen Treffen erschienen ist. Daraufhin wendet sich Bailey an Webber und kritisiert ihn, doch Webber ist der Meinung, nichts falsch gemacht zu haben. Er beruft sich darauf, dass auch die anderen nicht damit einverstanden sind, dass Bailey ihn einfach ersetzt hat, doch sie stellt klar, dass sie nicht die Einzige ist, die der Meinung war, dass ihr Ausbildungssystem Verbesserung vertragen kann.

Damit der Taxifahrer guten Gewissens nach Hause gehen kann, teilt Ben ihm mit, dass er Jaimes Leben gerettet hat, indem er Ben auf ihn aufmerksam machte. Anschließend sucht Ben Jo auf und beschwert sich darüber, dass sie nicht bei der Sache ist und Jaimes Leben aufs Spiel gesetzt hat. Jo geht nicht auf Ben ein. Zuhause setzt Stephanie Amelia über Owens Bitte in Kenntnis, doch sie möchte nicht zu ihm zurückgehen. Auch Arizona will sich auf den Heimweg machen und wird von Eliza abgefangen. Jene bedankt sich, dass Arizona Leah an diesem Tag tatsächlich unterrichtet und sich somit nicht gegen Eliza gestellt hat. Als Arizona dann zu Hause ist, stellt Andrew fest, dass sie etwas belastet. Daraufhin gibt Arizona zu, dass sie Alex im Krankenhaus sehr vermisst.

Obwohl Meredith nichts über Alex in Erfahrung bringen konnte, kehrt sie nach Hause zurück und lässt sich erschöpft aufs Bett sinken. Verblüfft stellt sie fest, dass Alex in ihrem Bett liegt und er erklärt, den gesamte Tag dort verbracht und geschlafen zu haben.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #13.11 Heldentat diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen