Johnston Green

Foto: Gerald McRaney, Jericho - Copyright: Paramount Pictures
Gerald McRaney, Jericho
© Paramount Pictures

Johnston Jacob Green, Sr. ist schon seit 25 Jahren der Bürgermeister der Kleinstadt Jericho. Er ist mit Gail Green verheiratet und hat zwei Söhne: Jake und Eric. Die Ärztin April Green ist seine Schweigertochter. Green liebt seine Familie über alles. Unter den Bürgern in Jericho ist er sehr beliebt, dennoch hat er mit Gray Anderson einen Konkurrenten, der es auf seinen Bürgermeisterposten abgesehen hat und dazu alle Mittel einsetzt.

Green bereitet sich gerade auf die Wiederwahl als Bürgermeister vor, als Bomben in Denver, Colorado explodieren. Er bereitet sich auf das Schlimmste vor, doch Einige zweifeln an seiner Führung. Green behält jedoch die Ruhe und beruhigt, genauso wie seine Frau Gail, die Bürger der Stadt und bringt sie sicher durch die eine und andere unglückliche Situation. Allerdings ist er gesundheitlich nicht mehr ganz auf den Posten, was ihn oft bei der Arbeit hindert.

Mit Jake, seinem ältesten Sohn, ist er im Streit auseinander gegangen, als Jake Jericho für einige Jahre verließ. Johnston weiß, im Gegenteil zu seiner Frau, nicht, was sein Sohn während der letzten fünf Jahre getrieben hat und distanziert sich anfangs von ihm. Doch mit der Zeit und weil es die Lage in der Stadt mit sich bringt, nähern sich beide wieder an und können wieder anständig miteinander umgehen. Trotzdem möchte Green Sr. immer noch nichts davon wissen, wo Jake war und was er getan hat. Schließlich begraben Johnston und Jake das Kriegsbeil und er sagt seinem Sohn, dass er stolz auf ihn ist. Johnston versteht sich mit Eric besser als mit Jake, respektiert Jake jedoch immer mehr, als er merkt, dass dieser genauso störrisch und rechthaberisch ist wie er. Außerdem ist Jake ein guter Anführer und hat einen starken Willen, was Johnston gefällt.

Seine Frau findet ihn während einer Evakuierung bewusstlos in seinem Büro. Green hatte aufgrund einer Grippe einen Zusammenbruch und schwebt daraufhin zwei Wochen in Lebensgefahr. Seine Söhne fahren in eine andere Stadt, um Medikamente für ihn zu besorgen und riskieren dabei Kopf und Kragen. Seine Schwiegertochter April und seine Frau sind ständig an seinem Bett und beobachten seinen Gesundheitszustand. Auch Emily Sullivan und Heather Lisinski machen sich nützlich und tun alles Mögliche, um Green vor dem Tode zu bewahren. Als er die Krankheit überstanden hat, vertraut er seinem jüngeren Sohn Eric an, dass dessen Ehefrau April schwanger ist und möchte ihn vor einem großen Fehler bewahren, doch Eric hat längst seine Entscheidung getroffen, was Johnston schließlich akzeptieren muss. Eric verlässt April und möchte mit Mary zusammenleben.

Als die Bürgermeisterschaftswahl in Jericho stattfindet, verliert Green diese gegen seinen Konkurrenten Gray Anderson, der die Bürger manipuliert und gegen Johnston aufgehetzt hat. Auch wenn er die Wahl verloren hat, ist er trotzdem noch für seine Bürger da und viele nennen ihn weiterhin "Bürgermeister", vor allem Dale Turner nennt ihn liebevoll so. Nach wie vor versucht er auch seinem Nachfolger Gray Anderson zur Seite zu stehen und als es zu einem Nachbarschaftskrieg mit New Bern kommt, kämpft Johnston an vorderster Front. Leider wird er während eines Gefechts angeschossen und erliegt später seinen Verletzungen. Doch bevor er starb, konnte Johnston seinem Sohn Jake noch sagen, wie stolz er auf ihn ist, und damit in Frieden einschlafen.

Dana Greve/Nina V. - myFanbase