Episode: #8.09 Zwei Welten

Dexter muss versuchen, Hannah zu beschützen und wendet sich dabei an Debra. Zudem findet er heraus, wer der wahre Mörder von Cassie ist und macht dabei eine erstaunliche Entdeckung, die vor allem Dr. Vogel schockiert.

Foto: Michael C. Hall, Dexter - Copyright: Paramount Pictures
Michael C. Hall, Dexter
© Paramount Pictures

Dexter und Hannah wachen morgens gemeinsam im Bett liegend auf. Hannah beteuert Dexter gegenüber ihr Bedauern über Zachs Tod. Zudem äußert sie, dass sie Geld brauche und dazu Arlene besuchen muss, da sie kein Geld mehr vom Konto ihres toten Mannes ausgeben könne, um damit dann ihre Zukunft zu planen. Zum Abschied bezeugen sie sich beide ihrer Liebe zueinander.

Gemeinsam mit Dr. Vogel sucht Dexter das Fotostudio von Zach auf. Auf Zachs Handy findet Dexter ein Lied, "Make Your Own Kind of Music" von Mama Cass Elliot, welches Dr. Vogel sehr vertraut vorkommt und Patienten in der Vergangenheit bei ihr in der Praxis durchaus hätten hören können. Dexter entdeckt Zeichen eines Kampfes, ein verstellter Tisch, kann dabei aber dennoch kein Blut entdecken. Er schwört, den Hirn-Chirurgen zu töten und findet dann unter dem verstellten Tisch doch noch Blut, Haarreste, sowie einen Fingerabdruck. Den Fingerabdruck ordnet er Zach zu, der ihm damit eine Spur darüber liefern wollte, wer ihn getötet hat und somit noch beweisen konnte von Dexter gelernt zu haben. Dr. Vogel schätzt dieses Verhalten als "mit außergewöhnlicher Ruhe, rational gedacht" ein und stellt damit einen Unterschied im Verhalten zu Dexters momentanem fest. Er reagiere emotional, da er so sehr darauf fixiert ist, Zachs Tod zu rächen, ausgelöst durch den Abschied von Hannah. Dexter verneint jedoch den Abschied und eröffnet Dr. Vogel gegenüber, dass beide eine gemeinsame, noch zu planende Zukunft wollen. Sie reagiert überrascht und die beiden sind sich uneins, wie es nun weitergehen soll.

Elway engagiert einen Mann vom Marshal-Service für die Ergreifung von Hannah McKay, Deputy Marshal Clayton. Elway möchte ein Teil des Teams sein, was der Mann jedoch verneint, ihn aber mit der Aussicht auf die große Belohnung für die Ergreifung zufrieden stellen kann.

Vor dem Miami Metro begrüßen sich Angel und Debra herzlichst. Sie unterhalten sich über Batistas Angebot bezüglich der Rückkehr von Debra zu Miami Metro. Diese ist sich jedoch weiterhin unschlüssig und nutzt die Gelegenheit, weiteren Fragen zu entkommen, als Quinn dazustößt. Im Vertrauen bittet er sie in der Angelegenheit des Mordes an Cassie zu ermitteln, da er selbst vom Fall durch Matthews abgezogen wurde. Er zeigt ihr die Unterlagen und Informationen, die er über Zach Hamilton besitzt. Debra erkennt Zach aus dem Motel wieder, lässt Joey davon aber nichts wissen. Sie verabschiedet sich von ihm, weil sie noch zu ihrem Bruder ins Labor möchte. Dort analysiert Dexter gerade, an Hannah denkend, die Spuren aus Zachs Fotolabor. Vor dem Betreten des Labors wird Debra von Masukas Tochter, Niki, aufgehalten. Masuka macht die beiden miteinander bekannt, bevor sie das Labor betreten kann. Sie konfrontiert Dexter sofort mit Quinns Unterlagen über Zach und dessen Vermutung, dass Zach Cassie ermordet hätte. Dexter verneint dies, da er Beweise für die Unschuld von Zach habe, und gesteht ihr dann, dass das Zach tot sei. Debra will davon nichts wissen, da sie sonst erklären müsse, woher sie diese Informationen habe und erzählt Dexter lieber von ihren Gedanken über eine mögliche Rückkehr zum Miami Metro, um endlich mal etwas Gutes zu tun. Jedoch tut sie auch ihre Zweifel an einer möglichen Rückkehr kund. Nachdem Debra das Labor verlassen hat, entdeckt Dexter eine familiäre Verbindung der DNS-Spuren zu Dr. Evelyn Vogel.

In der Wohnung von Dr. Vogel erzählt Dexter ihr sofort von seinem überraschenden Fund, dass der Hirn-Chirurg mit ihr verwandt wäre. Evelyn erzählt Dexter von ihrer Familie und dass ihre beiden Kinder, Daniel und Richard, tot seien. Dabei offenbart sie ihm, wie Daniel Richard damals im Pool ertränkte. Daniel sei hochintelligent, aber auch gestört, ohne Mitgefühl, ohne Furcht, und habe einen falschen Sinn von Richtig und Falsch. Ihr Sohn war der Grund, weswegen sie sich für Psychopathen zu interessieren begann und dieses Fachgebiet zu erlernen versuchte, um sie zu verstehen und zu helfen. Sie hat das Gefühl, bei Daniel versagt zu haben und sah daher in Dexter sowas wie eine zweite Chance. Daniel kam in eine Nervenheilanstalt nach England und starb dort bei einem Brand mit 17 Jahren. Dexter will von ihr wissen, ob sie damals seine Leiche sah, was sie aber verneint, da ihr Mann nach England zur Identifizierung geflogen wäre. Daher schließt Dexter nicht aus, dass Daniel noch am Leben sein könnte, eben weil er so hochintelligent ist und seinen Tod vielleicht vortäuschte. Zum Schluss fragt er sie noch, ob die Hirnkerne eine Bedeutung für sie hätten. Sie meint, dass Daniel vielleicht so für sie seine Art von Mitgefühl ausdrücken wolle.

Zurück in seinem Labor lässt Dexter das Bild von Daniel, welches er von Dr. Vogel bekam, mit Hilfe eines Programms altern. Nach einigen Programmverstellungen erkennt er in dem Bild Oliver Saxon wieder, den Freund von Cassie. Bei einem abschließenden Abgleich des bearbeitenden Bildes von Daniel sowie dem von Oliver Saxon aus der Fall-Akte, findet er einen Treffer in der Übereinstimmung von fast 98%. Er kontrolliert die Sterbeurkunde eines Oliver Saxon und enttarnt ihn so als Schwindler. Um wirklich sicher zu sein, will Dexter eine DNA-Probe von Saxon nehmen.

Plötzlich wird Dexter von Angel und Deputy Marshal Clayton überrascht und von diesem über Hannah befragt. Er verneint, Kontakt zu ihr gehabt zu haben, jedoch wollen die beiden ihn zu seiner Sicherheit unter Personenschutz stellen. Dexter lehnt dies ab und will nur, dass Harrison bewacht wird. Zum Schluss fragt Dexter noch, wie Clayton Hannah finden wolle und dieser erklärt es ihm, bevor er Dexter im Hinausgehen noch seine Karte gibt. Dexter warnt Hannah per Telefon davor, außer Haus zu gehen. Er bittet sie auf ihn zu warten.

Bei einem gemeinsamen Treffen teilt Quinn Debra mit, dass ihre Informationen, dass Zach nicht der Mörder von Cassie wäre, gestimmt hätten und ist überrascht, woher sie ihre Quellen hat. Er gesteht ihr, den Fall auch für Jamie lösen zu wollen, da er in letzter Zeit nicht so für sie da gewesen wäre, wie er es hätte sein sollen. Debra bietet ihm an, für ihn Jamie nochmals bezüglich Cassie zu befragen.

Dexter und Hannah suchen Arlene auf, um Hannahs Geld abzuholen. Dabei werden sie von Deputy Marshal Clayton überrascht. Hannah versteckt sich im Zimmer und Arlene und Dexter geben Clayton gegenüber vor, ein Paar zu sein, als dieser Arlene wegen des teuren Hauses und ihrem eher bescheidenen Job versucht unter Druck zu setzen. Dexter will Hannah bei Debra verstecken, da es ansonsten nirgends mehr in der Stadt sicher für sie ist.

Unter dem Vorwand, Harrison sehen zu wollen, besucht Debra Jamie. Dabei erzählt diese Debra von Oliver, welcher mit Cassie ausging und ihrer Vermutung, dass diese die Beziehung mit Oliver wohl beenden wollte. Oliver überraschte Cassie dann jedoch mit einem geplanten Urlaub auf den Bahamas für diese Woche. Debra kontaktiert beim Verlassen der Wohnung sofort Quinn und teilt ihm ihren Verdacht bezüglich Oliver Saxon mit.

Debra und Quinn befragen Oliver Saxon bezüglich seines Alibis zur Tatzeit der Ermordung von Cassie. Dabei gibt Saxon vor, mit seinem Job so sehr ausgelastet zu sein, dass sein Terminkalendervoll wäre für die nächsten zwei Wochen. Debra konfrontiert ihn sofort mit seinem angeblichen Plan, dass er in dieser Woche zusammen mit Cassie auf die Bahamas fliegen wollte. Dabei gibt er vor, dass die Bahamas-Idee von Cassie gestammt hätte, was Debra aber leicht sarkastisch bezweifelt. Draußen erklärt sie Quinn, dass Saxon gelogen habe, da die Bahamas-Idee, laut Jamie, von ihm stammte. Quinn hält ihn dennoch nicht für den Mörder, erklärt sich aber bereit, das Alibi von Saxon genauer unter die Lupe zu nehmen. In seiner Freude endlich wieder mit Debra gemeinsam zu ermitteln, küsst er sie spontan, entschuldigt sich aber sofort wieder dafür.

Als Debra heim kommt, findet sie Dexter und Hannah bei sich in der Wohnung vor. Dexter bittet sie, Hannah für einige Nächte bei sich wohnen zu lassen, da er nicht weiß, wo er sie ansonsten verstecken könnte. Anschließend kommen sie auf Oliver Saxon zu sprechen. Dexter bittet Debra, von Saxon abzulassen, da er gefährlicher wäre, als sie es sich vorstellen könne. Leicht frustriert gibt sie nach.

Dexter sucht nachts Saxons Wohnung auf, um Spuren zu finden. Dabei stellt er fest, dass dieser bereits ausgezogen ist, kann jedoch im Müll eine DNS-Probe von ihm finden.

Am nächsten Morgen überrascht Harrison Dexter damit, Hannah sehen zu wollen, da er sie im Fernsehen gesehen habe und macht sich Sorgen um sie, da nach ihr gesucht wird. Dexter zerstreut jedoch die Sorgen seines Sohnes. Dann überrascht Harrison ihn damit, dass er sich vorstellen könnte, Hannah als Mutter zu haben. Per E-Mail erhält Dexter die Bestätigung, dass die DNS-Probe ergeben hat, dass Saxon Dr. Vogels Sohn ist.

Bei Dr. Vogel in der Wohnung übergibt Dexter ihr ein Bild von Saxon, ihrem totgeglaubten Sohn. Sie fühlt sich unwohl bei dem Gedanken daran, dass Dexter ihren Sohn töten will, selbst wenn er es laut Dexter verdient hätte und sie nichts dafür kann. Sie bittet Dexter inständig von einer Ermordung ihres Sohnes abzusehen, da sie sich eine zweite Chance mit ihm erhofft. Dexter sagt ihr, was sie hören will, ist sich aber sicher, dass er Oliver umbringen wird. Als Dexter Dr. Vogel fragt, wie sie Kontakt zu Daniel aufnehmen könnten, erinnert sie sich, dass sie früher immer gemeinsam mit Daniel am Samstag in ein bestimmtes Café ging, wo Daniel immer wieder den Song "Make Your Own Kind of Music" in der Jukebox laufen ließ. Dexter findet mit seinem Handy heraus, dass es das King's Bay Café noch immer gibt und dies daher als Einladung versteht. Zudem ist er der Überzeugung, dass Oliver den Laptop seiner Mutter überwachen ließ, denn wie hätte er ansonsten von Zach erfahren sollen? Daher bittet Dexter sie, einen Eintrag in ihrem Tagebuch zu verfassen, dass sie am nächsten Tag ins besagte Café gehen wolle, da Daniel es sicherlich lesen wird.

Zurück bei Hannah bestätigt diese Dr. Vogels Wunsch, Oliver zu beschützen und eine zweite Chance geben zu wollen, da Dexter dies mit Harrison auch wollen würde. Dexter will Daniel aber weiterhin auf seinem Tisch haben, da so Dr. Vogel am Leben bleiben würde, selbst wenn er sie nun momentan anlügen muss. Hannah teilt Dexter mit, dass sie weg aus Florida muss, um wieder frei sein zu können und daher nach Argentinien will. So fragt sie ihn, ob er mit Harrison nicht mitkommen wolle, damit sie zusammen wären, was Dexter auch, nach kurzem Zweifel bezüglich Harrison, sofort bejaht.

Im Miami Metro wird Batista von Matthews über den Aufenthaltsort von Zach Hamilton befragt. Dieser sagt ihm, nichts davon zu wissen, da ihnen ja untersagt wurde, weiter in Zach einen Verdächtigen zu sehen. Matthews eröffnet ihm, dass Zachs Eltern eine Vermisstenanzeige nach ihrem Sohn aufgegeben hätten und für den Fall, dass er wieder auftaucht, sofort als erster darüber informiert werden will. Anschließend trifft Batista in seinem Büro auf Debra und begrüßt sie zurück beim Miami Metro, indem er ihr ihre Marke wieder gibt. Debra ist jedoch voller Zweifel, ob es wirklich das richtige für sie ist, selbst wenn sie es eigentlich will und erbittet sich daher nochmals Zeit, um eine Entscheidung zu treffen. Angel gewährt ihr diese und gibt ihr zur positiven Beeinflussung ihre Marke mit nach Hause. Draußen trifft Debra auf Quinn und dieser erzählt ihr von den Entwicklungen in Sachen Oliver Saxon, der aus seiner Wohnung ausgezogen ist. Dann bedankt er sich noch für ihre Hilfe, da er ohne sie nicht so weit gekommen wäre.

Daheim isst Debra, nach einigen Zweifeln und skeptischen Kommentaren über vorherige Zusammentreffen, gemeinsam mit Hannah zu Abend. Dabei behauptet Hannah, dass sie beide kein Nein akzeptieren würden, was ihr Leben ansonsten vielleicht leichter gemacht hätte. Debra sieht dies als einzige Gemeinsamkeit der beiden an.

Am nächsten Morgen entschuldigt sich Dexter bei Jamie für den Polizeischutz vor seiner Tür, doch diese fühlt sich dadurch eher ein wenig beruhigt. Harrison malt ein Bild von einer Familie auf dem Boden sitzend, als Deputy Marshal Clayton vorbei kommt. Er informiert Dexter darüber, dass Hannah die Stadt wohl verlassen hat und er daher den Polizeischutz abziehen wird. Er begrüßt Harrison und befragt ihn zu den Figuren auf dem Bild. Harrison stellt sie ihm gegenüber als seine Familie vor. Als Clayton ihn nach der blonden Frau auf dem Bild befragt, antwortet dieser, dass dies seine Mom sei. Dexter unterbricht die Unterredung, indem er seinen Sohn an den Schwimmunterricht erinnert.

In ihrem Büro wird Debra von Elway überrascht, der ihr vorwirft, ihm nichts davon erzählt zu haben, dass ihr Bruder eine Beziehung zu Hannah McKay hatte. Er will von Debra wissen, ob sie die beiden in den Keys gemeinsam gesehen hätte, was sie aber verneint. Dabei tut er kund, ihr kein Wort zu glauben. Er stellt in Frage, dass dies der richtige Job für Debra wäre und sagt ihr, dass er sich wünschte, dass sie einfach ginge, wenn sie ihren Job nicht richtig erledigen könne.

Dexter besucht erneut Dr. Vogel und tropft ihr, während sie ihm einem Tee holt, KO-Tropfen in ihren Tee. Sie bespricht nochmals den Ablauf mit ihm bezüglich des Treffens mit Daniel im Café. Während sie von ihren Gefühlen und Empfindungen Daniel gegenüber spricht, trinkt sie ihren Tee und wird kurz darauf ohnmächtig.

Vor dem Café stehend beobachtet Dexter Daniel, der sich einen Kaffee bestellt und die Jukebox startet und sich seinen Song aussucht. Den Song spielt er während seines Wartens auf seine Mutter immer wieder ab. Irgendwann gibt Daniel auf und verlässt das Café, während Dexter ihm zum Wagen folgt. Bei seinem Wagen ankommend, muss Dexter feststellen, dass ihm sein linkes Vorderrad aufgeschlitzt wurde. Im imaginären Gespräch mit Harry stellen sie beide fest, dass Daniel clever ist und vermuten nun, dass dieser denken könnte, dass Dr. Vogel Dexter geschickt habe, so dass er sich sofort große Sorgen um sie macht und ihr eine Nachricht auf ihren Anrufbeantworter spricht, um sie zu warnen.

Später taucht Dexter schließlich bei Dr. Vogel auf, diese ist aber nur sauer auf ihn, weil er sie betäubt hat. Sie will von seiner Besorgnis um sie nichts wissen, und lässt Dexter wissen, dass sie sich nun selbst um die Angelegenheit kümmern wird. Sie bedankt sich bei ihm für seine Hilfe und entlässt Dexter dann aus ihrer Wohnung mit dem Hinweis, dass es sich von nun an um eine Familienangelegenheit handeln würde. Dexter entgegnet ihr, sich zu ihrer gemeinsamen Sicherheit dennoch um Daniel zu kümmern und anschließend mit Hannah und Harrison Miami verlassen zu wollen. Als Dexter vom Grundstück geht, sehen ihm Dr. Vogel und Daniel hinterher und sie fragt ihn, ob er ihr nun glaube, dass sie ihn nicht geschickt habe. Daniel bejaht dies und dann lädt sie ihn zum gemeinsamen Frühstück ein.

Stephan Hilscher - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dexter" über die Folge #8.09 Zwei Welten diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen