Lincoln Burrows, Staffel 3

Foto: Dominic Purcell, Prison Break - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Dominic Purcell, Prison Break
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Nachdem Michael in Sona inhaftiert wurde, setzt Lincoln alles daran, dass sein Bruder aus diesem grauenvollen Gefängnis herauskommt. Er spricht mit Vertretern der amerikanischen Botschaft in Panama, die ihm letztlich sogar zusagen, dass man Michael in ein anderes Gefängnis verlegen kann. Sofort sucht Lincoln seinen Bruder in Sona auf und berichtet ihm davon, kann ihm jedoch keine Informationen zu Sara geben, da Lincoln diese bisher noch nicht finden konnte. Als er das Gefängnis wieder verlässt, erhält Lincoln einen Anruf von seinem Sohn LJ, der ebenfalls in Panama ist und sich mit ihm treffen will. Am vereinbarten Treffpunkt angekommen, wartet dort jedoch Gretchen Morgan auf Lincoln, die sich als Susan B. Anthony ausgibt und ihm erklärt, dass sie LJ und Sara entführt hat. Sie gibt Michael eine Woche, um gemeinsam mit James Whistler aus Sona auszubrechen, ansonsten würde sie die beiden ermorden. Schweren Herzens muss Lincoln seinem Bruder somit erzählen, dass Michaels Verlegung hinlänglich ist und er nur wenige Tage Zeit hat, um das Leben von Sara und LJ zu retten.

Gretchen verlangt einen täglichen Bericht über den Fortschritt der Ausbruchspläne von Lincoln, was dieser ihr missmutig zusagt, im Gegenzug jedoch auch verlangt, dass sie ihm Fotos von LJ und Sara besorgt, damit er sicher ist, dass die beiden noch am Leben sind. Als er Michael im Gefängnis besucht, überreicht dieser ihm einen Zettel mit Notizen von James Whistler, denen Lincoln auf den Grund gehen soll. Als Michael ihm dann sagt, dass er sogar sein Leben dafür geben würde, dass LJ und Sara gerettet werden, macht sich Lincoln schwere Vorwürfe, dass wieder sein Bruder der Leidtragende ist, und würde am liebsten mit ihm tauschen.

Als er aus dem Gefängnis zurück in die Stadt fährt, trifft Lincoln zufällig auf Fernando Sucre, dem er sofort von Michaels Schicksal erzählt. Sucre kann ihm jedoch nicht helfen, da er sich auf den Weg nach Chicago machen möchte, um dort endlich mit Maricruz zusammen zu sein. Lincoln glaubt jedoch, dass Sucre ihr damit nur schaden würde, da er immer noch von der Polizei gesucht wird, doch Sucres Entschluss steht fest. Als dieser in den Bus steigt, sieht Lincoln die Werbung einer Bank und erkennt den Namen von Whistlers Notizen wieder. Sofort begibt er sich dorthin und beobachtet Sofia Lugo dabei, wie sie in Whistlers Namen etwas aus dessen Schließfach holt. Anschließend konfrontiert Lincoln sie und nimmt ihr das Vogelbuch von Whistler ab, welches sie aus dem Schließfach geholt hat. Doch als er zurück in sein Hotel kommt, wartet dort bereits Gretchen auf ihn, verdeutlicht, dass er sich von Sofia fernhalten soll und verlangt das Vogelbuch von ihm.

Doch Lincoln hat bereits Vorsichtsmaßnahmen getroffen und das entsprechende Vogelbuch noch einmal gekauft, sodass er das Original behalten kann, in dem er nun nach Hinweisen sucht. Als er endlich Fotos von Sara und LJ bekommt, begibt er sich mit diesen direkt zu Michael. Lincoln glaubt, dass Sara ihnen auf dem Foto einen Hinweis über ihren Aufenthaltsort geben will, weshalb Michael seinen Bruder bittet, dafür zu sorgen, dass er kurz mit Sara telefonieren kann. Lincoln kann Gretchen sogar dazu überreden und Michael gibt seinem Bruder anschließend alle Hinweise durch, die Sara unauffällig bei dem Telefonat über ihren Aufenthaltsort genannt hat.

Lincoln macht sich gleich auf den Weg und entdeckt den Ort, an dem Sara und LJ gefangen gehalten werden. Doch als er dort ankommt, werden die beiden umgehend an einen anderen Ort gebracht und Lincoln kann nur einen kurzen Blick auf seinen Sohn erhaschen und hat keine Chance gegen dessen Entführer. Vollkommen fertig geht er zurück ins Hotel, in dem Wissen, die beste Chance seinen Sohn und Sara zu retten, verpatzt zu haben. Vor seinem Hotelzimmer findet er außerdem den völlig betrunkenen Sucre, der sich doch an Lincolns Ratschlag gehalten hat und nicht zu Maricruz gefahren ist. Dann erhält Lincoln jedoch einen Anruf von Gretchen, die ihm erklärt, dass sein heutiges Verhalten Konsequenzen hat. Sie schickt Lincoln in die Tiefgarage des Hotels, wo dieser Saras Kopf in einem Karton vorfindet.

Foto: Dominic Purcell & Wentworth Miller, Prison Break - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Dominic Purcell & Wentworth Miller, Prison Break
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Als Lincoln seinen Bruder am nächsten Tag im Gefängnis besucht, bringt er es nicht übers Herz ihm die Wahrheit über Saras Tod zu sagen, vor allem, weil Lincoln auch befürchtet, dass Michael dadurch einen so herben Rückschlag erleidet, der dazu führt, dass sie auch LJs Leben nicht retten können. Doch diese Lüge belastet Lincoln sehr und es zerfrisst ihn beinah, dass ein weiterer unschuldiger Mensch wegen der Company sterben musste. Doch um LJ zu retten, muss er diese Gefühle beiseite schieben und weiterhin mit Saras Mörderin zusammenarbeiten, die beim folgenden Treffen auch gleich das echte Vogelbuch von ihm verlangt.

Außerdem arbeitet Lincoln mit Sofia zusammen, auch wenn er dieser nicht wirklich vertraut, da sie ihm durch ihre Orts- und Sprachkenntnisse dabei helfen soll die Flucht nach dem Ausbruch zu planen. Dafür kauft Lincoln Sauerstoffflaschen zum Tauchen und begräbt diese am Strand, da der einzig mögliche Fluchtweg über das Meer ist. Auch als Michael ihn nur wenige Stunden vor dem geplanten Ausbruch darum bittet, dass er einen der Wärter unschädlich macht, ist Sofia Lincoln eine große Hilfe, da sie es letztlich ist, die dem Wärter die KO-Tropfen in den Kaffee gibt.

Allerdings muss Lincoln auch einsehen, dass er seinem Bruder die Wahrheit über Sara nicht länger verschweigen kann, weshalb er ihm schließlich offenbart, dass Sara bereits einige Tage tot ist und er ihn aus Angst angelogen hat. Michael lässt seinen Bruder daraufhin einfach stehen, sodass Lincoln nicht weiß, ob Michael den Ausbruch dennoch durchführt oder so wütend auf Lincoln ist, dass er die ganze Sache abbläst und damit auch LJs Leben riskiert.

Dennoch macht sich Lincoln wie geplant bereit, um seinem Bruder und James Whistler nach dem Ausbruch zur Flucht zu verhelfen. Doch Michael kommt nicht zum vereinbarten Zeitpunkt am Strand an und als Lincoln dann auch noch den Alarm in Sona hört, weiß er, dass sein Bruder es nicht geschafft hat. Als Gretchen ihn kurz darauf anruft, behauptet Lincoln völlig verzweifelt, dass Michael und Whistler sich bei ihm im Auto befinden und sie in wenigen Minuten am Austauschort ankommen werden. Gemeinsam mit Sucre plant er dann LJ aus den Fängen von Gretchen zu befreien, sodass dieser die Straße blockiert, damit Gretchen nicht mit LJ verschwinden kann. Als Lincoln zu ihnen stößt, geht er sofort auf Gretchen los und erschießt einen ihrer Begleiter. Doch Agent King hält LJ eine Waffe an den Kopf, sodass Lincoln Gretchen gehen lässt und sich ergibt. Er fleht sie an, dass sie LJ am Leben lässt und ihm noch eine weitere Chance gibt, da er sicher ist, dass Michael Whistler aus Sona rausholen kann. Gretchen verfrachtet LJ dann wieder in ihrem Wagen und verschwindet wortlos.

Um beim nächsten Fluchtversuch besser vorbereitet zu sein, mieten Lincoln und Sucre eine Hütte im Wald an, die später als Ablenkungsmanöver für die Company dienen soll. Zurück in der Stadt erhält Lincoln dann einen Anruf von Alphonso Gallego, der ihn im Auftrag von Michael vor einem Anschlag der Company warnt. Wenige Minuten später taucht Sofia auf und erzählt Lincoln von der Verbindung zwischen Whistler und Gretchen. Doch plötzlich werden die beiden von Elliot Pike und weiteren Agenten der Company angegriffen. Lincoln kann sich gegen sie behaupten, muss Elliot Pike jedoch erschießen, als dieser Sofias Leben bedroht. Dann erhält Lincoln einen Anruf von Michael und die beiden erkennen, dass die Company Whistler nun auf eigene Faust aus dem Gefängnis holen will, was bedeutet, dass sie nicht mehr gebraucht werden und somit auch LJ von ihnen getötet werden wird. Michael setzt deswegen alles daran, um Whistlers Fluchtversuch zu verhindern, was ihm glücklicherweise auch gelingt.

Lincoln bringt Sofia umgehend ins Krankenhaus, wo Gretchen ihn schließlich abfängt und zu LJ bringt. Lincoln schließt seinen Sohn direkt in die Arme und verspricht ihn aus der ganzen Sache herauszuholen. Die beiden versichern sich, wie sehr sie sich lieben, doch dann bringt Gretchen Lincoln auch wieder weg. Zurück im Hotel muss Lincoln dann von Sucre erfahren, dass Michael in Einzelhaft sitzt. Die ganze Situation überfordert Lincoln völlig, doch gemeinsam entwickeln sie einen Plan, um Gretchen mehr unter Kontrolle zu bekommen. Dafür streiten sie sich in aller Öffentlichkeit, in der Hoffnung, dass Gretchen an Sucre herantritt und diesen als ihren Spitzel gegen Lincoln gewinnen will, was auch gelingt.

Somit nutzt Lincoln Sucres Kontakt zu Augusto, für den Sucre des Öfteren etwas nach Sona geschmuggelt hat, und trifft sich mit Osberto, der Lincoln eine Bombe verkauft, die Sucre dann in Gretchens Wagen platzieren soll. Allerdings entdeckt Gretchen die Bombe in ihrem Auto, sodass dieser Plan hinlänglich wird.

Da ihm Sofia inzwischen sehr ans Herz gewachsen ist und Lincoln glaubt, dass Whistler sie nur benutzen würde, schenkt er Sofia einen Anhänger mit dem Eifelturm, da sie unbedingt einmal nach Paris reisen möchte. Er erklärt ihr dabei, dass er gerne mit ihr nach Frankreich reist, sollte Whistler sein Versprechen ihr gegenüber nicht halten. Auch Gretchen hat erkannt, dass Lincoln und Sofia Gefühle füreinander entwickelt haben, weshalb sie diese gleich als Druckmittel benutzt. Um zu verdeutlichen, dass Lincoln und Michael sich voll und ganz an den Plan halten sollen, verpasst Gretchen Sofia Brandwunden, was Lincoln fast das Herz zerreißt, da er ihr nicht helfen kann.

Dann bereitet sich Lincoln auf den Ausbruch seines Bruders vor und fährt einen Bus in die Stromleitung, damit es einen Stromausfall in Sona gibt. Dann macht er sich gleich auf den Weg zum Strand und versucht dabei vergeblich Sucre zu erreichen. Kurze Zeit später tauchen Michael und die anderen am Strand auf und Lincoln verteilt die Sauerstoffflaschen, damit sie über das Meer fliehen können. Als Alexander Mahone Lincoln bittet das Foto seines Sohnes in die Plastiktüte mit den Wertgegenständen zu packen, verwehrt Lincoln ihm diesen Wunsch, da er Mahone immer noch für das hasst, was dieser ihm und seiner Familie angetan hat. Dann begeben sich alle ins Meer und tauchen unter, sodass die Polizei sie nicht entdecken kann.

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Gemeinsam tauchen sie bis zu einer Boje mitten im Meer und warten dort auf Sucre, der sie mit einem Boot abholen soll. Doch nicht Sucre, sondern Alphonso taucht schließlich mit dem Boot auf und bringt sie alle sicher ans Ufer. Dort ziehen sie sich schnell trockene Sachen an, die Lincoln für alle bereitgehalten hat, und verabschieden sich von McGrady und seinem Vater. Dann fahren Michael, Lincoln, Mahone und Whistler zu der angemieteten Hütte, wo Lincoln ein Tonband mit Schüssen abspielt, damit sie unbemerkt durch die Hintertür fliehen können, während die Leute von der Company glauben, dass sie unter Beschuss stehen.

Sie begeben zu sich dem von Lincoln ausgewählten Treffpunkt und verständigen Gretchen dann, dass dort die Übergabe in 20 Minuten stattfinden soll. Mahone will sich dann von ihnen verabschieden, doch Lincoln will ihn nicht gehen lassen. Er zielt mit seiner Waffe auf Mahone, bereit ihn zu erschießen. Doch dazu kommt es nicht, denn Whistler nutzt die Gelegenheit und verschwindet, sodass Lincoln und Michael ihm hinterher jagen, während Mahone schnell weg rennt.

Lincoln kann Whistler fassen und sie beschließen sich mit Gretchen im Museum zu treffen, da sie dort keine Waffen ins Gebäude bringen kann. Dort sieht Lincoln seinen Sohn dann endlich wieder und kann ihn glücklich in die Arme schließen. Gleichzeitig finden sie heraus, dass Whistler eigentlich für die Company arbeitet, was Sofia so schockiert, dass sie sich von ihm abwendet und sich Lincoln, LJ und Michael anschließt. Michael löst dann einen Alarm aus, sodass sie alle sicher aus dem Gebäude verschwinden können. Doch als sie Draußen ankommen, werden sie von Agenten der Company beschossen und Sofia wird dabei getroffen. Lincoln will sie nicht alleine lassen, doch LJ schickt seinen Vater weg, verspricht aber bei Sofia zu bleiben.

Wenig später erzählt LJ ihm, dass es Sofia soweit gut geht und Lincoln will sie im Krankenhaus besuchen, sobald die Polizei weg ist. Außerdem erzählt LJ ihnen, dass sich in Sofias Wohnung ein Koffer von Whistler befindet, an dem Lincoln jedoch kein Interesse hat, da er endlich mit der ganzen Sache abschließen will. Michael hingegen will sich an Gretchen für den Mord an Sara rächen. Aus diesem Grund trennen sich die Brüder schweren Herzens, da Lincoln gemeinsam mit Sofia und LJ ein neues Leben in Panama beginnen möchte.

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung von Lincoln (Staffel 1)

Annika Leichner - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen