Interview mit James Lesure

Seinen Durchbruch schaffte James Lesure 1998 mit einer Hauptrolle in der Serie "For Your Love" neben Holly Robinson Peete, Tamala Jones ("Castle"), Dedee Pfeiffer und D.W. Moffett ("Friday Night Lights"). Anschließend war er in "Alias - Die Agentin" zu sehen und ergatterte eine Hauptrolle in "Las Vegas" als Mike Cannon. TV-Fans dürften ihn auch aus "Studio 60 on the Sunset Strip" und "Lipstick Jungle" kennen. Im Interview mit myFanbase verriet uns James etwas über seine Arbeit bei "Alias", "Las Vegas" und "Lipstick Jungle" und redet außerdem über seine Liebe zum Sport und seine T-Shirt-Firma.

Hier könnt ihr noch einen Blick auf das Originalinterview werfen.

Foto: Copyright: Manfred Baumann Photography
© Manfred Baumann Photography

Achtung: © myFanbase 2010 - Das Exklusivinterview darf nicht auf anderen Internetseiten oder an sonstiger Stelle veröffentlicht werden!


1. Obwohl du in der Nähe von Hollywood aufgewachsen bist, war es nicht immer klar, ob du Schauspieler werden wirst. Wie kam es, dass du Schauspieler wurdest?

Ich habe am Junior College einen Kurs besucht und dann an der University of Southern California (USC) studiert.

2. Dein Gastauftritt in "Alias" war 2002, aber hast du irgendwelche Anekdoten oder Erinnerungen, die du mit uns teilen könntest?

Ich erinnere mich, wie ich bei Ken Olin vorgesprochen habe. Ich war ein großer Fan [seiner Serie] "Thirty Something". Es war eine meiner Lieblingsserien.

3. Wie war es, mit Schauspielern wie Jennifer Garner und Victor Garber zu arbeiten?

Frustrierend, weil ich glaube, dass Jennifer Garner zu der Zeit single war und ich keine Szenen mit ihr hatte :)

4. In "Lipstick Jungle" hast du Griffin Bell gespielt, der als neuer Manager einer großen Firma eingeführt wurde. Hat es Spaß gemacht, den schicken Antagonisten zu spielen?

Ja, es hat total Spaß gemacht! Am ersten Arbeitstag durfte ich gleich Brooke Shields feuern.

5. Griffin hatte eine kleine Romanze mit Kim Ravers Charakter Nico Reilly. Zwischen euch bestand eine tolle Chemie, auch wenn das Publikum eher für Kirby und Nico war. War es von Anfang an geplant, dass es nur eine kurze Romanze sein würde oder wäre es anders gekommen, wenn die Serie länger gedauert hätte?

Ich denke, dass es anders gekommen wäre. Man wollte zwischen Kims und meinem Charakter ursprünglich eine längere Romanze haben.

6. In "Las Vegas" hast du Mike Cannon gespielt. Was mochtest du am meisten an ihm und seinen Storylines?

Ich mochte es, dass Mike smarter als der Rest war und das hat Spaß gemacht. Ich finde, er war so etwas wie ein Problemlöser, der mit heißen Frauen zusammenarbeitete.

7. Ist es schwer, nach fünf Jahren und 106 Episoden einen Charakter, die Kollegen und die Crew zu verabschieden?

Ja, ich finde, es ist wie ein Verlust. Da ist ein wenig Traurigkeit.

8. In "Las Vegas" gab es viele Gaststars. Mit wem hast du am liebsten zusammengearbeitet? Hast du noch Kontakt zu deinen Kollegen?

Ich habe noch mit einigen Kollegen Kontakt. Ich habe Alec Baldwin gerne bei der Arbeit zugesehen.

9. Was ist deine Lieblingsepisode der Serie?

Da gab es eine Episode, die an die 60er Jahre angelehnt war, die ich wirklich mochte.

10. Was war die lustigste oder schwierigste Szene, die du in "Las Vegas" spielen musstest?

Ich habe viel mit Josh Duhamel gelacht. Die meisten Szenen im Überwachungsraum haben sehr viel Spaß gemacht; gemeinsam mit Josh Duhamel, James Caan und Mitch Longley!

11. Du wurdest für die Rolle des Alonzo in Matthew Perrys neuer Comedyserie "Mr. Sunshine" gecastet. Was kannst du uns über das Projekt und deinen Charakter sagen?

Matthew Perrys Charakter ist dieser selbstzentrierte Kerl und mein Charakter (Alonzo) ist das Gegenteil. Ein Sonnenstrahl. Das Beispiel einer uneigennützigen Person.

12. Du machst viel Sport. Erholst du dich so von einem stressigen Arbeitstag oder ist es dir genauso wichtig wie das Schauspielern?

Ja, [Sport] ist mir genauso wichtig wie Schauspielern.

13. Du spielst Basketball in der Entertainment League. Wie müssen wir uns so ein Spiel vorstellen? Ist es ein richtiger Wettkampf oder einfach nur ein Spiel zum Spaß?

Beides, es ist ein Wettkampf und es macht Spaß.

14. Neben deiner Tätigkeit als Schauspieler besitzt du auch eine T-Shirt-Firma, die sich für die Verschmelzung der Kulturen einsetzt. Welcher Gedanke steht hinter dieser Firma?

Es ist eine Möglichkeit für uns, uns gegenseitig als Menschen besser kennen zu lernen, unsere Herkunft zu feiern und unsere Differenzen zu akzeptieren.

15. myFanbase ist eine Website, die sich Fernsehserien widmet. Hast du eine Lieblingsserie?

Ja. "Mad Men", "The Office", "30 Rock" und auch "Modern Family" gefällt mir immer besser.

Catherine Bühnsack, Nicole Oebel & Maria Gruber - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen