Filme der Hauptdarsteller

Hier erfahrt ihr alles über die Filme, in denen die "Private Practice"-Hauptdarsteller mitgewirkt haben.

Foto: Copyright: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Audra McDonald in "Die Schöne und das Biest"
Veröffentlichungsdatum (DE): 16.03.2017

Die schöne Belle (Emma Watson) lebt gemeinsam mit ihrem Vater Maurice (Kevin Kline) in einem kleinen französischen Provinzdörfchen. Jeder Tag gleicht dem anderen, doch Belle sehnt sich nach so vielem mehr, möchte in die Welt hinausziehen und Abenteuer erleben. Die Bewohner des Dorfes halten die junge Frau für seltsam, da sie belesen ist und dem selbstverliebten Frauenschwarm Gaston (Luke Evans) eine Abfuhr erteilt.

Zur Rezension von "Die Schöne und das Biest"

Foto: Copyright: Universum Film GmbH
© Universum Film GmbH

Chris Lowell in "Love and Honor"
Veröffentlichungsdatum (DE): 01.03.2013

Knapp dem Tod entkommen beschließt Dalton Joiner während der einwöchigen Pause des Vietnamkriegs seine Freundin June in Amerika zu überraschen. Sein Freund und Soldat Mickey Wright begleitet ihn, drängt aber darauf, in einer Woche wieder pünktlich am Stützpunkt in Hong Kong zu erscheinen, damit keiner von der unerlaubten Reise erfährt. Bei June angekommen muss Dalton feststellen, dass sie sich einer Studentengruppe der Anti-Kriegs-Bewegung angeschlossen hat und an der Liebe zweifelt.

Zur Rezension von "Love and Honor"

Foto: Copyright: 2012 capelight pictures
© 2012 capelight pictures

Kate Walsh in "Vielleicht lieber morgen"
Veröffentlichungsdatum (DE): 01.11.2012

Charlie beginnt sein erstes Jahr an der Highschool, hat jedoch Probleme sich zu integrieren und Freunde zu finden. Erst als er das lebensfrohe Stiefgeschwisterpaar Sam und Patrick kennenlernt, beginnt er aufzublühen. Dennoch muss er sich auch mit einigen dunklen Ereignissen aus seiner Vergangenheit auseinander setzen, was für das Mauerblümchen nicht einfach ist, und sich entscheiden, ob er weiterhin an der Wand stehen oder am Leben teilnehmen möchte.

Zur Rezension von "Vielleicht lieber morgen"

Foto: Copyright: STUDIOCANAL GmbH
© STUDIOCANAL GmbH

Taye Diggs in "Dylan Dog: Dead of Night"
Veröffentlichungsdatum (DE): 19.01.2012

Früher war Privatdetektiv Dylan Dog der Vermittler zwischen den übernatürlichen Bewohnern von New Orleans, doch seit dem Mord an seiner Verlobten übernimmt er nur noch harmlose, rein menschliche Fälle. Dies ändert sich, als ihn die schöne Elizabeth um Hilfe bittet. Ihr Vater wurde von einem Werwolf getötet, offenbar wegen eines mysteriösen Artefakts, das seitdem verschwunden ist. Dylan beginnt seine alten Kontakte anzuzapfen und erkennt, dass man ihm einige Antworten verschweigt und ein verheerender Machtkampf droht. Er muss das Artefakt finden.

Zur Rezension von "Dylan Dog: Dead of Night"

Foto: Copyright: 2012 Magnolia Pictures
© 2012 Magnolia Pictures

Kate Walsh in "Angels Crest"
Veröffentlichungsdatum (USA): 30.12.2011

Ethan möchte mit seinem dreijährigen Sohn Nate einen schönen Tag in den vollgeschneiten Bergen verbringen. Als Ethan auf ein paar Hirsche aufmerksam wird, lässt er den schlafenden Nate im Auto und nimmt deren Verfolgung auf. Wenige Minuten später kehrt er zum Wagen zurück, nur um festzustellen, dass Nate verschwunden ist. Trotz intensiver Suche durch die hiesige Polizei sowie Ethans Freunde und Nachbarn, kann später nur noch die Leiche Nates geborgen werden.

Zur Rezension von "Angels Crest"

Foto: Copyright: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Chris Lowell in "The Help"
Veröffentlichungsdatum (DE): 08.12.2011

Schauplatz ist Mississippi zu Beginn der 1960er Jahre, als die Rassenunruhen schon in vollem Gange sind. Zu der Zeit kehrt Skeeter in ihre Heimatstadt zurück, sucht sich einen Job bei einer Zeitung und will Schriftstellerin werden. Das Thema für ihr erstes Buch findet sie, als sie sieht, wie ihre Freundin und die anderen Frauen mit ihren afroamerikanischen Hausmädchen umgehen. Diese sind schon seit Jahren angestellt und haben die jungen Damen praktisch großgezogen. Skeeter fasst den Entschluss, ein Buch aus der Sicht der Hausmädchen zu schreiben, muss aber erkennen, dass es ein gewagtes Unterfangen ist.

Zur Rezension von "The Help"

Foto: Copyright: SchröderMedia Handels GmbH
© SchröderMedia Handels GmbH

Tim Daly in "The Skeptic"
Veröffentlichungsdatum (USA): 01.05.2009

Der Anwalt Bryan Becket ist ein rationaler Mensch, der selten Emotionen zeigt und sich in erster Linie auf seinen Verstand verlässt. Sein Weltbild gerät jedoch gewaltig ins Wanken, als er in die Villa seiner kürzlich verstorbenen Tante zieht. Nachdem ihn bereits mehrere Menschen vor dem Haus gewarnt haben, erlebt er dort bald immer mehr unheimliche, ihm unbegreifliche Dinge. Sind das wirklich nur die Folgen von Schlafmangel, wie sein Arzt vermutet? Das Medium Cassie bietet Bryan ihre Hilfe an.

Zur Rezension von "The Skeptic"

Foto: Copyright: Universum Film GmbH
© Universum Film GmbH

Amy Brenneman in "Mütter und Töchter"
Veröffentlichungsdatum (DE): 28.04.2011

Vor 40 Jahren hatte ein junges Mädchen, gerade einmal 14 Jahre alt, zum ersten Mal Sex. Sie wurde kurz darauf schwanger, und gab das Kind anschließend zur Adoption frei. In der Gegenwart treffen wir nun auf drei verschiedene Frauen, die alle ihren eigenen Lebenskampf zu bestreiten haben. Da wäre Elizabeth, eine schlaue und erfolgreiche Anwältin, die oftmals ihren Körper für ihren Vorteil ausnutzt

Zur Rezension von "Mütter und Töchter"

Foto: Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment

Audra McDonald in "A Raisin in the Sun"
Veröffentlichungsdatum (DE): 04.09.2008

Ende der 50er Jahre: Die Familie Younger lebt im Getto und befindet sich an einem Scheideweg, nachdem der Vater gestorben ist. Jeder, allen voran die Kinder, wartet auf die Auszahlung der Lebensversicherung in Höhe von $ 10.000. Was sollen sie mit soviel Geld anfangen? Die richtige Entscheidung zu treffen, fällt Mutter Lena schwer, weil sie es jedem recht machen und niemanden durch eine falsche Entscheidung verletzten möchte. Ihr Sohn Walter Lee Jr. arbeitet als Chauffeur, möchte jedoch mehr aus seinem Leben machen, obwohl er einen angesehenen Beruf hat.

Zur Rezension von "A Raisin in the Sun"

KaDee Strickland in "The Flock - Dunkle Triebe"
Veröffentlichungsdatum (USA): 22.11.2007

Seit 18 Jahren betreut Bewährungshelfer Erroll Babbage verurteilte Sexualstraftäter. Das Leid der Opfer und deren Angehörigen hat Spuren bei ihm hinterlassen und lässt ihn immer öfter zur Selbstjustiz greifen. Kurz vor seiner Zwangspensionierung wird ihm die Anfängerin Allison Lowry zur Seite gestellt. Ihr Bemühen, sich streng an die Vorschriften zu halten, gerät ins Wanken, als Erroll alles aufs Spiel setzt, um einen vermissten Teenager zu finden.

Zur Rezension von "The Flock - Dunkle Triebe"

Foto: Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment

Amy Brenneman in "Der Jane Austen Club"
Veröffentlichungsdatum (DE): 07.02.2008

Nachdem ihr geliebter Hund gestorben ist, ist Jocelyn am Boden zerstört. Ihre Freundinnen überlegen sich also, wie sie sie wieder aufmuntern können. Sie kommen zu dem Entschluss, dass ein Buchclub genau das Richtige wäre. Bernadette, die Vorsitzende des Clubs, beschließt, dass sie sich jeden Monat einmal treffen und die sechs berühmtesten Romane von Jane Austen lesen, besprechen und darüber diskutieren: "Emma", "Stolz und Vorurteil", "Überredung", "Verstand und Gefühl", "Northanger Abbey" und "Mansfield Park". Sechs Bücher heißt aber auch sechs Mitglieder und so beginnt die Suche nach Willigen.

Zur Rezension von "Der Jane Austen Club"

Foto: Copyright: Splendid Film GmbH
© Splendid Film GmbH

Taye Diggs in "Wedding Bells"
Veröffentlichungsdatum (DE): 24.02.2006

Pippa McGee ist 29 Jahre alt und aus Überzeugung Single. Sie ist Reiseautorin und war die letzten acht Jahre unterwegs um sich die verschiedensten Länder anzusehen. Doch nun ist sie wieder für kurze Zeit in der Stadt, da eine ihrer Freundinnen heiratet und sie die Brautjungfer ist. Pippa nimmt diesen Anlass um sich mal wieder zu betrinken und allen auf die Nase zu binden, wie wenig sie von der Ehe hält. Doch als sie am nächsten Morgen aufwacht, entdeckt sie, dass ihr Vater, mit dem sie sich am Abend zuvor noch gestritten hatte, einen Herzinfakt hatte und sich schonen muss.

Zur Rezension von "Wedding Bells"

Foto: Copyright: Warner Home Video Germany
© Warner Home Video Germany

Paul Adelstein in "Die Geisha"
Veröffentlichungsdatum (DE): 19.01.2006

Japan zu Beginn der 30er-Jahre. Eine regnerische Nacht in einer einsamen Gegend am Meer. Das kleine Mädchen Chiyo und ihre ältere Schwester Satsu werden von ihrem Vater in die Stadt verkauft - ein letzter verzweifelter Versuch des verarmten Fischermanns, das Leben seiner Töchter und vorallem seiner schwerkranken Frau zu bewahren. Während Satsu an ein Bordell weiterverkauft wird, wird Chiyo dank ihrer außergewöhnlichen blauen Augen von einer Okiya, einem Geishahaus, aufgenommen.

Zur Rezension von "Die Geisha"

Foto: Copyright: Paramount Pictures
© Paramount Pictures

Paul Adelstein in "Collateral"
Veröffentlichungsdatum (DE): 23.09.2004

In seinem jüngsten Film erzählt Mann die Geschichte zweier äußerst unterschiedlicher Männer: des Auftragskillers Vincent und des L.A.-Taxifahrers Max. Auffallend dabei ist zunächst, dass beide Hauptdarsteller gegen den Strich eingesetzt werden: Cruise, ansonsten Held, sympathischer Typ oder bewunderter Liebhaber, und Foxx, bisher bekannt als TV-Komödiant, etwa in seiner eigenen Fernsehshow. Dieses Experiment ist auf jeden Fall gelungen. Cruise wie Foxx spielen ihre Rollen nicht nur überzeugend; auch die Chemie zwischen beiden stimmt.

Zur Rezension von "Collateral"

Foto: Copyright: Warner Home Video Germany
© Warner Home Video Germany

KaDee Strickland in "Was das Herz begehrt"
Veröffentlichungsdatum (DE): 12.02.2004

Es hätte so schön werden können: Eigentlich wollte sich Erica mit ihrer Schwester Zoe nur eine schöne Woche in ihrem Ferienhaus am Meer machen, doch dort angekommen, trifft sie auf ihre Tochter Marin und deren doppelt so alten Freund Harry. Die vier arrangieren sich und es läuft alles eigentlich ganz gut, bis Harry auf einmal einen Herzinfarkt erleidet. Wieder aus dem Krankenhaus entlassen, nistet er sich bei Erica ein, die ihn von nun an rund um die Uhr pflegen darf, bis er wieder bester Gesundheit ist.

Zur Rezension von "Was das Herz begehrt"

Foto: Copyright: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Kate Walsh in "Unter der Sonne der Toskana"
Veröffentlichungsdatum (DE): 15.04.2004

Frances Mayes lebt als mehr oder weniger erfolgreiche Schriftstellerin mit ihrem Mann in San Francisco. Als sie herausfindet, dass dieser sie seit Jahren betrügt, bricht für sie eine Welt zusammen. Da kommt es gerade richtig, dass das befreundete lesbische Pärchen Patti und Grace aufgrund der lang ersehnten Schwangerschaft von Patti ihre geplante schwul-lesbische Busreise durch die Toskana nicht annehmen kann. Und so sitzt Frances schon kurze Zeit später in einem heißen Bus voller Homosexueller und tuckert durch die Toskana. Die Reisegruppe erreicht schnell das schnell das kleine Örtchen Cortona.

Zur Rezension von "Unter der Sonne der Toskana"

Foto: Copyright: Kinowelt GmbH
© Kinowelt GmbH

Paul Adelstein in "Teuflisch"
Veröffentlichungsdatum (DE): 18.01.2001

Elliot Richards ist unzufrieden mit seinem Job und auch in seinem Liebesleben läuft es nicht besonders gut, denn er ist unglücklich in seine Kollegin Alison verliebt. Dabei würde er alles geben, um an sie heran zukommen und sein Wunsch scheint in Erfüllung zu gehen - denn prompt trifft er auf eine mysteriöse Frau, die sich als der Teufel entpuppt. Sie gewährt ihm sieben Wünsche, aber im Gegenzug bekommt sie Elliots Seele. Dieser geht drauf ein und hofft so, Alisons Herz zu erobern, aber jeder Wunsch bringt ungeahnte Folgen mit sich.

Zur Rezension von "Teuflisch"

Foto: Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment

Kate Walsh in "Legion"
Veröffentlichungsdatum (DE): 18.03.2010

Gott hat seinen Glauben in die Menschheit verloren und sendet seine Engel aus, um Tod und Verderben über die Erde zu bringen. Nur einer der himmlischen Soldaten, Erzengel Michael, stellt sich auf die Seite der Menschen. In einem abgelegenen Wüsten-Diner kämpfen er und eine kleine Gruppe von Leuten gegen die göttlichen Heerscharen, mit dem Ziel, das Leben der Kellnerin Charlie zu retten, deren ungeborenes Kind als die letzte Hoffnung der Menschheit gilt.

Zur Rezension von "Legion"

Taye Diggs in "Haunted Hill"
Veröffentlichungsdatum (DE): 27.04.2000

Der Milliardär Steven Price, der sein Geld mit furchteinflößenden Vergnügungsparks gemacht hat, lädt zum Geburtstag seiner Frau Evelyn eine Gruppe fremder Menschen in eine ehemalige psychiatrische Anstalt ein, in der die Patienten vor 60 Jahren gefoltert wurden, bis es zu einem Aufstand kam. Jeder Gast, der die Nacht in dem alten Haus überlebt, soll eine Million Dollar erhalten. Anfangs schreiben die Kandidaten alle unheimlichen Vorgänge ihrem trickreichen Gastgeber zu, doch bald wird klar, dass es in dem Haus wirklich spukt und Überleben reine Glückssache ist.

Zur Rezension von "Haunted Hill"

Amy Brenneman in "Fear"
Veröffentlichungsdatum (DE): 07.11.1996

Die 17-jährige Nicole wuchs bei ihrer Mutter auf, zog dann aber zu ihrem Vater und dessen neuer Frau, mit der sie nicht besonders gut klar kommt. Der etwas ältere Waise David und Nicole verlieben sich ineinander und sie führen eine glückliche Beziehung, die jedoch zu bröckeln beginnt, als David einen guten Freund von Nicole zusammenschlägt, nachdem der sie lediglich umarmt hat. Bei dieser entstandenen Rangelei stößt David seiner Freundin aus Versehen den Ellenbogen ins Gesicht, weshalb sie tags darauf ein blaues Auge hat.

Zur Rezension von "Fear"

Amy Brenneman in "Downloading Nancy"

Nancy ist fort. Sie hat ihren gefühlskalten Mann Albert verlassen und befindet sich auf dem Weg nach Baltimore, um einen Mann zu treffen, den sie nie zuvor gesehen hat. Louis, der sich online "Schmerzensmann" nennt, hat auf Nancys Bestreben hin einen perversen Pack mit ihr geschlossen: Erst soll der Sadist sie quälen und dann letztendlich töten. Denn Nancy, ein traumatisiertes Vergewaltigungsopfer, das sich seit Jahren selbst Schnittwunden zufügt, ist von einer immensen Todessehnsucht gepackt. Und wie sie ihrem so sehnlichst herbei gewünschten Sterben immer näher rückt, weigert sich Albert, das Verschwinden seiner Frau zu akzeptieren.

Zur Rezension von "Downloading Nancy"

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen