Sarah Whedon

Sarah Walker (Rachel Griffiths) ist die Tochter von William Walker und Nora Walker und die Älteste der fünf Kinder. Seit fast zehn Jahren ist sie mit Joe Whedon verheiratet und hat mit ihm gemeinsam die beiden Kinder Paige Whedon und Cooper Whedon. Nach dem Tod von William wird Sarah die Geschäftsleitung von Ojai Foods übertragen, was nach Williams Machenschaften kein einfacher Posten ist. Somit muss sich Sarah nicht nur mit der Firma herumschlagen, sondern auch oft mit den Problemen ihrer Geschwister, sowie mit ihrer kriselnden Ehe.

Charakterbeschreibung Sarah Whedon, Staffel 1

Foto: Rachel Griffiths, Brothers & Sisters - Copyright: 2007 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Rachel Griffiths, Brothers & Sisters
© 2007 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

In Sarahs und Joes Ehe kriselt es seit einiger Zeit, was auch der Grund ist, warum sie gemeinsam eine Paartherapie begonnen haben. Um mehr Zeit für ihre Familie zu haben ist Sarah erst vor kurzer Zeit in das Familienunternehmen eingestiegen. Doch das war nicht der einzige Grund, warum Sarah ihren vorherigen Job gekündigt hat. Denn sie war in ihren Arbeitskollegen Noah Guare verliebt. Zwar ist zwischen ihnen, außer einer engen Freundschaft, nie etwas gewesen, doch Sarah hat deswegen nach wie vor ein schlechtes Gewissen.

Als Sarahs Vater William Walker plötzlich stirbt, wird Sarah völlig überraschend die Geschäftsführung von Ojai Foods übertragen. Und leider hat ihnen ihr Vater kein sauberes Unternehmen hinterlassen, sondern vor seinem Tod eine Menge Geld aus dem Rentenfond der Mitarbeiter unterschlagen. Somit steht Sarah nun vor der Entscheidung ob sie die Unterschlagung ihres Vaters den Behörden melden soll oder nicht. Sarah tut sich sehr schwer damit, da sie sich ihrer Verantwortung gegenüber ihrer Familie und den Mitarbeitern durchaus bewusst ist. Letztendlich entscheidet sie sich, dem Familienunternehmen die Chance von einem halben Jahr zu geben, um alles in Ordnung zu bringen. Sollte sich bis dahin nicht alles geregelt haben, will sie das Vergehen an die Bundesbehörde melden. Doch auch die Zusammenarbeit mit ihrem Bruder Tommy läuft nicht wirklich reibungslos und die beiden haben große Schwierigkeiten die Firma gemeinsam zu steuern. Letztendlich entscheiden sie sich gemeinsam, nach dem Rat von Jonathan Sellers, die Produktion aufzugeben und sich mit Ojai Foods nur noch auf den Vertrieb zu konzentrieren. Das ganze berufliche Chaos lässt Sarah ihre Pflichten als Ehefrau und Mutter manchmal vernachlässigen so, dass ihr auch erst sehr spät auffällt, dass ihre Tochter Paige an Diabetes erkrankt ist.

Und nach wie vor steht im Raum was genau mit dem Geld passiert ist, dass ihr Vater unterschlagen hat. Denn nur das Auffinden des Millionenbetrags könnte die Firma vor dem finanziellen Ruin retten. Schließlich gelingt es Sarah tatsächlich ein Password zu knacken, durch das sie Zugang zu Williams geheimen Konten bekommen. Sie entdecken ein Stück Land in der Wüste Nevadas, dass Sarah für unbrauchbar hält und einfach nur möglichst schnell loswerden will. Doch letztendlich lässt sich Sarah von Tommy überzeugen weiter nach zu forschen und sie entdecken, dass das Land 30 Millionen Dollar wert ist und sie somit die finanziellen Schulden ihres Vaters decken können. Leider ist aber auch Williams Geliebte Holly mit an das Land gebunden und Sarah bleibt nichts anderes übrig als sie bei Ojai-Foods als Teilhaberin zu akzeptieren. Doch Sarah hat große Schwierigkeiten damit Holly zu vertrauen und ist prinzipiell erstmal gegen alles was von ihr kommt. Letztendlich muss sich aber akzeptieren, dass Holly und Tommy sich als Geschäftspartner zusammen tun und gemeinsam ein Weingut kaufen, an dem schon William großes Interesse hatte.

Foto: Rachel Griffiths, Brothers & Sisters - Copyright: 2006 American Broadcasting Companies, Inc./Ron Tom
Rachel Griffiths, Brothers & Sisters
© 2006 American Broadcasting Companies, Inc./Ron Tom

Und auch privat muss Sarah wieder Rückschläge einstecken, da ihre Ehe mit Joe mittlerweile einen absoluten Tiefpunkt erreicht hat. In der Therapie kommt letztendlich alles auf den Tisch was die beiden beschäftigt und Sarah gesteht auch, dass sie in Noah verliebt war. Damit ist Sarah zwar so ehrlich wie noch nie zu Joe, doch der zieht sich nach diesem Geständnis immer mehr von ihr zurück. Und gerade jetzt wo Sarah in am meisten braucht, denn plötzlich ist mit Rebecca eine Halbschwester aufgetaucht und da Sarah schon länger von ihrer Existenz wusste und ihrer Mutter aber nichts gesagt hat, ist diese mehr als enttäuscht von ihr. Genau wie Holly, mit der sich Sarah wieder angelegt hat, indem sie eigenmächtig Rebecca erzählt hat wer ihr Vater ist, was Holly ihr all die Jahre verschwiegen hat. Und obwohl Sarahs Verhältnis zu Rebecca Anfangs sehr angespannt ist, integriert sich die junge Frau immer mehr in die Walker Familie. Und auch Sarah gibt sich wirklich Mühe sie zu akzeptieren, bis sie von Holly erzählt bekommt, dass Rebecca und Joe sich geküsst haben. Sarah ist unheimlich verletzt und in einem Streit werfen sich die beiden Sachen an den Kopf, die sie eigentlich gar nicht so meinen. Doch trotz aller Vorkommnisse ist Sarah noch nicht bereit, ihre Ehe so einfach aufzugeben.

Joe zieht zwar erstmal aus dem gemeinsamen Haus aus, doch nach wie vor haben die beiden einen engen Kontakt, was auch ein einmaliges Sex-Abenteuer nicht ausschließt. Als Sarah daraufhin hofft, dass sie sich wieder versöhnen können und Joe wieder nach Hause kommt, muss sie erfahren, dass Joe ihre Ehe als beendet ansieht. Und nicht nur das, Joe macht ihr auch klar, dass er wieder mit seiner Ex-Frau Paula zusammen ist, was Sarah sehr verletzt. Da hilft es ihr auch nicht weiter, dass Rebecca ihr beichtet, dass auch sie ihren Anteil an dem Kuss mit Joe hatte und sie ihn ermutigt hat. Doch es kommt noch dicker für Sarah, als sie erfährt, dass Joe das alleinige Sorgerecht beantragt hat. Als ihr bewusst wird, dass Joe diesen Schritt schon vor längerer Zeit geplant hat ist Sarah unglaublich verletzt und verzweifelt. Und obwohl sie sich größte Mühe gibt, dem Richter zu beweisen, dass sie eine gute Mutter ist, gewinnt Joe die erste Instanz und somit das vorläufige Sorgerecht. Doch nachdem Joe eingesehen hat, dass besonders Paige sehr unter der Trennung von ihrer Mutter leidet, macht er Sarah einen Vorschlag. Joe stimmt zu, dass die Kinder einen halben Monat bei ihm und einen halben Monat bei ihrer Mutter sind, was Sarah überglücklich macht.

Charakterbeschreibung Sarah Whedon, Staffel 2

Foto: Rachel Griffiths, Brothers & Sisters - Copyright: 2007 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Rachel Griffiths, Brothers & Sisters
© 2007 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Nach und nach findet sich Sarah immer besser in ihre Situation ein und auch beruflich geht es steil bergauf. Durch den Berater Graham Finch der ihnen einen guten Deal mit den Chinesen verschafft, kann Ojai Foods immer weiter expandieren. Doch nach und nach merkt Sarah, dass sie nicht nur berufliches Interesse an Graham hat. Die beiden kommen sich letztendlich auch privat näher und beginnen eine Affäre, die immer ernster wird. So ernst, dass Sarah sogar einen wichtigen Deal absagt, da sie zum einen ein eher vorsichtiger Mensch ist und zum anderen Angst hat, dass ihr Urteilsvermögen durch die Beziehung zu Graham getrübt ist. Doch leider agiert Saul hinter ihrem Rücken und schließt, gegen Sarahs Willen und Wissen, das Geschäft ab und stürzt die Firma damit in eine finanzielle Krise. Dank Tommys und Hollys Hilfe kann Ojai Foods aber noch gerettet werden, doch dafür müssen sie mit Walker Landing fusionieren. Das wiederum bedeutet, dass Holly auch bei Ojai Foods ein großes Mitspracherecht hat, was Sarah zwar äußerst ungern, aber trotzdem schließlich in Kauf nimmt.

Nina V. - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen