Alexander Khasinau

Alexander Khasinau (Derrick O'Connor) ist ein ehemaliger KGB-Agent, der in Staffel 1 von "Alias - Die Agentin" ein wichtiger Mitarbeiter von 'The Man' ist, Kontakte zur russischen Mafia hat und im Waffenhandel tätig ist.

Charakterbeschreibung: Alexander Khasinau, Staffel 1

Alexander Khasinau ist ein ehemaliger hochdekorierter Oberstleutnant des KGB und arbeitet nun für Irina Derevko, die unter dem Decknamen 'The Man' agiert. Nachdem SD-6 angegriffen wird, kann Alexander Khasinau, der mit Julian 'Sark' Lazarey zusammen arbeitet, durch Arvin Sloane als Mitarbeiter von 'The Man' identifiziert werden, welcher hinter dem Angriff auf SD-6 steht. Doch anstatt unterzutauchen, geht Alexander Khasinau in die Offensive, denn er arbeitet schon länger mit Edward Poole, dem Chef von SD-9 und einem hochrangigen Mitglied der 'Allianz der Zwölf', zusammen. Dieser lockt Arvin Sloane in eine Falle und bringt die anderen Mitglieder der Allianz dazu, dass sie keinen Krieg gegen Alexander Khasinau eröffnen, sondern offen für eine Kooperation mit ihm sind.

Einige Zeit später wird Alexander Khasinau von Sark kontaktiert, der sich mit ihm in Paris, Frankreich treffen möchte, um ihm ein Rambaldi-Fläschen zu überreichen. Als die beiden sich in Paris treffen, stoßen sie auf ihren Erfolg an. Was Alexander Khasinau nicht weiß: Sydney Bristow befindet sich ebenfalls im Restaurant und kann unbemerkt wichtige Daten von Khasinau stehlen.

Doch Alexander Khasinau setzt schnell zum Gegenschlag an und lässt Will Tippin von Sark entführen, um so das Rambaldi-Fläschchen und die gestohlene Rambaldi-Seite zurück zu erlangen. Diese beiden Gegenstände benötigt Khasinau, um damit die Kreisumfang-Apparatur zu aktivieren. Khasinau ahnt bereits, dass Sydney Bristow ihn bei der Übergabe in eine Falle locken wird, weswegen er alle Vorkehrungen trifft und sie letztlich gefangen nehmen kann. Als sie schließlich angekettet vor ihm sitzt, offenbart er Sydney, wer wirklich hinter dem Pseudonym 'The Man' steckt: Sydneys Mutter Irina Derevko.

Charakterbeschreibung: Alexander Khasinau, Staffel 2

Nachdem Alexander Khasinau Sydney Bristow an deren Mutter Irena Derevko übergeben hat, macht sich Khasinau auf den Weg in ein Labor, wo er Experimente an Menschen unternimmt, die mit dem Wasser aus dem Mueller-Device infinziert wurden. Einer seiner Versuchspersonen ist Michael Vaughn, dessen Körper er gerade aufschneiden möchte, als plötzlich Sydney auftaucht und Vaughn befreit.

Nach diesem herben Rückschlag wird Alexander Khasinau nach Barcelona, Spanien geschickt, um die 'Bibel' zu besorgen, ein Buch, welches alle wichtigen Pläne und Kontakte des KGB beinhaltet. Doch als plötzlich CIA-Agenten beim Treffpunkt auftauchen, verschwindet Khasinau schnell, wird jedoch von Sydney verfolgt. Bevor er von Sydney geschnappt werden kann, wird Khasinau von Irena Derevko erschossen, die anschließend die 'Bibel' an sich nimmt und verschwindet.

Annika Leichner - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen