Episode: #6.05 Hochstapeleien

Dawsons schnellen Gedankengängen ist es zu verdanken, dass der Tag schließlich doch noch gerettet wird, als der Direktor dem "Wicked Deadô-Set einen Besuch abstattet um Natasha zu feuern und die Produktion zu beenden. Audrey freut sich sehr, als sie von Emma das Angebot bekommt, als Leadsängerin in der Punkband "Hell's Bells" einzusteigen. Es verletzt sie jedoch sehr, als Pacey nicht zu ihrem ersten Auftritt erscheint, weil er zu viel Arbeit hat. Joey findet heraus, dass Eddie kein echter Student ist und bis jetzt nicht die Wahrheit gesagt hat. Jack konfrontiert Professor Freeman mit seiner unfairen Notengebung.

Während Todd und Dawson sowieso schon Probleme mit dem Drehplan haben, taucht auch noch ihre Chefin Heather auf, um ihnen Druck zu machen. Außerdem ist sie mit der Hauptdarstellerin nicht zufrieden, sie will sie feuern.

Pacey fragt Audrey nach der Party von letzter Woche, doch sie weicht aus. Emma regt sich auf, dass Audrey schon wieder in ihrer Wohnung ist und ihr Duschwasser verbraucht. Doch als sie sie zur Rede stellen will, entdeckt sie Audreys Gesangstalent unter der Dusche.

Jack streitet gegenüber Jen ab, dass bei der Party etwas mit Professor Freeman gewesen sei. Sie bekommen ihre Arbeiten zurück. Jen hat eine 2 (B), Jack hat eine 3 (C-), obwohl Freeman die Arbeit doch so gut fand, womit Jack natürlich nicht einverstanden ist. Als er Freeman zur Rede stellt, lässt der ihn mit einer mageren Begründung stehen, seine Erwartungen seien einfach zu hoch gewesen.

Auf dem Weg zur Bibliothek trifft Joey auf Eddie, der gerade Flyer für den Auftritt von Emmas Band Hells Bells aufhängt. Joey will nett zu ihm sein, was bei ihm aber nicht gut ankommt. Er gibt zu, dass er den Kuss angenehm fand, aber dass es für ihn noch nicht geklärt ist.

Auch Todd ist mittlerweile bereit, Natasha zu feuern, um seine Karriere zu retten. Als Dawson sie vorwarnen will, trifft er Natasha halbnackt in ihrem Zelt und ist peinlich berührt, was Natasha belustigend findet. Sie weiß, dass sie in Ungnade gefallen ist und bittet Dawson, sie bei der nächsten Szene zu unterstützen, wozu dieser bereit ist.

Audrey taucht unerwünscht und überraschend bei Pacey auf Arbeit auf, um ihm mitzuteilen, dass sie am Abend Leadsängerin bei Emmas Band sein wird. Pacey verspricht zu kommen.

Joey hält ein eher langweiliges Referat, was Prof. Hetson zum Ausrasten bringt. Eddie versucht Joey zu verteidigen, woraufhin es zu einem Streit zwischen ihm und Hetson kommt, in dessen Verlauf Eddie den Raum verlässt. Die Hintergründe werden schnell klar: Eddie ist gar kein Student!

Am Mittag schneiden Dawson und Todd das Material so, dass Natasha gut rüberkommt. Nebenbei kommt heraus, dass Todd mal was mir Heather, der Produzentin, hatte, sie aber sitzen ließ. Nach Dawsons Eingreifen stimmt Heather zu, es weiter mit Natasha zu versuchen.

Jack geht noch mal zu seinem Professor. Dieser macht ziemlich deutlich, dass er nicht offen zu seiner Homosexualität stehen kann: Er will keiner verachteten Minderheit angehören. Jack entgegnet wütend, er solle sich mal fragen, wer hier wen verachtet.

Joey hat im Büro des Hells Kitchen Eddies Adresse herausbekommen und steht nun vor seiner Tür, um mit ihm über den Vorfall beim Seminar zu sprechen. Es kommt zu einem Wortgefecht zwischen den beiden. Eddie ist beleidigt, dass Joey im helfen will bzw. dass sie davon ausgeht, dass er Hilfe benötigt. Er meint, sie solle ihre Zeit lieber damit verbringen, ihren adretten Freund (er meint Dawson) zurück zu gewinnen. Joey stürmt beleidigt hinaus.

Audreys Auftritt läuft spitze, nur leider ist Pacey nicht da - Er hat den Auftritt verschlafen. Audrey ist enttäuscht, sagt jedoch nur, dass sie in ihrem eigenen Bett schlafen will.

Nach dem Dreh, der ziemlich gut gelaufen ist, unterhalten sich Dawson und Natasha über ihr Kennenlernen und verabreden sich für den Abend in der Bar.

Joey ist die Letzte im Hells Kitchen, als Eddie hereinkommt und ihr seine Hilfe beim Aufräumen anbietet. Er erklärt ihr, wie es dazu kam, dass er in dem Seminar gelandet ist. Zum ersten Mal reden die beiden "normal" miteinander.

Am nächsten Morgen gibt Freeman Jack seine Arbeit, die er in seinem Büro vergessen hatte, zurück. Er hat ihm eine 2 (B) gegeben. Er meint, er hätte wohl tatsächlich seine Gefühle einfließen lassen. Er weist Jack noch mal auf den Altersunterschied hin und dass damals, als er ein Teenager war, alles anders war. Jack ist enttäuscht und bittet ihn, seine Arbeiten das nächste Mal von einem seiner Assistenten korrigieren zu lassen.

Nicole Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Review 1 (Autor unbekannt) schreibt:
    Hallo alle miteinander, ich lasse es mich weiter über mein Lieblingstitel "Joeys Creek" zu beschweren, sonst mach ich mir noch Feinde unter den Katie-Fans (obwohl ich auch "fast" einer bin, also:...mehr

  • Nicole Brandt vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Gefühlsmäßig ging es in dieser Episode wieder auf und ab. Das ewige Hin und Her scheint kein Ende zu nehmen, doch eins nach dem anderen. Joey und Eddie Meine Güte ist Joey zickig! Wieso ist sie...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #6.05 Hochstapeleien diskutieren.