Episode: #8.05 Familientherapie

Dr. Vogel und der "Hirnchirurg" treffen aufeinander, während Dexter und Debra versuchen, sie in Sicherheit zu bringen. Derweil ist Masuka nicht sicher, wie er über seine Tochter denken soll.

Foto: Jennifer Carpenter & Michael C. Hall - Copyright: Paramount Pictures
Jennifer Carpenter & Michael C. Hall
© Paramount Pictures

Dexter und Debra sind bei Dr. Vogel und sprechen über Debras Versuch, sich und Dexter umzubringen. Sie betont, dass sie es zwar wirklich wollte, aber letztlich doch nicht konnte und ihren Bruder retten musste. Dexter ist wütend und kann nicht verstehen, wie Debra überhaupt auf die Idee kommen konnte. Dr. Vogel äußert, dass Debra versucht, damit zurecht zu kommen, dass Harry sich umgebracht hat, als er gesehen hat, wozu Dexter fähig ist. Sie glaubt Debras Reaktion darauf sei verständlich und der erste Schritt zur Besserung. Dexter kann das absolut nicht nachvollziehen und flieht, um sich um Yates zu kümmern.

Er fährt zu sich nach Hause und ignoriert dabei Debras Anrufe. Zuhause überfällt ihn Jamie damit, dass sie die neue Nachbarin Cassie zum Essen einladen möchte. Schlussendlich sagt Dexter zu und Jamie ist überglücklich, denn so bekommt sie die Chance, Dexter mit Cassie zu verkuppeln.

Auf der Arbeit informiert Masuka allen anderen mit Stolz, dass Niki seine Tochter sei. Erst Quinn macht ihn darauf aufmerksam, dass es etwas fragwürdig sei, warum sich Niki gerade jetzt bei ihm meldet und warnt Masuka vorsichtig zu sein, denn vielleicht will sie nur sein Geld. Quinn leitet die Versammlung vor den Mitarbeitern und informiert alle darüber, dass die ermordete junge Frau, Norma, wohl eine Affäre mit ihrem Boss gehabt haben könnte. Außerdem hat Janet, Yates' Opfer, überlebt. Angel kommt hinzu und sagt, dass sie Yates' Adresse hätten und alle machen sich auf den Weg dorthin. Matthews nimmt Quinn zur Seite und sagt, dass Normas Boss, Ed Hamilton, ein Förderer der Polizei sei und er warnt Quinn davor, bei der Untersuchung vorsichtig und äußerst gründlich zu sein.

Quinn hat Dexter mit zu den Hamiltons genommen und Dexter will eine DNA-Probe nehmen. Während Ed Hamilton zugibt, mit Norma eine Affäre gehabt zu haben, kommt sein Sohn Zach hinzu. Dexter spricht später mit ihm und er versichert, dass sein Vater vieles sei, aber kein Mörder. Ed Hamilton sagt, er habe mit Norma Versöhnungssex gehabt, da er sie feuern musste, um seine Frau zu beruhigen, die von der Liaison erfahren hat.

Debra ruft Dr. Vogel an, um ihr zu sagen, dass sie vorbeikommt. Als Debra aber bei der Psychologin eintrifft, findet sie eine leere und zertrümmerte Wohnung vor. Yates war es, der Dr. Vogel mitgenommen hat und sie nun über Dexter ausquetscht. Er will wissen, wer Dexter sei und was er will.

Bei Yates Zuhause hat die Polizei mittlerweile seinen Privatfriedhof im Garten gefunden. Unter jedem der Rosenbüsche entdecken sie eine Frauenleiche. Jede wurde über Wochen gefangen gehalten und Yates brach ihnen nach und nach jeden Zeh. Debra taucht am Tatort auf und teilt Dexter mit, dass Dr. Vogel entführt wurde. Sie will ihm helfen, Yates zu finden, da sie glaubt, er habe Dr. Vogel entführt. Debra entschuldigt sich noch einmal für Handeln und erklärt, dass sie sich ein Leben ohne ihn nicht vorstellen kann und ihn deswegen nicht ertrinken lassen könnte. Dexter glaubt, dass sich Yates mit Dr. Vogel in einem der verlassenen Häuser versteckt, die Yates betreut und er macht sich auf die Suche nach geeigneten Orten.

Währenddessen gelingt Quinn und seiner Partnerin Miller ein Durchbruch im Fall von Norma, denn ein Straßenhändler hat Zach dabei beobachtet, wie er zum mutmaßlichen Todeszeitpunkt Normas bei ihr Zuhause war. Doch kaum erzählt Quinn seinem Vorgesetzten Matthews davon, hat der Händler seine Aussage geändert und Quinn glaubt, dass er von den Hamiltons bezahlt wurde, den Mund zu halten. Matthews ist dies aber kein guter Beweis und er verbietet Quinn, Zach zur Befragung vorzuladen.

Masuka ist zum Mittagessen mit seiner Tochter verabredet und fragt sie, warum sie gerade jetzt auf ihn zugekommen sei. Niki antwortet, dass ihre Mutter kürzlich verstorben sei und sie gerade erst hierher zog, um zu studieren. Sie habe sich einsam gefühlt. Sie stellt beim Bezahlen fest, dass sie kein Geld bei sich hat und bittet Masuka darum, ihre Rechnung zu begleichen, was dieser auch macht. Zeitgleich scheint das bei ihm einen Schalter umzulegen, denn kurz darauf sucht er Debra auf der Arbeit auf und bittet sie, Niki zu durchleuchten. Debra versichert ihm, vorsichtig vorzugehen, sodass Niki davon nichts merkt, macht Masuka aber auch darauf aufmerksam, dass das, was sie findet, vielleicht nicht das ist, was er hören möchte.

Während Dexter realisiert, dass es Tage dauern könnte, alle möglichen Verstecke von Yates aufzusuchen, bekommt er unerwartet Hilfe von Angel, der ihm erzählt, dass Yates die letzte Tage zwei Mal am selben Bankautomaten versucht habe, Geld abzuheben, was Dexters Suchparameter einschränkt. Eigentlich will er sich nur kurz Zuhause umziehen, um dann mit seiner Schwester die restlichen Häuser auszukundschaften, doch in seinem Apartment erwarten ihn Jamie, Quinn und Cassie zum Doppeldate. Jamie will ihn nicht gehen lassen und zwingt ihn zu bleiben, doch Dexter ist Cassie gegenüber ganz offen und sagt, dass er das Date verschieben muss, da er noch woanders hin muss. Cassie nimmt die Schuld auf sich und Dexter verlässt die Wohnung.

Für Dr. Vogel wird es derweilen unangenehm, denn all ihre Versuche, an Yates' Vernunft zu appellieren, verlaufen im Sand und Yates will ihr einen Zeh brechen, wie er es mit jedem seiner Opfer getan hat. Dr. Vogel sieht nur noch einen Ausweg und stellt sich selbst als Yates' Mutter da. Sie schreit Yates an und schlägt ihm ins Gesicht. Zunächst scheint dieser Trick zu funktionieren, denn Yates lässt Dr. Vogels Fuß los und verlässt den Raum. Dies gibt der Psychologin die Chance, das Telefon zu benutzen und sie ruft sofort Dexter an. Dr. Vogel lässt den Hörer liegen und Dexter kann nun mit Debra mithören, was passiert. Während Debra ihren Boss um den Gefallen bittet, die Nummer zu orten, von der aus Dr. Vogel anruft, entdeckt Yates das Telefon.

Als die Geschwister an der Adresse ankommen, finden sie Dr. Vogel gefesselt in einem der oberen Schlafzimmer vor. Sie fragen sie, wo Yates sei und Dexter sieht ein paar Bluttropfen auf dem Boden. Er erkennt, dass sich Yates unter dem Bett versteckt hat, tut aber so, als wisse er das nicht. Während Debra Dr. Vogel langsam in Sicherheit bringt, nimmt Dexter die Gardinenstange von der Wand und stellt sich auf das Bett. Mit einem kräftigen Stoß ersticht er Yates mit der Spitze durch die Matratze, der Mörder ist sofort tot.

Kurz darauf entsorgt Dexter Yates vom Boot aus und er wird von Debra und Dr. Vogel begleitet. Debra scheint mit der Situation um ihren Bruder plötzlich sehr viel besser zurecht zu kommen. Sie lauschen den Wellen und Dr. Vogel fragt, warum Dexter die beiden bei diesem sehr intimen Teil seines Vorgehens dabei haben wollte. Er antwortet, dass er mit seiner Familie zusammen sein wollte.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Alex Olejnik vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Mit dieser Episode von "Dexter" scheint ein Kapitel der Story zu Ende zu gehen und es beginnt ein neues, sowohl für Dexter als auch für Debra. Es gibt wunderbare Szenen zwischen den beiden und die...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dexter" über die Folge #8.05 Familientherapie diskutieren.