Interview mit Annie Wersching

2. November 2015 | Annie Wersching hat sich mit ihrer Rolle der Renee Walker in der Hit-Serie "24 - Twenty Four" in die Herzen der Zuschauer gespielt. Auch danach war sie in einigen erinnerungswürdigen Rollen im Fernsehen zu sehen, so bspw. als Jugendliebe von Sebastian Monroe in "Revolution", als Untergrund-Kämpferin Femi Dodd in "Extant", als mörderische Dr. Kelly Nieman in "Castle" und aktuell als Julia Brasher in "Bosch" und Lily Salvatore in "Vampire Diaries". Für uns hat sich Annie Wersching die Zeit genommen, über ihre Arbeit als Schauspielerin und über ihre diversen Rollen zu sprechen.

Foto: Paul Wesley, Annie Wersching, Ian Somerhalder - Copyright: Manfred Baumann
Paul Wesley, Annie Wersching, Ian Somerhalder
© Manfred Baumann

Hier könnt ihr das Originalinterview nachlesen. | Read the original interview in English.

1. Gab es einen besonderen Moment in deinem Leben, der dich dazu motiviert hat Schauspielerin zu werden?

Ich hatte nie wirklichen einen A-ha-Moment, bei dem ich erkannt habe "das ist, was ich in meinem Leben tun muss!"... Es war einfach das, was ich schon immer gemacht habe. Als kleines Mädchen habe ich bei Schulaufführungen mitgewirkt und in der vierten Klasse mit Musicals gestaret. Ich habe während meiner gesamten Schulzeit Auftritte gehabt und bin dann an die Millikin Universität gegangen, um Musical Theatre zu studieren... was übrigens gar nicht so einfach ist, da es meistens nur Universitäten gibt, die Musical Theatre als Nebenfach, aber eben nicht als Hauptfach anbieten. Ich erinnere mich allerdings, dass ich ein Funkeln verspürt habe, als ich das erste Mal in Los Angeles war. Als Musiktheater-Mädchen sollte ich wohl eigentlich eher in New York City angesiedelt sein, aber Los Angeles und die Westküste haben es mir einfach angetan.

Foto: Annie Wersching & Kiefer Sutherland, 24 - Twenty Four - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Annie Wersching & Kiefer Sutherland, 24 - Twenty Four
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

2. Renee Walker war in "24 - Twenty Four" ein großartiger Charakter und als Fan war es sehr schwer sie gehen zu lassen. Was mochtest du am meisten an ihr?

Ich habe Renee Walker genauso wie die Fans geliebt. Ich habe mich ihr so verbunden gefühlt und sie fühlte sich so real für mich an. Ich liebte ihren inneren Konflikt. Ich liebte ihre Gutmütigkeit, ihre Anschauung, ihre Verletzlichkeit und natürlich ihre Fähigkeit jemanden einen ordentlichen Tritt in den Hintern zu verpassen.

3. Wie hast du erfahren, dass man Renee töten lassen will? Und wie war es sich vom Charakter und der Serie verabschieden zu müssen?

Ich wusste bereits vor dem Drehstart von Staffel 8, welches Schicksal Renee ereilen wird. Zwar wusste ich nicht genau, wann sie sterben wird, aber ich wusste, dass es passieren wird. Kiefer war derjenige, der mir die Nachricht überbracht hat. Er hat mich angerufen und mir erzählt, dass die Szene wundervoll, tragisch und herzzerbrechend werden wird, und dass dies der Grund sei, warum sein Charakter die Wände hochgehen wird. Es war natürlich schwer sich zu verabschieden, aber ich denke es war letztlich einfacher, da ich mich darauf einstellen und mich mit der Idee anfreunden konnte. Zumindest hat ihr Tod einen Eindruck hinterlassen. Und irgendwie fühlt es sich gut an, diejenige zu sein, die Jack Bauer dazu veranlasst hat einen Amoklauf zu starten :)

4. In "Castle" hast du Dr. Kelly Nieman gespielt. Wusstest du, dass geplant war dich zurück zu holen? Und wie gefällt dir die Auflösung von Niemans Handlungsstrang?

Oh welchen Spaß es gemacht hat Dr. Nieman zu spielen! Ich wusste, dass man sie für eine weitere Episode zurück holen wollte... eigentlich dachten sie, man würde sie am Ende der sechsten Staffel wieder holen, aber natürlich kam sie erst in Staffel 7 für zwei weitere Episoden zurück. Und sie hat diesmal einen bösartigen Freund mitgebracht! Durch ihre Verbindung zum 3XK gab es meiner Meinung nach keinen anderen Ausgang für ihren Handlungsstrang... Es war definitiv an der Zeit für diese köstlichen zwei Bösewichte das Zeitliche zu segnen... Ha! Ich wünschte jedoch, wir hätten mehr von dem eigentlichen Skalpel-Kampf zwischen ihr und Beckett gesehen... das hätte sicher Spaß gemacht :)

5. In "Bosch" verkörperst du den Charakter Julia Brasher. Gab es irgendeinen Druck den du bei der Darstellung verspürt hat, da die Serie auf den Büchern von Michael Connelly basiert und bereits eine Fangemeinde hat?

Für mich gab eigentlich keinerlei Druck. Ich bin mir sicher, dass Titus zu Beginn etwas Druck verspürt hat, aber Brasher war nur in einem von Connellys Bücher, also gab es keine wirklich hohen Erwartungen daran, wie sie dargestellt werden sollte. Und die Tatsache, dass die Serie bereits von Beginn an eine Fangemeinde hatte, war ehrlich gesagt wundervoll. Die meisten neuen Serien straucheln, da sie sich erst eine Fangemeinde aufbauen müssen. Wir wussten zumindest, dass viele der Fans von Michaels Büchern auf jeden Fall einschalten würden, um die Serie zu sehen... das war also fantastisch!

6. Die Grenze zwischen Online- und herkömmlichen Fernsehen scheint mittlerweile vollkommen verwischt zu sein. verwischt immer mehr und scheint mittlerweile verschmolzen zu sein. Macht man als Schauspieler überhaupt noch irgendwelche Unterschiede fest?

Du hast vollkommen recht, die Grenze scheint mittlerweile komplett verschwunden zu sein. Als Schauspielerin will man nun einfach nur noch die besten Drehbücher finden, wo auch immer das ist... und heutzutage könnte es wirklich überall sein!

Foto: Annie Wersching - Copyright: Kate Romero
Annie Wersching
© Kate Romero

7. Wie bereitet man sich auf eine Rolle in einer Mystery-Serie wie "Vampire Diaries" vor, vor allem im Vergleich zu realistischen Formaten?

Für mich ist die Vorbereitung immer die gleiche. Ob ich nun meine Vampirzähne auspacke und jemanden angreife oder eine sehr realistische Szene im echten Hollywood Polizeirevier habe. Ich versuche für meinen Charakter die Echtheit zu finden und stelle sie so realistisch wie möglich dar. Natürlich scheint dies in einer eher realistischen Serie einfacher zu sein, aber ich habe Spaß an der Herausforderung das Verrückte real erscheinen zu lassen.

8. Gibt es eine Sache über "Vampire Diaries", die die Zuschauer nicht wissen?

Vielleicht wissen sie nicht, dass das Salvatore-Anwesen nicht wirklich zwei Ebenen hat. Alle Räume befinden sich auf der gleichen Ebene (aber auf vier verschiedenen Sets) und dann gibt es noch ein Treppenhaus... falls es mal so aussehen muss, als würde jemand die Treppen rauf oder runter gehen. Aber die Treppen führen nirgendwo hin! Und, niemand auf der ganzen Welt isst mehr Äpfel und Spinat als Ian Somerhalder.

9. Nun da Lily ihre beiden Familien in Mystic Falls hat, nachdem sie die Heretics befreit hat und nun auch die Chance hätte ein Verhältnis zu ihren leiblichen Söhnen aufzubauen, was können wir von Lily in der siebten Staffel erwarten?

In Lilys perfekter Welt würde ihre Heretic-Familie und Enzo gemeinsam mit ihren leiblichen Söhnen zu einer glücklichen Familie zusammen wachsen und sie würden zusammen unter einem Dach leben. Aber natürlich ist Mystic Falls keine perfekte Welt und Lilys Wunsch wird sich nicht erfüllen... denn wenn dem so wäre, gäbe es keinen Konflikt und somit keine Serie! Ha! Wir werden in der siebten Staffel sehr viel mehr darüber erfahren, warum Lily einige der Dinge getan hat (oder auch nicht getan hat) und warum es so wirkt, als würde sie ihre leiblichen Söhne nicht so sehr lieben, wie sie es eigentlich sollte. Sie ist momentan am Höhepunkt des Status als böswillige Mutter bzw. Bösewicht angekommen, aber wartet ab... wir werden bald mehr erfahren...

10. Was ist es deiner Meinung nach, was Lily so sehr an Enzo fasziniert, dass er ihr teilweise wichtiger erscheint als ihre beiden Söhne Stefan und Damon?

Ich denke Enzo war eigentlich eine verlorene Seele, der Lily helfen wollte, wie sie es bereits bei einigen anderen getan hat. Aber da gibt es noch etwas anderes, was sie an ihm fasziniert und was ihn von den anderen - sowohl den Heretics als auch ihren Söhnen - unterscheidet. Ehrlich gesagt denke ich, dass Lily selbst noch nicht einmal weiß, was genau dies ist, aber es wird noch einige interessante Entwicklungen dahingehend geben. Bleibt unbedingt am Ball.

11. Nachdem Malcolm im Staffelauftakt ermordet wurde, wird Enzo nun den Platz als Lilys 'Liebling' einnehmen? Oder glaubst du, dass sie nicht fähig ist, ihm wirklich vollends zu vertrauen=?

Am Ende der ersten Episode will Lily, dass sich Enzo endlich konsequent für eine Seite entscheidet und hofft natürlich, dass er ihre Seite wählt. Malcolms Tod wird auf jeden Fall einige Entwicklungen mit sich bringen und Enzo wird sich schnell für die richtige Seite entscheiden. Allerdings tut er dies aus einem Grund, der für Lily ziemlich überraschend kommt! Vor allem, da Lily immer noch von einer Liebe aus ihrer Vergangenheit geblendet ist.


12. Du bist sehr aktiv auf Social-Media-Plattformen (nebenbei bemerkt: Ich liebe deine ganzen Behind-the-Scenes-Fotos)! Was veranlasst sich am meisten auf Instagram oder Twitter sowohl berufliche als auch private Dinge aus deinem Leben zu teien?

Die Fotos sind das, was ich am meisten an Instagram und Twitter liebe. Ich habe (offensichtlich!) eine wahre Leidenschaft daran entwickelt Fotos zu schießen und ich liebe es diese Fotos mit Fans zu teilen. Ich teile nicht allzu viel aus meinem Privatleben (mit Ausnahme von St. Louis Cardinals Fotos!), aber ich bin mir sicher, dass ich jedem am Set damit nerve, dass ich ständig Fotos mache, damit ich den Fans, die die Serie und Charaktere so sehr lieben, einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben kann. Es macht einfach Spaß! Wahrscheinlich war ich in einem früheren Leben mal eine Fotografin oder sowas in der Art!

13. Stell dir vor du könntest in der Zeit zurück reisen. Welchen Ratschlag würdest du deinem eigenen Ich aus dem Jahr 2005 geben?

Wow. So vielen Ding. Ich würde mir verdeutlichen, dass ich mich früher am Riemen reißen sollte. Finde die wichtigen Dinge im Leben schneller heraus! Bekomme früher Kinder, damit meine Mutter mehr von ihren Enkeln gehabt hätte... Ich weiß, ich weiß... ich hab hier grad die Stimmung gedrückt, aber es ist einfach wahr. Manchmal versteht man die wichtigen und großen Dinge im Leben erst, wenn man sie durchgestanden hat. Ich würde mein jüngeres Ich wahrscheinlich darauf vorbereiten, was noch alles kommen wird und ihr verdeutlichen, dass sie JEDEN EINZELNEN MOMENT auskosten muss. Oh. Und immer schön eincremen und mehr Wasser trinken. :)

14. Da myFanbase ein Onlinemagazin ist, das sich mit amerikanischen Fernsehserien beschäftigt, würden wir gerne wissen, welche deine Lieblingsserien sind?

Oooooo! Also... Seit meiner Zeit in Atlanta habe ich die alle Episoden von "Game of Thrones" geguckt. Wirklich ALLE! Und ich bin fast durch mit "House of Cards". Ich liebe "Grey's Anatomy". "Friends". "Breaking Bad". "Parenthood". "Six Feet Under". "The Killing". "Fargo". "Bloodline". "Mr. Robot". Und 24!


Hinweis: © myFanbase 2015 - Das Exklusivinterview darf nicht auf anderen Internetseiten oder an sonstiger Stelle veröffentlicht werden! Die ersten beiden Fragen (nicht mehr als 180 Wörter) dürfen mit Link zu dieser Seite gepostet werden. Übersetzungen in andere Sprachen als Englisch oder Deutsch dürfen mit Link zu dieser Seite und Angabe des Interviewers veröffentlicht werden.

Annika Leichner - myFanbase

Kommentare

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen