Kiefer Sutherland

Foto: Kiefer Sutherland, Sky Lounge 3D - Copyright: myFanbase/Sandra G.
Kiefer Sutherland, Sky Lounge 3D
© myFanbase/Sandra G.

Die vielleicht passendste Beschreibung für Kiefer Sutherlands Karriere ist seine Vielseitigkeit. Er lässt sich nicht so leicht in eine bestimmte Schublade stecken. Mit den 20 Jahren seiner Karriere steht Kiefer nun auf festem Boden. Seine Individualität besteht aus seiner herausragender Schauspielkunst und seiner atemberaubenden Präsenz vor und hinter der Kamera. Er ist ein Schauspieler, dem wir uns verbunden fühlen, da wir sie aufwachsen sahen. Im Laufe seiner Karriere entwickelte sich Sutherland zu einem ernstzunehmenden Schauspieler, der auf der Liste bekannter Regisseure weit oben steht.

Am 21. Dezember 1966 erblickten Kiefer Sutherland und seine Zwillingsschwester Rachel das Licht der Welt in London, England, als Kinder eines kanadischen Schauspielerpaares, Leinwandlegende Donald Sutherland und der Theaterschauspielerin Shirley Douglas. Außerdem ist Kiefer der Enkel von einem der einflußreichsten Politiker Kanadas: Tommy Douglas, ehemaliger Premier von Saskatchewan.

Im Alter von vier Jahren, zog Kiefer mit seiner Mutter von L.A. nach Toronto, nachdem sich seine Eltern hatten scheiden lassen. Kiefer war oft bei seiner Mutter im Theater und besuchte auch öfter die Filmsets seines Vaters. Mit 15 packte ihn die Lust am Schauspielern und er begann in verschiedenen Jugendtheatern in Toronto zu spielen. 1984 bekam er seine erste Hauptrolle in dem Drama "The Bay Boy", für den er einen Genie Award (Kanadas Antwort auf die Academy Awards) gewann.

Nachdem er zurück nach L.A. zog, sah man Kiefer in verschiedenen Hitserien der 80er. Mit seinem Schlitzohr-Grinsen und seiner stürmischen Art passte er perfekt in die Rolle des rauhen Bandenführers in "Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers". Genauso gut stand ihm die Rolle des Vampirs in "Lost Boys" und die Figur des Doc in "Young Guns".

1988, im Alter von 20, heiratete Sutherland die Schauspielerin Camelia Kath (sie trafen sich am Set von "The Killing Time"). Im selben Jahr bekam das Paar eine Tochter namens Sarah Jude. Leider endete ihre Ehe bereits nach zwei Jahren. "Als ich noch sehr jung war, hatte ich ein unglaubliches Verlangen älter zu sein, als ich eigentlich war. Ein Weg dies auszudrücken, ist zu sagen: Ich bin verheiratet, ich habe Kinder, ich bin angekommen", so Kiefer über seine erste Ehe. "Aber dies sind nicht die wahren Gründe, wie wir herausfanden. Unsere Ehe hat nicht sehr lang gehalten, aber wir haben eine wunderschöne Tochter, Sarah, und ich bin sehr glücklich, dass Camelia und ich immer noch Freunde sind."

1990 brillierte Sutherland in dem Hit "Flatliners", bei dessen Dreh er Julia Roberts kennenlernte. Die beiden hatten eine sehr enge Beziehung zueinander und wollten sogar im Sommer 1991 heiraten. Doch die Hochzeit wurde drei Tage vor der Trauung urplötzlich abgesagt. Sutherland half sich mit starken Tabletten und die Schlinge begann sich allmählich immer fester um seinen Hals zu ziehen. "Ich war nicht darauf vorbereitet, als meine Karriere zu einem abrupten Halt kam. Ich hatte eine Last auf meinen Schultern, die nebenbei bemerkt ziemlich schwer war." Nachdem er "A Few Good Men" (1992) und "Die drei Musketiere" (1993) drehte, verließ Sutherland überstürzt Hollywood und blieb für den Rest der Zeit auf einer Ranch in Montana um sich im Rodeoreiten zu üben. Außerdem kaufte er die Pferde, welche er in den Filmen "Young Guns" und "Young Guns II" ritt.

"Meine Liebe zu Pferden wurde an der Arbeit für diese Filme entfacht", sagte Kiefer. "Doch erst während des Drehs zu 'Die Drei Musketiere' lernte ich wirklich zu reiten. Ich brauchte eine Auszeit. Ich habe bescheuerte Filme gedreht und ich musste einfach einen Schlussstrich ziehen. Es ist 'ne schlimme Sache, wie man dort rein gerät: Du brauchst das Geld, deine Kinder müssen zur Schule gehen. Du fängst an, dich zu rechtfertigen. Ich hab wirklich schwachsinnige Arbeit geleistet und daran bin wirklich nur ich alleine schuld. Ich musste aufhören und mir klarwerden, was ich da mit meinem Leben eigentlich anfange."

1993 gab Kiefer sein Debüt als Regisseur mit dem TV-Drama "Last Night", in der er auch die Rolle eines Gefängnisinsassen auf der Todesliste mimte. 1996 heiratete Kiefer seine Freundin aus Toronto, Kelly Winn, ein ehemaliges Model. Im folgenden Jahr spielte Sutherland und führte auch Regie in seinem ersten großen Kinofilm, "Truth or Consequences". Im selben Jahr spielte er in dem kritisch begutachteten SF-Film "Dark City" mit Jennifer Connelly und Rufus Sewell. Dem folgte der zweite von ihm Regie geführten Streifen "Woman Wanted", in dem er an der Seite von Michael Moriarty und Holly Hunter spielte.

1997 fand Kiefer zu seinen Wurzeln im Theater zurück. Er brillierte an der Seite seiner Mutter in der Kanadischen Produktion eines Tennesee William Stückes "The Glass Menagerie" im Royal Alexandra Theater in Toronto.

Später nahm er einige Rollen an, die ihm einen Namen als Filmbösewicht einbrachten. Er spielte unter anderem einen Kindermörder in "Eye For An Eye", ein Ku Klux Clan Mitglied in "Die Jury" und einen Serienmörder in "Freeway" an der Seite von Reese Witherspoon.

1998, immer noch unglücklich mit seiner Arbeit, entschied sich Kiefer zu seiner Rodeoranch zurück zu kehren. Er wusste nicht genau für wie lange, nur, dass er so lange bleiben würde, bis er aus eigenem Antrieb heraus wieder schauspielern wollte. Doch darüber zerbrach er sich nicht mehr den Kopf als er überraschenderweise Erfolg mit seinem Rodeo-Partner John English hatte. Sie gewannen verschiedene Wettkämpfe inklusive den ersten Platz der 98er "U.S. Team Roping Championchips".

"Ich war vollkommen geschockt, als wir unser erstes Rodeo gewannen. Aber ich bin nun mal sehr herausfordernd. Ich wollte um jeden Preis diesen verdammten Pokal! Aber das war nicht der wahre Grund, warum ich bei diesem Turnier mitmachte. Ich habe die ganze Sache aus vollem Herzen genossen." Doch Kiefer ertappte sich immer öfter dabei, wie er an seinen alten Job dachte. "Ich erinnerte mich an die großartige Zeit, als ich Filme machte und wie glücklich ich doch eigentlich war, einen solchen Status erreicht zu haben."

Nach einer zweijährigen Auszeit kehrte Kiefer nach Hollywood zurück. Sein Freund und britischer Schauspieler Stephen Hopkins arbeitete gerade als Regisseur an einem Piloten für eine innovative neue Fernsehserie namens "24" und bot ihm die Rolle des Agenten Jack Bauer an. Kiefer nahm das Angebot an und der Rest ist TV-Geschichte.

Seine unglaubliche Präsens in der Rolle des CTU-Agenten Jack Bauer brachte ihm große Bewunderung aus Hollywood und zudem 2001 einen Golden Globe für den Besten Schauspieler in einem TV Drama ein. Ein bahnbrechendes Konzept in Echtzeit, ein dunkles verworrenes Drama, kombiniert mit einer außergewöhnlichen schauspielerischen Leistung des Hauptdarstellers machten "24" zu einer preisgekrönten Produktion.

2003 zog es Sutherland zurück auf die Leinwand. Respekt erntete er als Bösewicht in dem Thriller "Nicht Auflegen" an der Seite von Colin Farrell. In "Taking Lives" mit Angelina Jolie und Ethan Hawke sowie in River Queen war er ebenfalls zu sehen.

Mit "Der Sentinel" (2006) ergatterte er nach längerer Zeit wieder eine Hauptrolle in einem Film, in dem man ihn zusammen mit Eva Longoria und Michael Douglas sehen konnte.

Stephanie S. - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2016Designated Survivor (TV) als Tom Kirkman
Originaltitel: Designated Survivor (TV)
2014Pompeii als Senator Cervus
Originaltitel: Pompeii
2012 - 2013Touch (TV) als Martin Bohm
Originaltitel: Touch
2011Melancholia als John
Originaltitel: Melancholia
2001 - 201024 - Twenty Four (TV) als Jack Bauer
Originaltitel: 24 (TV)
2010Twelve
Originaltitel: Twelve
2010Marmaduke als Bosco (Stimme)
Originaltitel: Marmaduke
2009Monster vs. Aliens als General W.R. Monger (Stimme)
Originaltitel: Monsters vs. Aliens
2008Dragonlance: Dragons of Autumn Twilight (V) als Raistlin Majere (Stimme)
Originaltitel: Dragonlance: Dragons of Autumn Twilight (V)
2008Mirrors als Ben Carson
Originaltitel: Mirrors
200824 - Twenty Four (#7.00 Redemption) (TV) als Jack Bauer
Originaltitel: 24 (#7.00 Redemption) (TV)
2006 - 2007Die Simpsons (#18.05 G.I. Homer & #18.21 24 Minuten) (TV) als Oberst /Jack Bauer (Stimme)
Originaltitel: The Simpsons (#18.05 G.I. Homer & #18.21 24 Minutes) (TV)
2006Tierisch wild als Samson (Stimme)
Originaltitel: The Wild
2006Der Sentinel als David Breckinridge
Originaltitel: The Sentinel
200624: The DVD Board Game (V) als Jack Bauer
Originaltitel: 24: The DVD Board Game (V)
2005River Queen als Doyle
Originaltitel: River Queen
2004Taking Lives als Hart
Originaltitel: Taking Lives
2004Avatar: The Last Airbender (#2.14 City of Walls and Secrets) als Long Feng
Originaltitel: Avatar: The Last Airbender (#2.14 City of Walls and Secrets)
2002Desert Saints als Banks
Originaltitel: Desert Saints
2002Behind the Red Door - Das verlorene Paradies als Roy
Originaltitel: Behind the Red Door
2002Nicht auflegen als Der Anrufer
Originaltitel: Phone Booth
2002Paradies - Die Leidenschaft des Paul Gauguin als Paul Gauguin
Originaltitel: Paradise Found
2002Dead Heat - Tödliches Rennen als Pally LaMarr
Originaltitel: Dead Heat
2001Ring of Fire - Raging Bull als Hank Braxton
Originaltitel: Cowboy Up
2001To End All Wars als Reardon
Originaltitel: To End All Wars
2000Beat als William S. Burroughs
Originaltitel: Beat
2000Ich hab doch nur meine Frau zerlegt als Bobo
Originaltitel: Picking Up the Pieces
2000The Royal Way
Originaltitel: The Royal Way
2000Mörderische Versuchung als Michael Farrow-Smith
Originaltitel: The Right Temptation
2000Woman wanted als Wendell Goddard
Originaltitel: Woman wanted
1999Visions of Death als Mickey Hayden
Originaltitel: After Alice
1998Dark City als Dr. Daniel Schreber
Originaltitel: Dark City
1998Die Kriegerin als Rat Kiley
Originaltitel: A Soldier's Sweetheart
1998Nackte Angst als John Box
Originaltitel: Break Up
1998Kollisionskurs - Panik im Tower als Jack Harris
Originaltitel: Ground Control
1997The Last Days of Frankie the Fly als Joey
Originaltitel: The Last Days of Frankie the Fly
1997Ort der Wahrheit als Curtis Freley
Originaltitel: Truth or Consequences, N.M.
1997Armitage III: Poly Matrix (V) als Ross Sylibus (Stimme)
Originaltitel: Armitage III: Poly Matrix (V)
1996Auge um Auge als Robert Doob
Originaltitel: Eye for an Eye
1996Freeway als Bob Wolverton
Originaltitel: Freeway
1996Die Jury als Freddie Lee Cobb
Originaltitel: A Time to Kill
1995Im Netz der Verführung
Originaltitel: Hourglass
1995Duke of Groove (TV) als The Host
Originaltitel: Duke of Groove (TV)
1995Gefallene Engel (#1.09 Liebe und Blut) (TV) als Matt Cordell
Originaltitel: Fallen Angels (TV)
1994Machen wir's wie Cowboys als Sonny Gilstrap
Originaltitel: The Cowboy Way
1994Mystery Model als Roadblock Officer
Originaltitel: Teresa's Tattoo
1993Spurlos als Jeff
Originaltitel: The Vanishing
1993Last Light (TV) als Denver Bayliss
Originaltitel: Last Light (TV)
1993Die drei Musketiere als Athos
Originaltitel: The Three Musketeers
1992Im Krankenhaus wird scharf geschossen als Dr. Peter Morgan
Originaltitel: Article 99
1992Twin Peaks - Der Film als FBI Agent Sam Stanley
Originaltitel: Twin Peaks: Fire Walk With Me
1992Eine Frage der Ehre als Lt. Jonathan James Kendrick
Originaltitel: A Few Good Men
1990Flashback als John Buckner
Originaltitel: Flashback
1990Chicago Joe und das Showgirl als Karl Hulten
Originaltitel: Chicago Joe and the Showgirl
1990Blaze of Glory - Flammender Ruhm als Josiah Gordon 'Doc' Scurlock
Originaltitel: Young Guns II
1990Flatliners - Ein schöner Tag zum Sterben als Nelson
Originaltitel: Flatliners
1990Der Nussknackerprinz als Nutcracker Prince (Stimme)
Originaltitel: The Nutcracker Prince
1989Renegades - Auf eigene Faust als Buster McHenry
Originaltitel: Renegades
1988Die Grellen Lichter der Großstadt als Tad Aligash
Originaltitel: Bright Lights, Big City
1988Young Guns - Sie fürchten weder Tod noch Teufel als Josiah Gordon 'Doc' Scurlock
Originaltitel: Young Guns
1988Die Generation von 1969 als Scott
Originaltitel: 1969
1987The Lost Boys als David
Originaltitel: The Lost Boys
1987Gelobtes Land als Danny
Originaltitel: Promised Land
1987The Killing Time als The Stranger
Originaltitel: The Killing Time
1986Auf kurze Distanz als Tim
Originaltitel: At Close Range
1986Trapped in Silence (TV) als Kevin Richter
Originaltitel: Trapped in Silence (TV)
1986Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers als Ace Merrill
Originaltitel: Stand by Me
1986Verrückter Mond als Brooks
Originaltitel: Crazy Moon
1986Young Streetfighter als Victor
Originaltitel: Brotherhood of Justice (TV)
1985Unglaubliche Geschichten (#1.05 Die Notlandung) (TV) als Static
Originaltitel: Amazing Stories (TV)
1984Das nächste Opfer als Donald Campbell
Originaltitel: The Bay Boy
1983Max Dugans Moneten als Bill
Originaltitel: Max Dugan Returns

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen