Episode: #9.17 Geschichten vom Loslassen

Weil Barney am Tag der Hochzeit verschwunden ist, machen sich Ted und Robin auf die Suche nach ihm. Dabei denken sie über ihre vergangenen Beziehungen nach. Marshall und Lily lösen derweil endlich ihre Probleme und Barney freundet sich mit zwei jungen Typen an, die sich darauf freuen, Frauen kennenzulernen.

13 Stunden vor der Hochzeit ist Barney unterwegs und trifft auf zwei Jungs, denen er in seinem Rausch beibringen will, wie sie Frauen aufreißen. Dazu nimmt er sie zunächst mit in einen Stripclub.

Ted und Robin sind derweil am Strand unterwegs auf der Suche nach Barney. Robin ist sich nicht sicher, ob Barney vielleicht kalte Füße bekommen hat, doch Ted beruhigt sie. Schließlich kommen sie auf Stella zu sprechen und Robin fragt, ob Ted in letzter Zeit mal wieder Kontakt zu ihr hatte, was er jedoch verneint.

In Wirklichkeit hatte er erst vor Kurzem mit Stella wegen dem Medaillon gesprochen. Dabei hat Stella ihm gesagt, dass sie es eigenartig findet, dass er auf die Hochzeit seiner Ex-Freundin gehen wird, ihr Trauzeuge sein wird und ihr dann auch noch ein persönliches Geschenk machen will. Ted lässt jedoch keine Diskussion zu und beschließt kurzerhand, nach Los Angeles zu fliegen, um Stella bei der Suche nach de Medaillon zu helfen.

Robin entgegnet Ted, dass für sie Stella noch immer in den Top 5 seiner Freundinnen rangiert, gemeinsam mit Zoey, der Kürbisschlampe und Marshall. Die beste Frau für Ted ist aus ihrer Sicht aber noch immer Victoria gewesen. Sie fragt Ted daraufhin, warum er mit Victoria so plötzlich Schluss gemacht hat und muss erfahren, dass sie der Grund war, weil Victoria wollte, dass Ted die Freundschaft zu Robin beendet. Diese ist fassungslos.

Nachdem Ted das Medaillon bei Stella nicht gefunden hat, ruft er Victoria an, die wieder in einer Bäckerei in Deutschland arbeitet. Tatsächlich hat sie das Medaillon ist auch einverstanden, es ihm in die Staaten zu schicken, auch wenn sie glaubt, dass er damit einen Fehler macht. Dummerweise nimmt Jeannette das Päckchen an.

Marshall führt unterdessen im Bett ein Streitgespräch mit dem Geist von Lily, von dem er sich erklären lassen muss, warum Lily in Wahrheit aus dem Zimmer gestürmt ist. Marshall verteidigt sich, dass er überhaupt San Francisco aufgebracht hat und entgegnet, dass dies die schlimmst Zeit seines Lebens war. Daraufhin erscheint ihm sein Vater und korrigiert ihn, macht seinem Sohn aber auch klar, dass er Lily nicht verletzen sollte, nur weil er damals verletzt wurde.

Barney lässt unterdessen die beiden Jungs, die er auf der Straße aufgegabelt hat und in den Stripclub mitgeschleppt hat, zu seinem Schneider mitgenommen und lässt sie dort einkleiden. Einer der Jungs, Justin, glaubt nicht, dass seine Probleme mit Frauen von seinen Klamotten herrührt, sondern eher daher, dass er nicht weiß, wie er sie ansprechen soll. Also begleitet Barney ihn und Kyle auf die Party, auf der sie zuvor waren und führt ihnen seinen „Kennen Sie Justin“- Spruch vor, mit dem es ihnen gelingt, sofort eine Frau anzusprechen.

Robin erklärt Ted derweil, dass sie es schon verstanden hätte, wenn er wegen Victoria auf Abstand zu ihr gegangen wäre. Ted macht Robin jedoch klar, dass es noch einen anderen Grund gab, nämlich weil er sie immer noch liebt. Es gibt keine Top 5 Liste der besten Freundinnen, für ihn gab es immer nur sie. Doch er wird sie nicht von der Hochzeit mit Barney abhalten, da er weiß, dass sie ihn liebt. Robin fragt, was passieren wird, wenn sie und Barney von ihren Flitterwochen zurückkommen werden, woraufhin Ted ihr gesteht, dass er nach Chicago ziehen wird.

Ted gesteht Robin schließlich, dass es für ihn an der Zeit ist, weiter zu ziehen. Er erinnert Robin daran, dass ihm in New York zwar viel Gutes passiert ist, er jedoch auch sehr viele negative Erinnerungen an die Stadt hat. Robin versteht das und erinnert in an seine fünf schlimmsten Beziehungen, vor allem an die durchgeknallte Jeannett.

Ted trifft sich mit Jeannette und verlangt von ihr die Herausgabe des Medaillons. Sie treffen sich im Central Park, wo Jeannette schließlich das Medaillon in einen Fluss wirft, weil sie glaubt, dass er Robin endlich vergessen sollte. Daraufhin hält Ted eine flammende Rede über die Liebe und wie sehr er Robin liebt.

Marshall versucht derweil mit Geister-Lily zu diskutieren, warum es keine gute Idee ist, nach Italien zu gehen. Immerhin sind all ihre Freunde in New York und sie können die Sprache nicht. Viel stärker wiegt für Marshall jedoch, dass sie in New York beide ihren Traum verwirklichen können. Geister-Lily widerspricht ihm nicht und meint stattdessen, dass es Sinn ergibt, wenn sie bleiben, immerhin haben sie auch ein Baby zusammen. Marshall feiert seinen Sieg, woraufhin Geister-Lily ihm klar macht, dass er aufhören sollte, an Gewinnen oder Verlieren zu denken, weil es in einer Ehe so etwas nicht geben sollte und er sie so nur weiter von sich weg treibt.

Robin und Ted sind am Strand geblieben, bis die Sonne aufgegangen ist, während Barney den beiden Jungs noch letzte Tipps mit auf den Weg gibt. Dann geht er zurück ins Farhampton Inn, überlässt ihnen jedoch noch das Playbook, das er im Stripclub auf Servietten geschrieben hat. Zur selben Zeit kehrt Lily zurück zu Marshall und macht ihm klar, dass sie in New York bleiben werden, einfach weil es Sinn ergibt. Marshall entschuldigt sich bei ihr und sie versöhnen sich wieder. Derweil schafft es Ted endlich, Robin loszulassen

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Klara G. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Die dieswöchige Folge von "How I Met Your Mother" hat die öffentliche Meinung gespalten. Nachdem ich recht guter Dinge und eigentlich ganz begeistert von der Folge die HIMYM-Facebook-Seite...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "How I Met Your Mother" über die Folge #9.17 Geschichten vom Loslassen diskutieren.