Ravenwood

Foto:

Ravenwood ist eine private, militärische Gesellschaft, die von der amerikanischen Regierung engagiert wurde, um bei den Evakuierungsmaßnahmen nach dem Atombombenangriff zu helfen, da sie eine ungenügende Anzahl von Helfern haben. Nachdem sie mit Jennings & Rall kooperieren, sind sie fähig, sich noch mehr auszubreiten.

Über die Angestellten

Ravenwood besteht aus verschiedenen Gruppen, wie Soldaten oder Söldner. Dabei nennen sie sich selber "Mercs" oder "Mercenaries", da sie jede Arbeit übernehmen, solange sie gut dafür bezahlt werden. Sie erhalten auch die besten Waffen und Rüstungen, die sie für solche Einsätze brauchen. Die bekanntesten Mitglied der Ravenwood-Söldner sind John Goetz, der Truppenführer und spätere Hauptverwalter von Jericho und Randy Payton, ein Soldat.

Probleme beim Wiederaufbau

Die Regierung sandte Ravenwood-Söldner aus, um in Rogue River beim Wiederaufbau zu helfen. Stattdessen stahlen sie medizinischen Bedarf aus dem Krankenhaus und als wenn das nicht schon genug wäre, ermordeten sie alle unliebsamen Patienten und Ärzte. Als sie dann später versuchten Jericho auszurauben, aber dabei versagten, wendeten sie sich stattdessen New Bern zu, wo sie mehr Glück hatten. Seitdem haben nicht nur viele Bürger von Jericho, sondern auch andere Menschen eine schlechte Meinung über Ravenwood. Allerdings glauben dies deren Vorgesetzten, sowie J&R nicht so ganz, wodurch sie auch nicht bestraft wurden. Allerdings geben viele Bürger ihnen die Schuld daran, dass einige Menschen ermordet oder verschwunden sind. Jedoch gibt es dafür ebenfalls keine Beweise, wodurch sie nicht zur Rechenschaft gezogen werden können. Sollten sich jedoch genug Beweise dafür finden, dass einige Söldner an den Diebstählen und Morden beigetragen haben, so wurden die Angestellten von J&R angewiesen, sie sofort in Gefangenschaft zu nehmen.

Als dann Soldaten von den Verbündeten Staaten Amerikas Jericho besetzten, wurde die Ravenwood-Gruppe eingesetzt, um die Verwaltung der Stadt zu übernehmen. Während dieser Kontrolle veruntreute der Truppenführer Goetz beschlagnahmte Ware von Dale Turner, sowie Geld von J&R. Seine Machenschaften wurden schließlich von Mimi Clark aufgedeckt, die allerdings fast ihr Leben hätte geben müssen, wenn Bonnie Richmond nicht ihr Leben für sie gegeben hätte. Dadurch, dass Mimi den Anschlag schwer verletzt überlebt, kann sie Goetz bei Trish Merrick anzeigen, wodurch diese sich bei dessen Chef meldet und ihn aus seinem Amt entheben lässt. Aus Rache wird Goetz von Stanley Richmond kaltblütig erschossen, wodurch die blutige Ravenwood-Ära ein Ende gesetzt wurde.

Franziska Obenauff - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen