Episode: Eine Geschichte zum Schluss (4.26)

Eine Leiche wird im "The Lab", einem beliebten Nachtclub, gefunden und jeder Gast wird zum Verdächtigen.

Brennan kehrt nach einem langen Tag nach Hause zurück und legt sich zu Booth ins Bett. Sie weckt ihn und fragt ihn, ob er sie liebt, was er bejaht. Dann küssen sie sich und schlafen miteinander. Am nächsten Morgen werden sie von Detective Saroyan und deren Partner Jared Booth geweckt und informiert, dass in Booths Nachtclub "The Lab" eine Leiche gefunden worden ist. Sie wurde von ihrem Mitarbeiter Zach entdeckt.

Saroyan kann nicht glauben, dass Brennan nicht mitbekommen haben will, dass auf der Toilette ihres Clubs ein Mann erschossen worden ist. Unterdessen informiert Caroline Julian die Mitarbeiter des Clubs, unter ihnen Sweets, Angela, Daisy und Zach, dass sie alle unter Mordverdacht stehen, weil sie am Abend zuvor hier gearbeitet haben. Saroyan ist davon überzeugt, dass Brennan ihre Hauptverdächtige ist und sie außerdem ihren Mann hintergeht.

Die Mitarbeiter des Clubs werden einer nach dem anderen zur Befragung geladen. Die Hostess Angela sagt aus, dass Booth einen Streit mit einem Musiker namens C-Sink hatte, während Barkeeper Sweets erzählt, dass er mitbekommen hat, dass Stadtrat Max Keenan wütend auf Booth war, weil dieser fällige Zahlungen noch nicht geleistet hat. Daisy gibt schließlich zu, dass sie und Fisher die Sicherheitskameras abgeschaltet haben, da sie nicht bei einem ihrer Stelldicheins gefilmt werden wollten. Zach erzählt schließlich, dass ein persischer Geschäftsmann den Club kaufen wollte.

Nach den Befragungen, die zu nichts geführt haben, verlangt Brennan von Saroyan eine Aussage, wann sie den Nachtclub wieder öffnen dürfen. Saroyan findet es merkwürdig, dass Brennan so schnell wieder zum Tagesgeschäft zurückkehren will, wo doch ein Mord passiert ist, und spricht sie nochmal auf ihren Aufenthaltsort zum Zeitpunkt des Mordes an. Brennan bleibt bei ihrer Aussage, dass sie bis spät im Büro war und dann zu Booth gegangen ist.

Jared teilt Booth mit, dass die forensischen Ermittler Stofffasern an der Kugel gefunden haben, was bedeutet, dass jemand etwas als Schalldämpfer benutzt hat. Jared macht keinen Hehl daraus, dass er seinem Bruder nicht vollkommen vertraut.

Während sich Brennan und Booth über Saroyans und Jareds Anschuldigungen amüsieren, erreicht sie ein Anruf, dass Max und Caroline es geschafft haben, dass sie am Abend den Nachtclub wieder aufmachen dürfen. Unterdessen finden Zach und Vincent unter Vincents Sachen die wahrscheinliche Mordwaffe. Die beiden jungen Männer diskutieren darüber, ob sie die Waffe loswerden sollen und Zach nimmt sie gar in die Hand, so dass Vincent ihm klar macht, dass er ihn für einen dieser Trottel hält, die für einen Mord, den sie gar nicht begangen haben, ins Gefängnis gehen würde.

Das "Lab" hat wieder seine Tore geöffnet. Krimibuchautor Hodgins sitzt an der Bar und unterhält sich mit Sweets, der noch immer nicht fassen kann, dass in ihrem Club ein Mord passiert ist. Hodgins lässt sich ein Bild von dem Toten zeigen und erkennt ihn als Gast, der am Abend zuvor mit ihm an der Bar saß. Sweets entgegnet, dass niemand den Mann gesehen hatte und Hodgins tut so, als würde er auf Sweets Spiel einsteigen und entgegnet, dass natürlich niemand ihn gesehen hat.

Unterdessen sprechen Brennan, Booth und Caroline mit C-Sink, der mit bürgerlichem Namen Clark Edison heißt, über einen Gig. Booth zeigt sich skeptisch, ihn zu buchen, da sein Bruder angeblich Gang-Kontakte haben soll. Bevor sie ihre Differenzen jedoch klären können, zeigt Vincent seinen Chefs die mögliche Tatwaffe, die er und Zach gefunden haben.

Sie rufen Detective Saroyan und erzählen ihr auch, dass Zach die Mordwaffe angefasst hat. Camille identifiziert die Waffe als mögliche Tatwaffe, woraufhin Hodgins, der von einiger Entfernung aus zugesehen hat, die Theorie in den Raum wirft, dass es die Waffe des Opfers sein könnte, die jemand in Vincents Sachen platziert hat, um ihm und Zach etwas anzuhängen. Camille lässt beide abführen.

Booth spricht mit seinem Sicherheitsmann Wendell und erfährt, dass alle Türen verschlossen waren, was bedeutet, dass das Opfer entweder schon im Club gewesen ist oder dass Brennan ihn hereingelassen haben muss, was Booth für abwegig hält. Dann gesteht Wendell ihm, dass er am Abend zuvor mit dem Opfer gesprochen hatte.

Unterdessen taucht Hairston auf, der persische Geschäftsmann, der den Club kaufen möchte und unterbreitet Brennan ein weiteres Angebot, das jedoch deutlich tiefer liegt als seine letzten Angebote. Booth entgegnet, dass sein Club nicht zum verkaufen ist und will Hairston vor die Tür setzten. Schließlich bittet Sweets seine Arbeitgeber, ob er und seine Band nicht vielleicht vorspielen dürften, jetzt da DJ Vincent in Untersuchungshaft ist. Brennan möchte das nicht, Booth gibt jedoch sein Einverständnis.

Etwas später kommt Angela aufgeregt in Brennans Büro und übergibt ihr eine Serviette, auf die sie einen Plan des Clubs gezeichnet hatte. Sie gesteht ihrer Chefin, dass sie diese für das Opfer angefertigt hatte, weil er ihr versprochen hatte, sie als Innenarchitektin zu engagieren, wenn er einen Nachtclub eröffnet. Angela macht Brennan darauf aufmerksam, dass über deren Büro ein dickes X gezeichnet wurde, was bedeuten könnte, dass sie als nächste dran sein könnte.

Am nächsten Morgen trifft Brennan sich mit Max Keenan und zeigt ihm die Serviette. Sie glaubt, dass Hairston etwas damit zu tun haben könnte und dies eine Warnung sein soll. Brennan glaubt, dass Booth so dazu bewegt werden soll, den Club zu verkaufen. Max entgegnet, dass dies vielleicht nie passiert wäre, hätte Booth ihn bezahlt. Brennan fragt, was das zu bedeuten hat und Max verweist sie an ihren Schwager Jared, den sie nach dem Gravedigger fragen soll. Er und Jared arbeiten für diesen.

Unterdessen haben Camille und Jared den Toten identifizieren können. Es handelt sich bei ihm um einen Mafioso. Brennan übergibt schließlich die Serviette an Cam und Jared. Booth sieht dies als Beweis dafür, dass man seiner Frau etwas antun wollte. Brennan bringt den Namen Gravedigger ins Spiel, doch Jared entgegnet sofort, dass es so jemanden nicht gibt. Camille meint sogar, dass Max Keenan diesen erfunden hätte, um selbst bedrohlicher zu wirken.

Auf der Heimfahrt gesteht Brennan ihrem Mann, dass Angela ihr die Serviette gegeben hat und Max meinte, dass auch Jared für den Gravedigger arbeiten würde. Booth kann nicht fassen, dass alle seine Angestellten der Polizei gegenüber lügen, doch Brennan findet dies gar nicht so abwegig, da sie ihn mögen und wissen, zu was er fähig ist, wenn Brennan etwas passieren würde. Er realisiert, dass seine Angestellten glauben, dass er der Täter sei und ihn nun decken wollen.

Sweets spielt mit seiner Band Gormogon vor und überrascht alle mit einer tollen Stimme und einem echt guten Sound. Auch Angela ist begeistert von ihm, doch Booth findet, dass seine Musik nicht ganz in einen Nachtclub passt. Schließlich steht C-Sink neben ihm und bittet Booth um einen Moment. Booth geht mit ihm nach draußen und Wendell folgt ihnen mit gezogener Waffe, da er glaubt, dass C-Sink sauer auf Booth sein könnte. Booth wirft seinem Sicherheitsmann jedoch die Nase vor der Tür zu. Dann wird jemand gegen die Tür geworfen.

Wendell geht in den Club zurück und holt Brennan. Draußen finden sie Booth und C-Sinks Bruder. Beide wirken angeschlagen. Wendell zieht seine Waffe, wird dann aber von Jared und Camille gestellt. Beide, sowohl C-Sinks Bruder als auch Booth, werden verhaftet, jedoch bald wieder freigelassen, da Cam nichts gegen die beiden in der Hand hat.

Etwas später gesteht Daisy, dass auch sie am Abend zuvor mit dem Opfer gesprochen hatte und ihm einen Platz gezeigt hatte, wo sie ungestört sein konnten. Brennan und Booth untersuchen daraufhin die Garderobe und finden Anzeichen dafür, dass das Opfer dort gewesen sein musste.

Unterdessen wurde auch Zach wieder freigelassen. Er erzählt Brennan schließlich, dass er und Sweets Brennans Mantel gefunden hatten. In diesem war ein Loch zu finden, also hatte jemand den Mantel wohl als Schalldämpfer benutzt. Sweets gibt schließlich Brennan gegenüber zu, dass er den Mantel anschließend verbrannt hat.

Brennan erzählt dies schließlich Booth und er weiß nicht so recht, was er sagen soll. Einerseits findet er es eigenartig, dass ihr ganzes Team denkt, sie wären die Täter, andererseits freut er sich, dass alle sie decken wollen. Brennan bemerkt jedoch, dass all ihre Taten sie nur noch schuldiger aussehen lassen.

Booth spricht noch einmal mit seinem Bruder und erzählt ihm, dass Max Keenan meinte, er würde für den Gravedigger arbeiten, was Jared jedoch verneint. Vielmehr versucht er Booth klar zu machen, dass Brennan ihn mit dem Hairston betrogen hat. Als Beweis zeigt er ihm Telefonaufzeichnungen, die beweisen, dass Brennan und Hairston oft miteinander telefoniert haben. Booth schlägt daraufhin Jared nieder.

Wütend kehrt Booth in den Club zurück und fragt Angela noch einmal nach der Serviette und warum sie diese nicht fertig gestellt hatte. Angela gesteht, dass sie von Jared unterbrochen wurde, der sie erneut um ein Date gebeten hat. Booth realisiert, dass Jared sowohl von der Serviette wusste, als auch das Opfer bei Angela hat sitzen sehen.

Booth geht schließlich zu Max und droht ihm mit Konsequenzen, sollte Brennan etwas zustoßen. Schließlich unterhält sich Booth mit seiner Frau, als die Band Mötley Crüe zum Soundcheck erscheint. Beide sind sich schließlich einig, dass sie froh sind, dass sie nur Nachtclubbesitzer und keine Ermittler sind. Dennoch wüssten beide mittlerweile, wer für den Tod des Mannes verantwortlich ist - Jared. Er wollte Brennan beschützen und hat den Mafioso aus der Welt geschafft. Als schließlich Camille den Raum betritt, flüstert Max Keenan ihr etwas ins Ohr, das sie erstarren lässt.

Schließlich kommt Wendell, der zusammen mit Vincent wieder freigelassen wurde, in Brennans Büro und bittet sie und Booth, mit nach draußen zu kommen. Dort steht Camille mit gezogener Waffe und verlangt von Jared, dass er sich entwaffnen lässt. Jared droht damit, sie zu erschießen, so dass Brennan schließlich dazwischen geht, um eine Schießerei zu verhindern. Sie dankt Jared für das, was er getan hat, denn er hat sie gerettet. Dann nimmt sie seine Waffe und übergibt sie Cam. Dann lässt Jared sich verhaften.

Nachdem Mötley Crüe den Abend erfolgreich hat ausklingen lassen, erzählt Brennan ihrem Mann, dass Caroline ihr mitgeteilt hat, dass Jared wohl wieder auf freien Fuß kommen wird, weil man die Waffe nicht mit ihm in Verbindung bringen kann, da ihr Mantel verschwunden ist. Dann setzt sie sich auf Booths Schoß und teilt ihm mit, dass sie schwanger ist.

Brennan sitzt an Booths Krankenbett und tippt auf einem Laptop. Sie schreibt über Liebe und die Möglichkeiten, die durch sie entstehen. Plötzlich öffnet Booth nach vier Tagen im Koma die Augen wieder, blickt sie an und entgegnet, dass er einen eigenartigen Traum hatte, aber alles so real gewirkt hat. Brennan erklärt ihm, dass er die Operation gut überstanden hat, aber eine Reaktion auf das Anästhetikum hatte, so dass er ins Koma fiel. Booth sieht Brennan an und fragt sie schließlich, wer sie ist.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode