Episode: #13.24 Alles bleibt anders

In der "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte"-Episode #13.24 Ring of Fire sind die Leben der Ärzte in großer Gefahr, nachdem ein gefährlicher Patient ihnen entwischt ist. Meredith (Ellen Pompeo) hat indes wichtige Neuigkeiten für Nathan (Martin Henderson), die die beiden an einen Wendepunkt bringen.

Kurz nachdem Meredith am Grey + Sloan Memorial eingetroffen ist, erschüttert eine Explosion das Krankenhaus. Im Inneren fragen sich Maggie und Jackson, ob es sich um eine Übung handelt, aber als der Alarm losgeht und sich sämtliche Türen öffnen, um Ärzten und Patienten den Weg nach draußen frei zu machen, wird klar, dass es sich tatsächlich um einen Ernstfall handelt. Augenblicklich zieht Jackson los, um Stephanie zu suchen. Unterdessen stürmen Meredith, Arizona und Eliza zum Eingang des Krankenhauses und wollen helfen, alle Patienten zu evakuieren. Anschließend versammelt Bailey die Angestellten des Krankenhauses und erklärt ihnen gemeinsam mit Webber, nachdem die Feuerwehr verdeutlicht hat, wo sich der Brandherd befindet, wie sie weiterhin vorgehen werden. Bailey kann nicht fassen, dass sie es gleich mit zwei Gefahrensituationen zu tun hat.

Jackson rennt durch die Gänge, kann Stephanie jedoch nirgends entdecken. Als er einen Raum erreicht, in dem es brennt, zieht sich Jackson zurück. Unterdessen erkundigt sich Meredith bei Maggie, ob jene Nathan gesehen hat, was Maggie verneint. Gleich darauf wird Meredith auf Gary Miller aufmerksam, der nach seiner Tochter Erin sucht. Das Mädchen hat die Explosion indes überlebt, doch ihr Bein wurde eingeklemmt und sie ruft Stephanie um Hilfe. Auch Stephanie geht es gut, weshalb sie sich gleich daran macht, sich einen Weg zur verletzten Erin zu bahnen.

Nachdem Webber Ben und Isaac damit beauftragt hat, eine Patientin sicher aus dem Krankenhaus zu bringen, trifft er auf Eliza und die beiden erfahren von Jackson, dass Stephanie verschwunden ist. Während sich Webber seinen Patienten zuwendet, soll Eliza die Polizisten und Feuerwehrmänner auf Stephanies Fehlen aufmerksam machen, obwohl Eliza sich eigentlich lieber um die Patienten kümmern würde.

Als Owen aufwacht, hat Amelia einen Babysitter engagiert, damit sie sich auf den Weg zu Megan machen können. Amelia erzählt Owen noch kurz von der Notlage im GSMH, kann ihn aber davon überzeugen, zu Megan zu fahren anstatt ins Krankenhaus, damit die beiden da sind, wenn Megan landet.

Bei Erin versucht Stephanie, das Bein des Mädchens zu befreien, lässt aber davon ab, als sie erkennt, dass die klaffende Wunde dadurch zu bluten beginnt. Schnell sucht Stephanie nach Material, mit dem sie die Wunde abbinden und die Blutung stoppen kann, während sie gleichzeitig beruhigend auf Erin einredet. Dann kehrt Stephanie zu Erin zurück und bindet das Bein ab, um anschließend mit einer Klemme das blutende Gefäß zu verschließen. Unterdessen erzählt Stephanie Erin von ihrer eigenen Kindheit im Krankenhaus und rät ihr, die Fäuste ganz stark zu ballen, damit sie sich nicht länger auf den Schmerz konzentriert. Erin befolgt diesen Rat, während Stephanie Erins Bein verarztet. Vor Schmerz schreit das Mädchen laut los.

Sämtliche Patienten werden auf den Parkplatz geschafft, wo April das Kommando hat. Meredith sucht dort erfolglos nach Erin und trifft dabei auf Alex, der nur sagt, dass sein Ausflug zu Jos Mann ihm nichts gebracht hat. Zur gleichen Zeit gesteht Ben April, dass er große Angst vor Feuer hat und April versucht, Ben zu beruhigen. Er versichert, dass es ihm gut geht und geht zurück ins Krankenhaus, um weitere Patienten nach draußen zu bringen. April zieht derweil Maggie zu einer Patientin hinzu und erfährt, dass Jackson im Krankenhaus nach Stephanie sucht. Sofort verdreht April die Augen, da sie sich noch gut daran erinnern kann, dass Jackson bei einem Feuer schon einmal sein Leben aufs Spiel setzte, um jemand anderem zu helfen.

Nachdem es Stephanie gelungen ist, Erins Blutung zu stoppen, will sie gemeinsam mit dem Mädchen den in Flammen stehenden Raum verlassen. Da ihnen das Feuer jedoch den Weg versperrt, macht sich Stephanie nass, um Erin unbeschadet durch die Flammen tragen zu können. Stephanie nimmt Erin auf den Arm und stürzt sich dann durch das Feuer hinaus ins Treppenhaus. Auch dort lodern weiter unten bereits die Flammen, weshalb die beiden die Flucht nach oben antreten. Auf dem Weg stützt Stephanie, die nun schwere Brandwunden an Hand und am Arm hat, Erin.

Auf der Suche nach Stephanie findet Jackson eine Patientin mit Nierensteinen und hilft ihr dabei, sich in Sicherheit zu bringen. Auch Meredith befindet sich im Gebäude und sucht nach Erin, wobei sie Nathan in einem OP vorfindet. Er ist noch immer mit einer Operation beschäftigt und Meredith beschließt, ihm zu helfen, damit sie sich schnell in Sicherheit bringen können. Die Feuerwehr gibt ihnen 15 Minuten.

Als Jackson sich mit der Patientin einen Weg nach draußen gebahnt hat, stürmen April und Maggie sofort auf ihn zu. Beide machen Jackson Vorhaltung, da er sich in Gefahr gebracht hat. April regt sich darüber auf, dass Harriets Vater so wenig auf seine eigene Sicherheit bedacht ist und sieht dann erstaunt, dass sich auch Maggie große Sorgen um Jackson gemacht hat.

Der Tag neigt sich dem Ende und im Auto erzählt Owen Amelia ein wenig von sich und Megan. Noch immer kann Owen nicht fassen, dass Megan tatsächlich am Leben ist und hat keine Ahnung, was er ihr sagen soll, besonders da Megan so nah an ihrer Militärbasis entdeckt wurde. Amelia wählt sanfte Worte, um Owen zu besänftigen.

Langsam arbeiten sich Stephanie und Erin durchs Treppenhaus nach oben, doch als sie dort ankommen, kann Stephanie die rettende Tür zum Dach nicht öffnen, da sie ihre Karte verloren hat. Nun gibt Stephanie langsam die Hoffnung auf und der Rauch verdichtet sich immer mehr. Stephanie fordert Erin dazu auf, sich unter einer Decke zu verkriechen, doch Erin sieht dies als ein Zeichen des Aufgebens. Dennoch kann Stephanie das Mädchen dazu bringen, sich die Decke über den Kopf zu ziehen, damit Erin nicht noch mehr Rauch einatmet. Als Stephanie schon glaubt, dass dies ihr Ende ist, sieht sie weiter unten im Treppenhaus ihre Karte und steigt die Treppen wieder hinab, um sie zu holen. Verängstigt ruft Erin ihr nach, doch von Stephanie ist kein Laut zu hören. Dann taucht Stephanie jedoch mit der Karte in der Hand wieder auf und kann sich mit Erin auf das Dach des Krankenhauses rettet. Von dort ruft Stephanie um Hilfe, aber sie ist zu weit oben, weshalb die Rettungskräfte unten nicht auf sie aufmerksam werden.

Die Operation konnten Meredith und Nathan erfolgreich abschließen, weshalb nun auch die beiden das brennende Krankenhaus verlassen. Da Nathan viel Rauch eingeatmet hat, versorgt Meredith ihn mit Sauerstoff. Unterdessen verliert Erin das Bewusstsein und Stephanie versucht, sie zu reanimieren, wobei sie gleichzeitig um Hilfe ruft.

Auch Jackson hat mit den Folgen der Rauchinhalation zu kämpfen, weshalb sich Maggie darüber beschwert, dass er den Sauerstoff nicht mehr einatmet. Er kann jedoch nur an Stephanie denken und erkundigt sich bei Bailey nach ihr. Verwundert erklärt Bailey, nichts von Stephanies Abwesenheit zu wissen und fragt Eliza danach. Jene gibt zu, im Tumult vergessen zu haben, die Rettungskräfte mit der Suche nach Stephanie zu beauftragen. Ben hört das Gespräch mit an und kann sich daran erinnern, Stephanie gemeinsam mit Keith gesehen zu haben, was die anderen sofort alarmiert. Um herauszufinden, wo Stephanie sein könnte, legen die Feuerwehrleute Ben Grundrisse des Krankenhauses vor, doch auf denen kann sich Ben nicht recht orientieren. Er will daher mit den Männern nach drinnen gehen und ihnen die Stelle zeigen, an der er Stephanie zuletzt gesehen hat. Sofort machen sie sich auf den Weg und Ben erkennt, dass Stephanie durch das Treppenhaus gegangen sein muss. Gemeinsam mit den Feuerwehrmännern erreicht Ben den Raum, in dem das Feuer ausgebrochen ist und man entdeckt dort eine verkohlte Leiche.

Unter Tränen setzt Stephanie alles daran, Erins Leben zu retten, doch niemand hört ihre Hilfeschreie. Bei der Untersuchung der Leiche ist sich Ben derweil sicher, dass es sich nicht um Stephanie handelt, weshalb er sich weiter im Raum umsieht. Er entdeckt Blut und folgt der Spur in ein weiteres Treppenhaus. Die Feuerwehrleute folgen Ben und die Gruppe bahnt sich ihren Weg zum Dach, wo sie Stephanie und Erin vorfinden. Augenblicklich transportiert man die leblose Erin nach unten, aber Stephanie lässt noch immer nicht von der Reanimation ab und will zuerst sicherstellen, dass Erin überlebt, bevor sie sich selbst untersuchen lässt. Eliza ist ganz und gar dagegen, doch Bailey erklärt sich schließlich einverstanden und macht sich in der Notaufnahme gemeinsam mit Webber daran, Erin zu versorgen. Bei der Operation von Erin verlangt Stephanie, dass Webber und Bailey versuchen, das Bein des Mädchens zu retten. Als sicher gestellt ist, dass Erin überlebt und auch ihr Bein intakt geblieben ist, bricht Stephanie vor Erleichterung zusammen. Jackson kümmert sich um sie, während Meredith zu Nathan geht. Sie stellt sicher, dass es ihm gut geht und berichtet dann, dass man Megan lebend gefunden hat. Erst kann Nathan Merediths Worten nicht glauben, aber dann erkennt er, dass sie die Wahrheit sagt und er ringt nach Atem, wobei ihm die Tränen kommen.

Amelia und Owen haben ihr Ziel erreicht und werden vom Militär begrüßt. Erneut steht Owen ein wenig neben sich und bekommt garnicht richtig mit, was die beiden Männer über Megans möglichen Zustand und die Erwartungshaltung ihrer Angehörigen sagen.

Nachdem das Feuer gelöscht wurde, sitzen Bailey, Webber und Eliza mit Catherine zusammen, die nicht verstehen kann, warum es so lange gedauert hat, bis man Erin und Stephanie fand. Eliza gesteht, dass dies ihr Verschulden ist, doch gleichzeitig rechtfertigt sie sich, da sie ohnehin fand, dass Stephanie die Therapie zu früh abgebrochen hat. Bevor es diesbezüglich zu einer Diskussion kommt, mischt sich Bailey ein und erklärt, dass Eliza nicht länger für das Krankenhaus arbeiten wird, da sie findet, dass Eliza die nötige Emotionalität fehlt. Bailey betont, dass am GSMH keine Roboter sondern Ärzte mit echten Gefühlen ausgebildet werden, weshalb Elizas Fähigkeiten nicht länger von Nöten sind.

In der Notaufnahme entschuldigt sich Maggie bei April dafür, so auf Jackson losgegangen zu sein, da er schließlich da Vater von Aprils Kind ist. April ist der Meinung, dass Jackson und Maggie Gefühle für einander haben und sie rät Maggie etwas abrupt dazu, Jackson zu gestehen, dass sie etwas für ihn empfindet.

Als Arizona zu Eliza aufschließt, fragt sie, ob sie den Abend gemeinsam verbringen möchten. Darauf geht Eliza nicht ein und erklärt nur, dass sie ihre Sachen packen muss, da sie soeben gefeuert wurde.

Man hat Stephanies zahlreiche Brandwunden verarztet und noch immer ist Andrew dabei, sie zu versorgen. Es bereitet Stephanie große Schmerzen und als Webber zu ihr kommt, um sich nach ihrem Befinden zu erkundigen, hat Stephanie einen Entschluss gefasst. Da sie einen Großteil ihres Lebens im Krankenhaus verbracht hat, will sie nun aus dieser Welt ausbrechen. Sie möchte reisen und etwas von der Welt sehen, da sie sich nicht länger mit Blut und Tod auseinander setzen möchte. Aus diesem Grund kündigt Stephanie ihren Job.

Noch immer hat Nathan nicht ganz verdaut, dass Megan am Leben ist und Meredith erzählt ihm, dass Amelia und Owen bereits auf dem Weg zu Megan sind. Als Nathan realisiert, dass seine Verlobte nicht gestorben ist, schließt er Meredith vor lauter Freude in die Arme. Auf der Stelle entschuldigt er sich wieder bei ihr, doch Meredith nimmt Nathan seine Freude nicht übel, da sie nicht weniger ausgelassen wäre, würde man ihr erklären, dass Derek nicht tot sei. Anschließend beschließt Nathan, ebenfalls zu Megan zu fahren und Meredith schaut ihm lächelnd und mit Tränen in den Augen nach. Unterdessen landet der Militärhubschrauber, bei dem Megan an Bord ist. Amelia und Owen, der die Hand nach Amelia ausstreckt, schauen erwartungsvoll zu.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Das war also das Finale von Staffel 13. Während #13.24 Ring of Fire immer noch mit den gleichen Probleme zu kämpfen hat, die sich schon durch die ganze Staffel ziehen, bin ich trotzdem zufrieden...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #13.24 Alles bleibt anders diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen