Die Familie Walker

Foto:

Jeder Mensch hat sie, aussuchen kann man sie sich nicht und auch wenn man sie liebt und sie einen unterstützt, ist es manchmal nicht gerade leicht mit ihr: die Familie. Vor allem wer mit vielen Geschwistern aufwächst, weiß das.

Die Familie und andere Katastrophen

Die Walkers sind mit ihren fünf Kindern das, was man unter einer Großfamilie verstehen kann. Mittlerweile sind alle Sprößlinge von Nora Walker und ihrem Mann William erwachsen und befinden sich nur noch selten alle zusammen an einem Tisch. Da wären zum Einen die beiden Töchter Sarah und Kitty und die drei Söhne Thomas, genannt Tommy, Kevin und Justin. Jeder von ihnen lebt mehr oder weniger erfolgreich sein eigenes Leben.

Justin, der jüngste Spross der Walkers, hatte es als Nesthäkchen wohl nie ganz einfach - alle bemutterten ihn und verziehen ihm seine kleinen Fehler ohne Unterlass. Als er sich jedoch dazu entschlossen hatte, für Amerika in den Krieg zu gehen, war es vor allem seine Mutter, die diese Entscheidung nicht akzeptieren konnte. Aber Justin hatte sich entschlossen und ohne auf seine Geschwister und Eltern zu hören, trat er seinen Dienst in Afghanistan an.

Monate später kam ein anderer Justin wieder zurück in das Nest der Familie. Seine frohe und lebensbejahende Art war durch eine depressive und traurige ersetzt worden. Justin konnte das Erlebte nicht verarbeiten und fing an Drogen zu nehmen. Nur mit Hilfe seiner Familie gelang es ihm wieder auf die richtige Bahn zu kommen, doch dann traf ihn der nächste Schlag. Er wurde erneut einberufen und damit waren seine ganzen Zukunftspläne hinüber. Doch er wollte kämpfen und es gelang ihm mit Kevins Hilfe, die Einberufung noch sechs Monate hinauszuzögern, so dass er vorher noch seine Entziehungskur machen kann.

Das zweitjüngste Kind der Walkers ist Kevin. Er arbeitet als Anwalt und ist unter anderem auch für das Familienunternehmen tätig. Kevin ist schwul und auch wenn er sich dessen nicht schämt und es auch nicht versteckt, wirkt er eben doch manchmal etwas schüchtern, was das flirten und anbandeln mit anderen Männern angeht. Doch dann lernte er Scotty Wandell kennen, der ein Zeuge in einem seiner Prozesse war. Scotty ist ebenfalls schwul und lebt dies offen aus. Nach einigem Hin und Her gingen die beiden schließlich aus und wurden ein Paar, auch wenn sie nie ganz ohne Probleme waren. Scotty fühlte sich von Kevin nicht genug wahrgenommen und auch Kevin schien immer wieder etwas an Scotty auszusetzen zu haben. Als es im Kreise der Familie Walker dann wieder zu einem Streit kam, zog Scotty die Notbremse und verließ Kevin. Nun ist Kevin wieder alleine und auf der Suche.

Als ältester Sohn hatte Tommy immer den Drang, seine Geschwister zu schützen. Als jedoch Justin immer mehr in den Drogensumpf fällt, ist es Tommy, der seinen Bruder nicht mehr unterstützt und sich als einziger in der Familie gegen ihn stellt. Das war aber wohl genau das, was Justin gebraucht hatte, denn schon wenig später machte er die ersten Schritte in ein neues Leben.

Als William starb, war Tommy schon eine Weile bei Ojai Fruit beschäftigt gewesen, doch William vererbte nicht ihm, sondern Sarah die Leitung des Unternehmens. Dennoch machte Tommy weiter. Er unterstützte seine Schwester bei all den Krisen, die nach dem Tod von William auf die Firma hereinbrachen. Tommy ist glücklich mit Julia verheiratet. Die beiden hatten schon lange geplant, ein Baby in die Welt zu setzen, doch als es nach Monaten immer noch nicht gelang, ließ sich Tommy untersuchen. Dabei kam heraus, dass er unfruchtbar ist. Aber die Walkers wären nicht die Walkers, wenn sie nicht auch dieses Problem gemeistert hätten und so ist Julia kurze Zeit später schwanger, ohne zu wissen, wer nun der Vater ihres Kindes ist - Kevin oder Justin?

Foto: Calista Flockhart, Brothers & Sisters - Copyright: 2007 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Calista Flockhart, Brothers & Sisters
© 2007 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Der Star der Familie ist aber wohl Kitty, die jüngste Tochter im Hause Walker. Sie hatte in New York eine eigene Radioshow, in die sie ihre konservativen, demokratischen Werte mit hineinbrachte, was vor allem ihrer Mutter ordentlich gegen den Strich ging. Kitty lebte glücklich in New York und war mit Jonathan zusammen, der ihr an ihrem Geburtstag in L.A. sogar einen Heiratsantrag machte. Doch der Tag blieb nicht so erfreulich, denn ihr Vater William starb an dem Tag an einem Herzanfall und auch Kittys Leben veränderte sich schlagartig. Sie sah ein, dass sie für ihre Familie da sein musste. Außerdem erhielt sie auch in Los Angeles ein prima Jobangebot und so beschloss sie, nach L.A. umzuziehen, auch, um ihr gestörtes Verhältnis zu ihrer Mutter wieder aufzubauen. Doch Jonathan musste in New York bleiben und so führten sie eine Fernbeziehung. Kitty zeigte in dieser Zeit jedoch auch Interesse an ihrem Moderationskollegen Warren und die beiden landeten schließlich im Bett. Nachdem Jonathan davon erfahren hatte, sahen beide schnell ein, dass die Beziehung keine Zukunft hat und gingen getrennte Wege.

Kitty ist eigentlich ein grundehrlicher Typ und würde niemals jemanden erpressen oder bestechen. Als jedoch Justin wieder eingezogen wurde, hatte sie kurze Zeit später eine Sendung mit dem Senator Robert McCallister und fragte ihn, ob er sich, wenn sie ihn nicht zu seiner unangenehmen Scheidung befragt, für Justin einsetzen würde. Dieser jedoch lehnte ab und Kitty gestand ihren Fehler gegenüber dem Publikum und damit auch den Senderchefs ein. Sie war selber schockiert über ihre Reaktion und merkte, dass dies nicht der richtige Job für sie war. Da kam ihr das Jobangebot von Senator McCallister, als Pressesprecherin für ihn zu arbeiten, gerade Recht und so hatte Kitty einen neuen Job gefunden.

Die Erstgeborene ist Sarah. Sarah ist eine liebevolle und organisierte Frau, die mit Joe verheiratet ist und zwei Kinder hat. Nach dem Tod von William leitet sie das Familienunternehmen. Diese Aufgabe nimmt sie ganz schön ein und so beginnt langsam auch die Ehe mit Joe darunter zu leiden. Immer mehr Probleme sowohl in der Arbeit als auch privat nehmen Sarah sehr mit. Als dann auch noch ihre Tochter Paige an Diabetes erkrankt, ist Sarah noch verzweifelter und auch Joe nimmt dies sehr mit.

Das Familienüberhaupt der Walkers ist Nora, die liebevolle Mutter der Fünf. Nach dem Tod von William musste sie eine Menge durchmachen. Erst fand sie heraus, dass ihr Mann sie jahrelang betrogen hat und außerdem stand auch noch das Unternehmen kurz vor dem Ruin. Nora aber schaffte es mit Gelassenheit und Vergnügen durch diese schwere Zeit, auch wenn sie ebenfalls manchmal ein Tief zu überstehen hatte. Sie ist kein Kind von Traurigkeit und so hatte sie schon bald nach dem Tod von William wieder ein Date.

Politisch sind sich Nora und ihre Kinder nicht immer einig. Vor allem mit Kitty gerät sie des Öfteren aneinander, da sie deren konservative Einstellung nicht nachvollziehen kann. Aber auch das kann die Familie nicht auseinander bringen.

Ebenfalls zur Familie gehört Noras Bruder Saul. Er arbeitet als Buchhalter mit im Familienunternehmen. Saul stand immer im Schatten von William und war heimlich in dessen Affäre Holly verliebt. Als jedoch William starb, war es Saul, der sich um Holly kümmerte. Schon bald entwickelte sich mehr zwischen ihnen.

Die Walkers sind also im Grunde eine ganz normale verrückte Familie, wie sie ein jeder auch hat oder gerne hätte.

Eva Klose - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen