Bewertung: 7

Review: #7.06 Die Sehnsucht nach Sonne

Foto: Michael C. Hall, Dexter - Copyright: Paramount Pictures
Michael C. Hall, Dexter
© Paramount Pictures

Ui ui ui! Was ein Ende! Ich bin wirklich überrascht, weil ich das nicht so schnell habe kommen sehen, doch die Entwicklung zwischen Dexter und Hannah gefällt mir ausgesprochen gut. Zu Beginn der Folge hatte ich noch mehrere Theorien. Dass es jetzt so kommt, hätte ich nicht gedacht, aber die Umsetzung hat mir sehr zugesagt und ich freue mich auf die kommenden Folgen.

"Beautiful and dangerous, just like Hannah."

Aber erstmal ganz von vorne. Dexter ist sich sicher, dass Hannah damals gemeinsam mit Wayne getötet hat und dass sie auch weitere Mordopfer hatte. Deshalb zieht er sein Spielchen ab. Er beschattet sie, untersucht ihr Verhalten und sucht Beweise, dass Hannah auch nach ihrer Zeit mit Wayne getötet hat. Relativ schnell wird klar, dass Hannah nicht die Frau ist, die sie vorgibt zu sein. Ich hatte mir das schon fast gedacht, denn sie hat dieses Geheimnisvolle an sich und kann sehr gut vorspielen, jemand zu sein, der sie nicht ist. Spätestens, als Dexter mit dem Heimwerker gesprochen hat, war eigentlich klar, dass Hannah tatsächlich eine andere Vergangenheit hat. Dies war für Dexter Beweis genug, um sich Hannah zu schnappen. Doch es kommt nicht so, wie man denkt und das finde ich gut. Denn einerseits hatte ich tatsächlich die Vermutung, dass Hannah ebenfalls hinter Dexter her ist, so wie Harry es gesagt hat. Es hat mich gefreut, dass man ihn in dieser Folge so oft zu Gesicht bekam, denn ich habe ihn schon vermisst. Jetzt, wo Debra Dexter nicht mehr so im Nacken sitzt, wurde es Zeit, dass Dexter wieder jemand anderen um sich hat und dafür ist Harry genau der Richtige. Außerdem hat er mich so auch etwas auf die falsche Spur gebracht. Als Hannah bei Dexter aufgetaucht ist, dachte ich mir, dass sie das Spielchen umdreht. Ich war ehrlich gesagt auch etwas enttäuscht, dass die Konversation der beiden so schnell durch Deb unterbrochen wurde. Denn nun wird man glaube ich nicht mehr erfahren, ob Hannah tatsächlich daran gedacht hätte, Dexter zu beseitigen. Das wird jetzt nur eine Vermutung bleiben.

Wie man nämlich gesehen hat, fühlen sich die beiden sehr zueinander hingezogen. Das kam im Laufe der Folge immer deutlicher hervor und ich hatte auch nichts dagegen, weil das die Spannung erhöht hat. Ich habe immer darauf gewartet, dass etwas passiert. Einerseits wusste ich nicht, ob Dexter soweit gehen wird, weil man doch gemerkt hat, dass er Hannah umbringen will, andererseits aber doch immer darauf geachtet hat, wie er sich ihr gegenüber gibt. Die Anziehung war hier definitiv hoch, weshalb mich nicht wundert, dass die beiden letztendlich miteinander geschlafen haben. Dennoch war die Umsetzung grandios gelöst, denn dass es ausgerechnet auf dem Tisch passiert, wo Dexter sie umbringen will, damit hätte ich nie gerechnet. Ich dachte wirklich, dass er jetzt zusticht, weil er wieder sein Killer-Verhalten hatte, sehr angespannt war und man gemerkt hat, dass er unbedingt jemanden töten muss. Im letzten Moment gibt ihm Hannah zu verstehen, dass sie versteht, was er tun muss und das löst ihn Dexter genau das Gegenteil aus. Er lässt seine Gefühle für sie zu und zeigt ihr damit, dass sie genau gleich sind. Wohin das jetzt führt und wie weit die Beziehung der beiden geht, das kann ich mir noch nicht ausmalen. Werden sie zusammen bleiben? Wird er sie gehen lassen, genauso wie Lumen damals? Wird er sie irgendwann doch noch töten? Ich habe jetzt viele Fragen und freue mich auf die Antwort.

"I really need to kill someone!"

Leicht wird es für ihn sicherlich nicht, denn Dexter muss sich jetzt klar werden, was er will. Eigentlich sucht er nur ein neues Mordopfer, um endlich seinem Drang nachzugehen. Andererseits ist das jetzt diese andere Person, die genau weiß, wer er ist und was er macht. Hannah wird sich wohl nicht noch einmal so leicht schnappen lassen und wird auf der Hut sein. Könnte auch sein, dass die beiden tatsächlich eine engere Beziehung miteinander eingehen, was wohl zu sehr vielen Problemen führt. Zum einen wäre da dieser Krimiautor Sal Price, der Hannah auf die Schliche gekommen ist und sich sicher ist, dass sie mehrere Menschen umgebracht hat. So, wie er sich verhalten hat, deutet darauf hin, dass er nicht nachgeben wird und weiter bohren wird. Wenn Hannah und Dexter sich gemeinsam zeigen, könnte das für Dexter eine weitere Gefahr darstellen, weil er dadurch in der Vordergrund rückt. Hinzu kommt auch noch, dass Deb sich nun mit Sal eingelassen hat und auch weiß, dass die Beweise für Hannah als Täterin sprechen. Somit ist ihr jetzt auch klar, dass Dexter sie angelogen hat und sich quasi wieder einen Fall der Polizei geschnappt hat. Das wird noch für sehr viel Ärger sorgen, glaube ich. Die beiden sind sowieso nicht gut aufeinander zu sprechen und ich glaube auch, dass irgendwann bei Deb der Punkt erreicht ist, wo sie Dexter nicht mehr decken wird. Zum einen, weil er sie anlügt, zum anderen, weil sie immer mehr aus seiner Vergangenheit erfährt. Laguerta hat in dieser Folge wieder eine neue Theorie gehabt und Deb, die ja viel mehr weiß, lässt das alles in ihrem Kopf durchgehen und bekommt Stück für Stück mit, was Dexter alles getan hat. Irgendwann wird sie das nicht mehr mit sich vereinbaren können und ich bin gespannt, wann dieser Punkt erreicht ist. Hinzu kommt auch noch, dass Dexter ihr quasi sagt, dass er keine Gefühle für sie hat und auch nie haben wird, indem er ihr klar macht, dass sie ausgehen und sich mit Männern treffen muss. Das muss ein weiterer Schlag für Deb sein und ich will gar nicht wissen, wie sie reagiert, wenn sie dann auch noch erfährt, dass Dexter sich mit Hannah eingelassen hat. Das deutet auf sehr viele angespannte und interessante Szenen hin und ich kann es kaum erwarten, zu sehen, wie diese Entwicklung hier weitergeht und inwieweit Laguerta darauf Einfluss hat und eine Gefahr für Dexter darstellt.

"I'd really like to avoid killing anyone in here. It would get in the way of my being released."

Ein wenig in den Hintergrund gerückt ist Isaak in dieser Folge, was ich leider sehr schade finde, denn ich mag seinen Charakter immer noch sehr und finde auch, dass man dieses Mal sehr gut gesehen hat, was für eine Macht und Ausstrahlung er doch hat. Ich bekomme mittlerweile fast immer Gänsehaut, wenn er seinen Mund aufmacht und eine Drohung loslässt, weil ich mir gar nicht vorstellen will, wie es ist, eine Drohung von einem solchen Menschen zu bekommen. Isaak ist gefährlich und das macht ihn für mich so unfassbar interessant. Seine Interaktion mit Dexter wurde in dieser Folge unterbrochen, doch dank Quinn wird sich das sehr bald wieder ändern. Oh man Quinn, was hast du da nur wieder getan? Eigentlich muss er doch wissen, dass er sich hier auf einen Deal mit dem Teufel eingelassen hat und dass das doch niemals gut gehen wird. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Nadia gar nicht mehr am Leben ist und Quinn dies jetzt alles für die Katz getan hat. Und selbst wenn Nadia noch am Leben wäre. Sein Job müsste ihm doch viel mehr bedeuten, als dieses Mädchen, das er erst so kurz kennt. Ich verstehe nicht, wieso er sich auf diesen Deal einlässt, der doch niemals gut gehen kann. Eigentlich kann das nur auf Dexter zurückfallen, denn Beweise verschwinden nicht so einfach und Deb wird sicherlich denken, dass Dexter hier wieder seine Finger im Spiel hat.

So dumm Quinns Entscheidung auch war, ich bin froh, dass man diese Storyline für ihn geschrieben hat, denn ich würde keinem anderen Charakter eine solche Handlung zutrauen. Quinn ist für mich momentan der Charakter, der mich am meisten nervt, weshalb diese Dummheit irgendwie auch zu ihm passt. Letztendlich dient sie aber nur dazu, dass Isaak wieder aus dem Gefängnis kommt und wir dadurch den Showdown zwischen ihm und Dexter zu sehen bekommen. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass Deb und Dexter dadurch wieder aneinander geraten und man auch diese Story weiterführen kann. Deshalb bin ich auch dankbar, dass Quinn so gehandelt hat, auch wenn es wirklich dumm war. Zur Entwicklung der Story hat es aber sicherlich einiges beigetragen, aber das werden wir noch sehen.

Was mich überhaupt nicht interessiert hat in dieser Folge, war Batista. Mir ist es ehrlich gesagt ziemlich egal, wenn er jetzt ein Restaurant kauft und aufhört, als Polizist zu arbeiten. Das macht mir leider so gar nichts aus. Ich finde es nur in der Hinsicht schade, weil ich dachte, dass er trotzdem seiner Theorie folgt und eventuell doch noch Dexter auf die Schliche kommt. Dies scheint sich jedoch nicht zu bestätigen, weshalb es mir egal ist, was jetzt mit Batista passiert. Es würde mich nicht mitnehmen, wenn er plötzlich kein Polizist mehr wäre. Das ist dann halt so.

Fazit

Diese Folge von "Dexter" hat eine interessante Wendung genommen und mit einer Szene geendet, die nun viele Möglichkeiten für die weitere Entwicklung bietet. Ein wenig enttäuscht bin ich, dass man Isaak in den Hintergrund gerückt hat und dass Quinn eine weitere Dummheit begangen hat. Im Hinblick auf die kommenden Folgen sei dem jedoch verziehen. Dennoch kam ich nicht drum herum, mit den Augen zu rollen und mich aufzuregen. Ansonsten war die Folge wieder stark und steigert die Neugier auf das, was noch kommen mag.

Alex Olejnik - myFanbase


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dexter" über die Folge #7.06 Die Sehnsucht nach Sonne diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen