Simone Martin

Simone Martin (Sandrine Holt) taucht in Staffel 7 von "Homeland" auf. Carrie Mathison nimmt die ihr unbekannte Frau erstmals wahr, als sie heimlich das Haus von David Wellington observiert, wo Simone reinspaziert und eine Nachricht hinterlässt. Mit der Zeit stellt sich heraus, dass Simone ein größeres Geheimnis verbirgt.

Charakterbeschreibung: Simone Martin, Staffel 7

Foto: Sandrine Holt, Hostages - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Sandrine Holt, Hostages
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Simone Marie Martin wurde in der Nähe von Paris geboren und hat eine Ausbildung an einer Wirtschaftsschule in London gemacht. Sie lernte David Wellington vor vier Jahre in Budapest kennen. Seitdem führen sie eine On/Off-Beziehung. Seit einigen Monaten lebt sie wieder in Washington, wo sie für eine NGO namens The International Democracy Foundation arbeitet. Carrie Mathison wird das erste Mal auf sie aufmerksam, als Simone das Haus von Wellington, das Carrie heimlich observiert, betritt und ihm eine Nachricht hinterlässt. Anschließend ist ihr Dante Allen dabei behilflich, die Identität der Frau herauszufinden. Er informiert Carrie nicht nur über ihren Lebenslauf, sondern dass sie sich zu dem Zeitpunkt auch in der Nähe des Militärgefängnisses in Hazelton aufgehalten hat, in dem Jamie McClendon ums Leben kam, was darauf hindeutet, dass sie und Wellington etwas mit der Sache zu tun haben.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Catherine Bühnsack - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen