Episode: #4.18 Der Doktor und das böse Vieh

Die halb aufgefressenen Überreste von Cams Ex-Verlobten werden im Gehege eines Tierparkes gefunden. Booth und Brennan finden heraus, dass das kein Unfall war. Das Team versucht den letzten Abend des Mannes zu rekonstruieren und befragt Verdächtige. Darunter auch Brandon Casey, den Sweets und Angela hypnotisieren, um an seine Erinnerungen zu kommen.

In einem Tierpark entdecken Tierpfleger bei der Fütterung eines Tigers menschliche Überreste. Booth und Brennan fahren zum Fundort, um die Überreste sicherzustellen. Da der Tiger das meiste des Opfers aufgefressen hat, kann Brennan nicht mehr viel feststellen. Doch anhand der Nasenwurzel identifiziert sie das Opfer als einen männlichen Schwarzen. Die Todesursache kann sie nur im Institut bestimmen.

Clark Edison, Hodgins, Brennan und Cam untersuchen das Skelett. Cam ist froh, dass Edison wieder bei ihnen ist. Dieser ist auch nur zurückgekehrt, weil Brennan ihm eine professionelle Arbeitsatmosphäre versprochen hat. Cam fällt es schwer, eine Untersuchung durchzuführen, da der Tiger alle Organe gefressen hat. Clark erkennt, dass Zungenbein und Rückenmark des Opfers noch intakt sind. Für Brennan steht danach fest, dass der Tiger den Mann nicht getötet hat, und Cam stimmt dem zu, als sie Schnittwunden entdeckt, die die Oberschenkelarterie durchtrennt haben. Sie vermutet, dass das Opfer verblutet ist. Hodgins zieht einen Schnürsenkel aus dem Fleisch.

Da der Tiger die Zähne nicht gefressen hat, konnte Angela einen Abgleich machen. Cam ist geschockt, als sie das Foto der identifizierten Person auf dem Bildschirm sieht, Dr. Andrew Welton, ihr Ex-Freund. Sie lebten zwei Jahre zusammen. Später teilt Booth Cam mit, dass Dr. Welton bereits seit zwei Tagen vermisst wurde. Cam ist aufgewühlt und versteht sich selbst nicht, warum dies so ist. Andrew Welton und sie haben sich in den letzten zehn Jahren nicht mehr gesehen. Sie erkundigt sich nach Michelle, seiner Tochter, doch Booth weiß nichts. Cam will es ihr sagen.

Booth und Brennan begleiten Cam zu Michelle Welton, die sich nicht mehr an Cam erinnert, da sie damals gerade mal sechs Jahre alt war, als Cam und Andrew sich trennten. Während sie Michelle davon in Kenntnis setzt, dass ihr Vater tot ist, bittet Booth Brennan draußen im Auto, dass sie sich in diesem Fall zurückhalten und mehr im Labor arbeiten soll. Er möchte mit Cam diesen Fall aufklären. Von Michelle erfährt Cam inzwischen, dass sie ihren Vater vor zwei Tagen das letzte Mal gesehen hat, als er zu einer Benefizveranstaltung im Tierpark ging. Mrs. Jenkins, die Haushälterin, schickt Cam weg, doch diese hat noch ein paar Fragen und lässt sich nicht abwimmeln. Nach dem Gespräch wirft sich Cam allerdings vor, keinen Sozialarbeiter hinzugezogen zu haben.

Im Institut entdecken Brennan, Clark und Hodgins Bindegewebeverletzungen am Beckenknochen des Opfers. Außerdem weisen die Verletzungen in der Nähe der Oberschenkelarterie Glimmerpartikel auf. Edison analysiert aufgrund der Narben im Hüftbein, dass irgendetwas das Opfer ausgehöhlt hat. Cam macht ihnen Druck, doch Brennan versucht ihr klarzumachen, dass eine gründliche Untersuchung Zeit braucht. Die toxikologischen Ergebnisse von Dr. Welton besagen, dass er opiumhaltige Mittel in seinem Blut hatte. Als Hodgins und Brennan mutmaßen, er hätte sich als Chirurg selbst behandelt und wäre abhängig gewesen, glaubt sie dies nicht und gibt die Order, nach physischen Anzeichen zu suchen.

Booth trifft sich mit Cam im Krankenhaus. Sie ist immer noch bedrückt, dass Michelle sie nicht erkannt hat. Dort treffen sie auf Dr. Maura Bailey, eine Bekannte von Cam und die Verwalterin des Krankenhauses. Booth braucht eine Personenliste mit denjenigen, die am Freitagabend auf dieser Benefizveranstaltung im Tierpark waren. Bailey vertraut Booth an, dass Dr. Welton und sie Meinungsverschiedenheiten hatten. Anschließend befragen sie die Schwestern in der Kardiologie. Die wissen nichts Schlechtes über das Opfer zu berichten. Welton hat für seine Patienten und Tochter gelebt.

Hodgins hat Spuren von Harnsäure an der Kleidung des Opfers gefunden, die er analysiert. Er vermutet, dass es der Urin vom Tiger ist. Brennan berichtet Cam, dass sie Knötchen aus versteinertem Knorpel an Dr. Weltons Daumen entdeckt hat. Dies beweist, dass er an einer Gelenkchondromatose im Handgelenk gelitten hat und erklärt außerdem die Mengen an opiumhaltigen Mitteln im Blut. Cam fand des Weiteren Rückstände von Ibuprofen, ein Antirheumatika zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen. In dieser Situation wäre es für Andrew Welton gefährlich gewesen zu operieren, was er nach Cam auch nicht getan hätte. Brennan fängt an zu debattieren, dass sich Menschen innerhalb von zehn Jahren verändern, doch Cam lässt sich auf das Gespräch nicht ein. Sie vertraut auf ihre Gefühle.

Booth teilt Cam mit, dass vor zwei Jahren ein Brandon Casey eine Kunstfehlerklage gegen Dr. Welton eingereicht hat, nachdem dessen Frau während der Operation starb. Die Klage wurde zugunsten von Welton entschieden, worauf dieser eine einstweilige Verfügung gegen Casey durchsetzte. Da Brandon Casey auf der Benefizverantstaltung war, ist er verdächtig.

Casey wird in die FBI-Zentrale beordert, wo Booth von ihm mehr Details über die einstweilige Verfügung wissen möchte. Casey suchte nach dem Tod seiner Frau bei jemandem die Schuld und fokussierte sich auf Welton. Sweets hält Casey für aufrichtig, obwohl dieser die einstweilige Verfügung verletzt hat. Casey erzählt Booth, dass er auf der Veranstaltung war, um sich bei Welton zu entschuldigen, doch sie hatten keine Möglichkeit dazu, da Andrew Welton sich mit einer Frau stritt. Casey kann Booth allerdings keine Beschreibung dieser Frau geben, was Sweets nicht für außergewöhnlich hält. Booth soll ihn fragen, ob er mit einer Hypnose einverstanden wäre.

Brennan und Clark untersuchen weiterhin das Opfer und entdecken eine tiefe Furche, die sich vom Darmbein bis zum Oberschenkel erstreckt und die den Knochen durchtrennt hat. Clark hat außerdem Abwehrverletzungen am kleinen Finger und Oberarm entdeckt. Anhand der Ausmaße der Verletzungen konnte Angela eine mögliche Waffe eingrenzen. Es deutet alles auf eine Metallstange hin.

Sweets braucht Angelas Hilfe, um Casey zu hypnotisieren. Sie soll, während er ihn in Hypnose setzt, das Phantombild der unbekannten Frau anfertigen. Unter Hypnose erzählt Casey schließlich Sweets, dass Dr. Welton den Weg zu den Tieren betrat und er von dieser Frau wütend gestoßen wurde. Casey beschreibt sie Angela darauf.

Booth zeigt Dr. Bailey das Phantombild, die die Frau als Diane Annenburg identifiziert. Bailey wundert es nicht, dass Welton und Annenburg in Streit geraten sind, da sie meist ihren Willen durchsetzte. Booth erkennt, dass das Krankenhaus ruiniert gewesen wäre, wenn herausgekommen wäre, dass Welton eine Behinderung hat, da er als Chirurg mit solch einer Verletzung nicht operieren durfte. Maura Bailey redet auf Cam ein, dass Andrew nie einen Patienten in Gefahr gebracht hätte und Cam dies auch weiß. Cam erkundigt sich, ob Annenburg einen weiteren Grund gehabt haben könnte, um auf Dr. Welton wütend zu sein und sie erfahren, dass Annenburgs Sohn Rick ebenfalls Medizin studiert und sich am "Roosevelt"-Krankenhaus für eine Facharztausbildung beworben hatte, die Welton jedoch ablehnte.

Diane Annenburg wird vorgeladen. Diese beteuert, sich nicht mit Welton gestritten zu haben. Sie war lediglich enttäuscht, dass er ihren Sohn abgelehnt hat. Annenburg glaubt, dass Welton sie nicht leiden konnte, und gibt zu, dass sie wollte, dass Welton kein Zulassungskomiteemitglied mehr ist. Booth kommt der Verdacht, dass ihr Sohn mit der Sache zu tun hat, was sie jedoch nicht glaubt.

Brennan und Clark erfassen die Verletzungen des Opfers, als Cam sich nach Ergebnissen erkundigt. Brennan erkundigt sich nach Michelle und erfährt, dass Cam sie nicht wiedergesehen hat. Hodgins konnte die Partikel, die in dem Beckenknochen eingebettet waren, als polymerisierte Kohlenwasserstoffe eines gezackten Plastikmessers identifizieren. Da jedoch unter normalen Umständen ein Plastikmesser kein Fleisch schneidet, muss bereits eine offene Wunde existiert haben. Jemand hat die Wunde vergrößert, um die Blutung zu stoppen. Mit dem Schnürsenkel hat derjenige versucht, die Oberschenkelarterie abzubinden. Dies konnte nur jemand mit medizinischen Kenntnissen machen.

Booth verhört Richard Annenburg, der ihm erzählt, dass er die Stelle als Facharzt nie haben wollte und deshalb Dr. Welton darum bat, ihn abzulehnen. Dies war der einzige Weg, von seiner autoritären Mutter wegzukommen. Booth glaubt ihm anfangs die Geschichte nicht, bis er meint, dass derjenige, der die Blutung gestoppt hat, selbst Blut an seiner Kleidung haben muss.

Cam und Michelle treffen sich. Michelle hält immer noch nicht viel davon, dass sich Cam in ihr Leben einmischt, und bittet sie, endlich den Mörder ihres Vaters zu suchen. Als Cam ihr ein Foto zeigt, gibt sie zu, dass sie sich an Cam erinnert, doch sie ist noch enttäuscht, dass Cam die Familie damals im Stich gelassen hat. Cam vertraut Michelle an, dass Andrew und sie heiraten wollten, aber da er sich weiterhin mit anderen Frauen getroffen hat, ging sie. Michelle wird ausfallend und schickt Cam weg.

Angela, Cam und Brennan sitzen zusammen und reden über Andrew und Michelle. Brennan ist sich sicher, dass er auch noch andere Frauen betrogen hat, womit diese ein Motiv hätten. Hodgins hat weitere Informationen für sie. Die Harnsäure, die er analysiert hatte, stammt nicht vom Tiger, sondern von einem Löwen. Außerdem konnte er die Partikel um die Oberschenkelarterie als Schlangenschuppen identifizieren.

Hodgins prüft, ob es im Tierpark Löwen gibt, findet aber keinen einzigen in der Datenbank. Im Wasserschweingehege fällt ihm allerdings auf, dass man das Gehege dieser Tiere mit Löwenurin beschmiert, damit die Tiere im Gehege bleiben. Auf einem Foto im Reptilienbereich entdeckt Brennan einen Schlangenhaken, der die Tatwaffe sein könnte, was auch die Schuppen in der Furche des Oberschenkels erklärt.

Cam teilt Booth ihre Vermutung mit, dass sich Welton nicht geändert hat und vermutlich weiterhin Frauen betrogen hat, weshalb bei ihm im Büro auch schon Langston, ein Motelbesitzer, wartet. Dieser erzählt Booth und Cam, dass Welton tatsächlich seine Besuche in seinem Motel nicht eingestellt hatte, doch er kennt die Namen der Frauen nicht. Als er eine rothaarige Frau beschreibt, erkennt Cam darin Dr. Maura Bailey. Bailey wird in die FBI-Zentrale beordert und dort von Brennan und Booth in die Mangel genommen und mit der Mordwaffe konfrontiert. Booth bittet sie, ihm ihre Kleidung von der Benefizveranstaltung zu übergeben, doch Bailey lehnt ab. Sie lässt sich auf keine Drohungen ein und nimmt sich einen Anwalt.

Brennan informiert Cam, dass sie eine andere Möglichkeit gefunden haben, den Mörder zu finden. Angela geht die digitalen Bilder der Benefizveranstaltung durch. Cam hat zurzeit kein Ohr für weitere Details. Brennan versucht, sie zu trösten. Als Cam ihr erzählt, dass sie nie aufgehört hat, Michelle zu lieben, macht sie Cam den Vorschlag, den Teenager bei sich aufzunehmen.

Anschließend geht Brennan gemeinsam mit Angela die Aufnahmen der Benefizveranstaltung durch. Dr. Bailey schließen sie schnell als die Mörderin aus, entdecken dann aber eine Schlangenhaut-Handtasche, die zerrissen ist. Die Tasche gehört der Krankenschwester Nancy Lauder. Booth verhaftet die Krankenschwester, die eine Affäre mit Dr. Welton hatte. Sie glaubt, Cam könne sie verstehen, doch die belehrt sie eines Besseren.

Später teilt Cam Michelle mit, dass sie den Mörder ihres Vaters gefasst haben. Sie bittet Michelle, darüber nachzudenken, ob sie bei ihr leben möchte. Beide umarmen sich.

Dana Greve - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #4.18 Der Doktor und das böse Vieh diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen