Dr. Charlotte King, Staffel 5

Foto: KaDee Strickland, Private Practice - Copyright: 2012 ABC Studios
KaDee Strickland, Private Practice
© 2012 ABC Studios

Neben der Sorge um Amelia und ihren Alkoholkonsum muss Charlotte zusammen mit Sam mitansehen, wie Pete nach einem Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert wird. Da Amelia von Sam für einen Eingriff am Herzen angefordert wird, steigert sich Charlottes Wut auf ihre Freundin, sie muss jedoch zulassen, dass sie Pete operiert. Danach macht sie Amelia aber nochmals deutlich, keine Berechtigung fürs Operieren zu haben und gesteht ihr, sie zu sehr zu mögen, als dabei zuzusehen, wie sich Amelia kaputt macht. Auch Cooper macht es ihr nicht leicht, als er ihre Zugangsdaten für die Spenderdatei missbraucht. Um ihm klar zu machen, wie schwierig diese Situation für sie gewesen ist, zeigt Charlotte ihm die kalte Schulter und lässt sich auch anfänglich nicht von seiner Entschuldigung erweichen. Da auch ihre Vorbehalte gegenüber Amelia weiterhin Bestand haben, versucht Sheldon mit ihr zu reden und bringt Charlotte dazu, einen Schritt auf ihre Freundin zuzugehen.

Als eines Tages Erica Warner in der Praxis auftaucht und Cooper versichert, Mason sei sein Sohn, zeigt sich Charlotte wenig verständnisvoll und die Beziehung der beiden wird auf eine weitere Probe gestellt. Anders als Cooper, verlangt sie einen Vaterschaftstest. Charlotte versichert, diese Sache zusammen mit Cooper durchzustehen. Das Blatt wandelt sich, als sie glaubt, Erica habe es nur auf Geld abgesehen. Charlotte sucht sie kurze Zeit später auf, um ihr 20.000 Dollar zu geben und bittet sie, aus ihrem gemeinsamen Leben zu verschwinden. Allerdings muss sich Charlotte kurze Zeit später Vorwürfe anhören, als Cooper erfährt, was sie getan hat. Um sich selbst sicher zu sein, lässt sie einen Vaterschaftstest durchführen, der sich als positiv erweist.

Foto: Copyright: 2012 ABC Studios
© 2012 ABC Studios

Deutlich besser scheint es allerdings mit Amelia zu laufen, die sich jedem Tag freiwillig einem Blutalkoholtest unterzieht. Doch Charlotte beschleicht kurz darauf ein seltsames Gefühl, welches sie an ihre Vergangenheit erinnert, in der sie selbst einmal abhängig von Tabletten gewesen ist. Nachdem Amelia auch immer unzuverlässiger wird und ihrer Arbeit nicht mehr nachkommt, sucht sie sich eines abends zu Hause auf und versucht ihr klar zu machen, dass sie süchtig ist und muss schockiert miterleben, wie Amelia kündigt. Die momentane Situation lässt sie erkennen, wie froh sie ist, Cooper an ihrer Seite zu haben. Dennoch muss sie mit Ericas ablehnender Haltung zurechtkommt, die beinahe dazu führt, dass Cooper keinen Kontakt mehr zu seinem Sohn haben kann.

Die Situation mit Amelia bessert sich nicht, als Charlotte sie eines Tages in der Praxis erwischt. Nochmals versucht sie, ihr klar zu machen, was für sie auf dem Spiel steht, dringt jedoch nicht zu ihr durch. Zusammen mit ihren Kollegen startet Charlotte eine Intervention und versucht, Amelia erneut klar zu machen, dass sie süchtig ist. Kurz darauf verbessert sich auch das Verhältnis zu Erica und Charlotte kümmert sich liebevoll um Mason. Durch das verbesserte Verhältnis verbringen alle zusammen Thanksgiving.

Nach Amelias Genesung ist Charlotte für sie und Sheldon da, denen es nach den Vorkommnissen schwerfällt, wieder zu einem normalen Verhältnis zu gelangen. Kurze Zeit später kommt Charlotte Amelias Bitte nach, Untersuchungsunterlagen von Erica anzufordern und muss schockiert erfahren, dass sie an einem Gehirntumor leidet. In ihrer Not wendet sie sich an Erica und bittet darum, Cooper darüber in Kenntnis zu setzen. Wie schlecht es um die Gesundheit von Erica steht, muss Charlotte erkennen, als sie mit Mason nach einem Autounfall ins Krankenhaus eingeliefert wird. Dabei muss sie auch als Streitschlichter fungieren und bittet Cooper noch einmal mit Erica zu reden um ihr klar zu machen, für was sie kämpfen sollte.

Foto: Copyright: 2012 ABC Studios
© 2012 ABC Studios

Durch die neue Situation kümmert sich Charlotte mehr um Mason und wird sich bewusst, wie sehr er an seiner Mutter hängt. Um auch Erica dies klar zu machen, bittet sie sie darum, ihren Sohn zu ihr zu lassen. Kurze Zeit später bekommt Charlotte durch Amelia mit, dass es eine Möglichkeit auf Heilung gibt und schafft es, dass alle zusammen nach Seattle fliegen, damit Amelia zusammen mit ihrem Bruder Derek Erica operieren kann. Kurz vor der Operation muss Charlotte ihr das Versprechen geben, für Mason eine Mutter zu sein, falls bei dem Eingriff etwas schief geht.

Nach der geglückten Operation ist Charlotte erleichtert, muss aber kurze Zeit später erschrocken feststellen, dass bei Erica der Krebs zurückgekehrt ist und es keine Chance gibt, sie zu retten. Für Charlotte und Cooper beginnt eine sehr emotionale Zeit, in der sie erneut versucht, für Mason da zu sein. Als Erica nur noch wenige Zeit zu leben hat, macht sie ihr klar, dass ihr Sohn ihr niemals verzeiht, wenn er sich nicht verabschieden kann.

Da Charlotte die einzige ist, die zu Mason durchdringt, gerät sie dadurch mit Cooper in Streit und muss seine Vorwürfe hinnehmen, keine Mutter zu sein. Um sich davon abzulenken, kümmert sie sich um die schwangere Amelia. Dadurch versöhnt sie sich auch wieder mit Cooper, der froh ist, sie zu haben.

Beruflich läuft es nicht allzu gut für Charlotte. Nachdem Pete sich über den Wunsch eines Patientenvaters hinweggesetzt hat, muss sie die Polizei verständigen und dabei zuschauen, wie ihr Kollege abgeführt wird. Eines Tages erfährt sie, dass Amelia die Organe ihres nicht überlebensfähigen Babys nach der Geburt spenden will und kommt nur sehr schwer damit zurecht. Charlotte erkennt, dass sie durch Mason selbst eine Mutter geworden und berührt ist, als dieser sie als Mutter anerkennt.

Daniela S. - myFanbase

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 1 & 2)
Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 3)
Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 4)
Zum fünften Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 6)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen