Episode: #8.01 Verloren

In der "Dexter"-Episode #8.01 Verloren sind seit dem Mord an Maria Laguerta (Lauren Vélez) sechs Monate vergangen und Dexter Morgan (Michael C. Hall) versucht weiterhin, sein Leben als Vater, Bruder und Serienmörder unter einen Hut zu bekommen. Debra Morgan (Jennifer Carpenter) arbeitet mittlerweile als Ermittlerin für eine private Firma und Angelo 'Angel' Batista (David Zayas) hat ihren Job als Lieutenant übernommen. Währenddessen ermittelt das Miami Metro in einem Mordfall, bei dem einem Mann Teile aus seinem Gehirn entfernt wurden.

Foto: Michael C. Hall, Dexter - Copyright: Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime
Michael C. Hall, Dexter
© Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime

Sechs Monate nachdem Debra Maria LaGuerta erschossen hat, scheint zumindest für Dexter die Welt wieder in den rechten Bahnen zu verlaufen. Er verbringt Zeit mit seinem Sohn und geht seiner Arbeit nach. Für Debra aber sahen die letzten Monate anders aus. Sie hat sich seit zwei Monaten nicht bei Dexter gemeldet, was dieser aber vor seinen Kollegen und Freunden verbirgt. Im Andenken an Maria wird eine Marmorbank aufgestellt, wo ihn alle auffordern, Debra auszurichten, sie soll sich wieder einmal bei ihnen melden. Sie hat ihren Job als Lieutenant aufgegeben und arbeitet nun im privaten Sektor. Angel nahm Marias Tod wiederum zum Anlass, seinen Ausstieg zu überdenken, und arbeitet nun weiter im Morddezernat.

Dexter macht sich auf den Weg, Debra zu suchen, und beginnt in ihrer Wohnung. Dort findet er Beruhigungsmittel und Marihuana, was ihn darauf schließen lässt, dass seine Schwester vom Weg abkommt und dringend seine Hilfe benötigt, was Harry ihm aber versucht auszureden. Als er in der Wohnung ansonsten nicht fündig wird, fragt er auf Debras Arbeit nach, wo man allerdings auch seit einigen Wochen nichts von ihr gehört hat. Ihr Chef klärt Dexter darüber auf, dass Debra auf Kopfgeldjagd sei. In Wirklichkeit sitzt sie aber bei dem Verbrecher, Briggs, den sie fangen soll, konsumiert Kokain und schläft mit ihm.

Dexter wird an einen Tatort gerufen, bei dem dem Opfer der Schädel geöffnet und ein Teil seines Hirns entfernt wurde. Er bittet Masuka, seine Schicht zu übernehmen, und macht sich wieder auf die Suche nach Debra, die er schlussendlich in einem kleinen Geschäft finden kann. Er konfrontiert sie, doch sie will nur, dass er verschwindet. Debra wirft ihrem Bruder vor, dass er an allem Schuld sei, was in ihrem Leben schief lief, da sie seinetwegen ihre Werte verwarf und Unglaubliches tat. Sie sagt Dexter, dass sie ihn hasst, und verlässt den Laden mit Briggs. Briggs selbst wird dafür gesucht, dass er einen Raubüberfall durchzog und dabei Schmuck im Wert von einer halben Millionen Doller mitgehen ließ. Im Gespräch mit seinem Vater äußert Dexter den Verdacht, dass Debra mit ihrer Vorgehensweise nur versucht, der Realität zu entkommen. Das wühlt ihn emotional so auf, dass er einen Fremden würgt, der ihn mit dem Wagen geschnitten hat. Er lässt erst von ihm ab, als er sieht, dass ein kleiner Junge mit ihm Auto sitzt. Dexter erkennt, dass er soeben die Kontrolle verloren hat.

In der Besprechung zum Fall des ermordeten Mannes stellt sich Dr. Evelyn Vogel vor, die Neuropsychologin ist und ihre Expertise anbietet. Sie merkt an, dass der Teil des Gehirns entfernt wurde, der für Empathie zuständig ist. Sie fragt sich, ob der Mörder versucht, durch das Opfer zu kommunizieren. Vogel glaubt, dass Miami mit dem Toten einen neuerlichen Serienkiller hat, denn das Opfer wurde einige Tagen gefangen gehalten, und für die Psychologin spricht die durchdachte Tat dafür. Später kommt Angel in Dexters Labor und gibt ihm eine rote Vase, die Maria gehörte. Am Abend zuvor war er mit seiner Schwester Jamie die Kisten mit Marias Sachen durchgegangen und überein gekommen, dass er etwas für sich heraussuchen sollte. Dabei zerriss er Unterlagen, die belegen, dass Maria Dexter verdächtigt und seinetwegen ermittelt hat. Für Dexter hat Angel die Vase ausgesucht, aber er muss feststellen, dass Dexter noch immer ziemlich wütend ist. Angel gibt vor, Dexters Wut zu verstehen, überreicht ihm aber die Vase trotzdem, welche Dexter in sein Labor stellt.

Briggs trifft sich mit einem potenziellen Käufer, den er El Sapo nennt. Als er vor dem Motel mit dem Typen spricht, ruft Debra Quinn an und bittet ihn, El Sapo zu durchleuchten. Sie muss auflegen und kann sich nicht von Quinn verabschieden. Briggs erzählt ihr, dass alles zu seiner Zufriedenheit zu laufen scheint. Einige Zeit später meldet sich El Sapo wieder bei Briggs und verlangt ein weiteres Treffen, wo sie das Geschäft abwickeln sollen. Beide versprechen alleine zu kommen. Briggs bittet Debra daraufhin sich unsichtbar zu machen, wenn El Sapo kommt, er wolle sie nicht in Gefahr bringen.

Im Morddezernat bekommt Dexter eine Einladung von Vogel, sie in der Leichenhalle zu besuchen, der Dexter widerwillig nachkommt, denn er will eigentlich nichts mit ihr zu tun haben. Sie könnte erkennen, was er ist. Sie unterhalten sich über Nettigkeiten, bis Vogel den Bay Harbor Metzger erwähnt und sagt, dass sie nur wissen will, wie Doaks war. Dexter erzählt es ihr zurückhaltend. Vogel äußert, dass sie den Metzger gerne interviewt hätte, woraufhin das Gespräch beendet ist und Dexter wieder geht. Er fragt Matthews, wie Vogel dazu kam, ihre Hilfe anzubieten. Er erklärt, dass sie sich plötzlich gemeldet habe und sie froh sein können, eine solche Expertin im Team zu haben. Das Ganze macht Dexter weiter misstrauisch, doch bevor er weiter darüber nachdenken kann, erzählt ihm Quinn alles, was er über Briggs und El Sapo in Erfahrung bringen konnte, denn er glaubt, Dexter könne Debra sagen, was sie wissen wollte, denn er kann sie nicht erreichen. Offenbar bestahl Briggs einen Mafiaboss und dieser will sich nun über El Sapo an ihm rächen. Dexter erkennt sofort die Gefahr für Debra und will sie warnen.

Jamie macht ihm einen Strich durch die Rechnung und bringt Harrison vorbei, da sie ihren freien Abend hat. In Dexters Labor wirft Harrison Marias Vase um, was Dexter dazu verleitet, seinen Sohn anzuschreien. Als er erkennt, was er getan hat, entschuldigt er sich bei Harrison. Zusammen mit seinem Sohn macht er sich auf den Weg in das Motel, von dem aus Debra Quinn anrief. Er versucht Jamie zu erreichen, die allerdings ihr Handy ignoriert, um mit Quinn zusammen sein zu können.

Am Motel angelangt lässt Dexter Harrison im Wagen, da dieser fest zu schlafen scheint. Er redet mit Debra, die sich wütend für die Warnung bedankt, doch will, dass Dexter sofort verschwindet. Briggs kommt hinzu und erkennt Dexter als den Typen aus dem Laden. Sie gehen aufeinander los und Dexter ersticht Briggs. Debra schaut entsetzt zu und verlangt, dass ihr Bruder sofort gehe, sie werde nun die Polizei rufen und sich um den Mord kümmern.

Auf dem Parkplatz stellt Dexter fest, dass Harrison verschwunden ist. Mit blutverschmierten Händen und voller Panik sucht er nach ihm. Harrison war ausgestiegen und hatte sich verirrt, da er nicht wusste, wo sein Vater war. Nach einigen Schreckensaugenblicken kann Dexter seinen Jungen in die Arme nehmen und fährt davon. Debra meldet kurz darauf der Polizei, dass sie Briggs Leiche fand, als sie vom Essen zurück kam. El Sapo beobachtet dabei Debra.

Für Dexter ist Debras Interpretation der Umstände, die sie ihm vor dem Motel gab, einziger Mittelpunkt seiner Gedanken. Debra glaubt, dass nicht sie Dexter brauche, wie sie es immer vermutete, sondern ihre gesamte Beziehung darauf fußt, dass Dexter sie brauche. Er fragt sich, ob er ohne seine Schwester verloren ist. Vogel kommt auf ihn zu, als er auf der Marmorbank von Maria sitzt, und versucht mit ihm ein Gespräch zu beginnen. Dexter blockt jedoch ab und so überreicht sie ihm nur einen Umschlag, welchen er sofort öffnet. Darin sind erschreckende Kinderzeichnungen und auf der letzten findet er seinen Namen. Dexter läuft Vogel nach und verlangt zu wissen, was sie will. Sie sieht ihn nur an und sagt, dass er sie nicht töten könne, weil sie nicht in Harrys Kodex passe.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Alex Olejnik vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Jetzt ist es also soweit. Die achte und letzte Staffel von "Dexter" hat begonnen und bereits beim Vorspann überrollt einen ein mulmiges Gefühl, denn es wird nie wieder einen Staffelauftakt geben,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dexter" über die Folge #8.01 Verloren diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen