Olenna Tyrell, Staffel 6

Kevan Lannister, die neue Hand des Königs, bietet Olenna einen Platz im Kleinen Rat an, dem neben Kevan noch Großmaester Pycelle und ihr Sohn Mace Tyrell angehören. Olenna nimmt das Angebot an, um so auch besser mit der Situation von ihren Enkeln Margaery und Loras Tyrell umgehen zu können.

Foto: Diana Rigg & Ian Gelder, Game of Thrones - Copyright: Helen Sloan/HBO
Diana Rigg & Ian Gelder, Game of Thrones
© Helen Sloan/HBO

Cersei Lannister ist gar nicht begeistert, dass sie selbst nicht zu den Sitzungen eingeladen wird, woraufhin Olenna ihr unmissverständlich klar macht, dass sie nicht die Königin ist, sondern ihre Enkelin Margaery, und somit kein Anrecht auf einen Sitz im Kleinen Rat hat. Da Cersei sich weigert zu gehen, beschließen alle Anwesenden, einfach zu gehen.

Bei einem weiteren Treffen des Kleinen Rates taucht Cersei erneut auf und hat auch Jaime Lannister dabei. Cersei erklärt Olenna, dass sie beide durch ihre Aktionen dem Hohen Spatz direkt in die Karten gespielt haben. Da der Hohe Spatz nun auch Margaery den 'Weg der Schande' gehen lassen möchte, schlagen Cersei und Jaime vor, dass Olenna gemeinsam mit den Truppen der Tyrell befreien, um sie der Krone für einen Zivilprozess zu übergeben. Kevan wird dafür sorgen, dass die königlichen Truppen sich nicht einmischen, um so zu verhindern, dass König Tommen Baratheon mit dem Vorfall in Verbindung gebracht werden kann. Olenna hält dies zwar nicht unbedingt für einen guten Plan, aber weiß, dass es derzeit ihre einzige Option ist.

Foto: Diana Rigg, Game of Thrones - Copyright: Macall B. Polay/HBO
Diana Rigg, Game of Thrones
© Macall B. Polay/HBO

Olenna begleitet ihren Sohn Mace und die Truppen der Tyrells zur Großen Septe, doch erkennt besorgt, dass der Hohe Spatz bereits einen eigenen Plan verfolgt. Als der Hohe Spatz dann verkündet, dass Margaery nicht den 'Weg der Schande' laufen wird, deutet Olenna ihrem Sohn umgehend an, dass er sich zurückhalten soll. Dann taucht plötzlich Tommen auf und verkündet, dass die Krone und die Kirche fortan ein Bündnis darstellen werden. Olenna weiß, dass der Hohe Spatz diesen Kampf gewonnen hat, da er durch die Unterstützung von Tommen nur noch mehr an Macht gewonnen hat.

Foto: Diana Rigg, Natalie Dormer & Hannah Waddingham, Game of Thrones - Copyright: Helen Sloan/HBO
Diana Rigg, Natalie Dormer & Hannah Waddingham, Game of Thrones
© Helen Sloan/HBO

Als Olenna wieder mit ihrer Enkelin vereint ist, bittet sie diese inständig, dass sie sich gegen den Hohen Spatz und dessen Glaubensgemeinschaft widersetzt, vor allem, da diese noch immer Loras in ihrer Gewalt haben. Margaery meint jedoch nur, dass sie für ihre Sünden büßen muss. Bevor Margaery gemeinsam mit Septa Unella den Raum wieder verlässt, überreicht sie ihrer Großmutter heimlich eine Nachricht. Olenna erkennt so, dass ihre Tochter der Gehirnwäsche des Hohen Spatzen nicht erlegen ist, sondern allen nur etwas vorspielt, um sie so um ihren Finger wickeln zu können. Olenna ist erleichtert und gleichzeitig sehr stolz auf ihre Enkelin.

Etwas später kommt Cersei zu ihr und verlangt, dass sie gemeinsam gegen den Hohen Spatzen vorgehen, doch Olenna macht ihr deutlich, dass sie zurück nach Hause fahren wird. Außerdem gibt sie Cersei die Schuld daran, dass der Hohe Spatz überhaupt solche Macht erlangen konnte. Außerdem macht sie ihr deutlich, dass sie keinerlei Freunde mehr hat und von ihren Feinden umgehen ist, ohne irgendeine Unterstützung und genau das bereitet Olenna große Freude.

Doch diese Freude ist nicht von langer Dauer, da Olenna nur wenig später von dem Tod ihrer beiden Enkel und ihrem Sohn erfahren muss. Cersei hat die gesamte Septe mit Seefeuer explodieren lassen, was den Tod vieler Menschen mit sich gebracht hat. Somit ist Olenna die letzte noch lebende Tyrell und ihr einziges Ziel ist es Cersei zu vernichten. Dafür verbündet sie sich mit Ellaria Sand und die beiden beschließen, dass ihre Häuser fortan Daenerys Targaryen unterstützen, die nach Westeros kommen und den Eisernen Thron erobern will. Olenna entsendet daraufhin ihre Flotte nach Essos, damit diese Daenerys und ihre Armeen nach Westeros bringen kann.

Charakterbeschreibung: Olenna Tyrell, Staffel 7

Foto: Diana Rigg, Game of Thrones - Copyright: 2017 Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.; Helen Sloan/HBO
Diana Rigg, Game of Thrones
© 2017 Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.; Helen Sloan/HBO

Als Daenerys auf Drachenstein ankommt, macht sich auch Olenna auf den Weg dorthin. Sie berichtet Daenerys von ihrer Enkelin Margaery, die sehr beliebt beim Volk war, aber dennoch getötet wurde, weshalb Olenna glaubt, dass Daenerys nicht nur vom Volk geliebt, sondern auch gefürchtet werden sollte. Als Tyrion Lannister den Plan entwickelt, dass die Flotte von Yara Graufreud die Armee aus Dorne nach Königsmund bringen soll, ist Olenna nicht wirklich überzeugt, sagt aber dennoch ihre Unterstützung zu. Da Daenerys befürchtet, dass Olenna nur auf ihrer Seite ist, weil sie Cersei hasst, sucht sie das Gespräch mit Olenna. Sie verspricht Olenna, dass Cersei für alles bezahlen wird, was sie getan hat und sie den Frieden zurück nach Westeros bringen wird. Olenna glaubt jedoch nicht, dass es jemals Frieden in Westeros geben wird. Sie gibt Olenna außerdem den Rat, dass es in Westeros viele intelligente Lords wie Tyrion gibt, die jedoch alle Schafe sind. Um diese unter Kontrolle zu halten, muss Daenerys ein Drache sein.

Nach diesem Kriegsrat begibt sich Olenna zurück nach Hause. Dort wird sie kurze Zeit später unter dem Kommando von Jaime Lannister und Randyll Tarly angegriffen, der eigentlich einer ihrer Vasallen ist. Sie beobachtet von ihrem Balkon aus, wie die Armeen gegeneinander kämpfen und ihre eigenen Truppen besiegt werden. Olenna weiß, dass sie besiegt wurde und ihr Tod nun nur noch eine Frage der Zeit ist.

Foto: Nikolaj Coster-Waldau & Diana Rigg, Game of Thrones - Copyright: 2017 Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.; Helen Sloan/HBO
Nikolaj Coster-Waldau & Diana Rigg, Game of Thrones
© 2017 Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.; Helen Sloan/HBO

Als Jaime bei ihr erscheint, zollt sie ihren Respekt für diesen überraschenden Angriff und Jaime merkt an, dass er diese Taktik von Robb Stark übernommen hat, der ihn einst auf die gleiche Weise besiehen konnte. Olenna erkundigt sich dann, auf welche Weise sie sterben wird und Jaime erklärt ihr, dass Cersei sie eigentlich öffentlich hinrichten lassen wollte, er jedoch dafür gesorgt hat, dass sie einen milden Tod bekommt. Olenna erklärt ihm, dass sie alles immer nur zum Wohl ihrer Familie getan hat, wobei sie Cersei leider unterschätzt hat. Diese ist für sie ein wahres Monster und als sie erkennt, dass Jaime seine Schwester wirklich innig liebt, macht sie ihm deutlich, dass seine Liebe zu Cersei seinen Untergang bedeuten wird. Sie bereut, dass sie dazu beigetragen hat, dass Cersei sich zu einem solchen Monster entwickelt hat und glaubt, dass auch Jaime es bald bereuen wird. Daraufhin reicht Jaime ihr eine Ampulle mit Gift, welches Olenna sofort zu sich nimmt. Anschließend erklärt sie Jaime, dass sie es war, die seinen Sohn Joffrey Baratheon vergiftet hat. Sie möchte, dass Cersei erfährt, dass sie ihn getötet hat, um so zumindest die Genugtuung zu haben, dass diese weiß, dass die Mörderin ihres Sohnes auf eine schmerzfreie Art aus dem Leben geschieden ist. Schockiert und sprachlos verlässt Jaime das Zimmer und lässt Olenna zum Sterben allein zurück.

Mit ihrem Tod stirbt auch das letzte Mitglied aus dem Haus Tyrell, sodass die Familie nun völlig ausgelöscht ist.

Zur Charakterbeschreibung von Olenna Tyrell (Staffel 3 bis 5)

Annika Leichner - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen