Episode: #2.02 Vergessene Liebe

Melinda wird von einem Mann gebeten Kontakt mit seiner Frau aufzunehmen. Es stellt sich heraus, dass es sich bei dem Mann um Melindas erste Liebe handelt, von der sie tief verletzt wurde. Allerdings konnte er sie nie vergessen und darunter litt die Ehe zu seiner neuen Frau.

Foto: Jennifer Love Hewitt, Ghost Whisperer - Copyright: 2006 Touchstone Television. All rights reserved. No Archive. No Resale./Monty Brinton
Jennifer Love Hewitt, Ghost Whisperer
© 2006 Touchstone Television. All rights reserved. No Archive. No Resale./Monty Brinton

Melinda telefoniert in ihrem Laden gerade mit Jim, mit dem sie einen Kinobesuch für den Abend verabredet. Währenddessen beobachtet sie einen Jungen, der dabei ist, zwei Konzertkarten aus ihrem Fundus zu stehlen. Sofort legt sie auf und stellt den Jungen zur Rede. Dieser versucht sie vergeblich mit einer rührigen Geschichte davon abzuhalten, seine Mutter zu informieren.

Wenig späte erscheint Delia Banks, die Mutter des Jungen, im Laden und entschuldigt sich für ihren Sohn, Nat. Es sei schwierig mit einem pubertierenden Jungen. Sie selbst sei Maklerin und habe ihr Büro gleich gegenüber von Melindas Laden.

Auf dem Weg zum Kino wird Melindas ausgelassene Stimmung getrübt, als ihr plötzlich etwas auf die Motorhaube zu fallen scheint. Melinda kann ihren Wagen gerade noch kurz vor einem Baum zum Stehen bringen.

Nach dem gemeinsamen Kinobesuch erzählt Melinda von Nat und seinem Diebstahl der Konzertkarten. Anschließend berichtet sie Jim auch von dem seltsamen Vorfall auf der Straße. Die Beiläufigkeit, mit der sie dies tut, irritiert Jim angesichts der Bedrohlichkeit der Situation sehr.

Am Abend wird Melinda in ihrem Haus von einem Geist beobachtet. Als sie aus dem Fenster schaut, kann sie den Geist eines Mannes sehen, wie dieser hin und her gerissen wird.

Am nächsten Tag redet Melinda noch einmal mit Nat. Als beide auf seinen vor einigen Jahren verstorbenen Vater zu sprechen kommen, zeigt sich Nat störrisch und läuft davon. Melinda will ihm noch nachgehen, wird dann aber abgelenkt durch die Geistergestalt, die sie bereits in der letzten Nacht vor ihrem Haus gesehen hatte. Der Geist überquert die Straße und läuft einfach durch ein fahrendes Auto hindurch.

In ihrem Haus wird Melinda unter der Dusche wiederum von dem Geist beobachtet. An der Zimmerdecke erkennt sie einen sonderbaren Schatten. Dann fällt Melindas Blick auf den Spiegel, auf dem nun das Datum "29.September" zu lesen ist. Jim ist nach diesem Vorfall besorgt, v.a. weil die Geister immer wieder auch in das Haus der beiden gelangten. Jim wünscht sich Grenzen, versichert Melinda aber, dass ihm das alles nicht zu viel werde.

Im Laden begegnet Melinda dem Geist erneut. Dieser gibt ihr nicht viele Informationen. Er habe nur eine Erinnerung und zwar die an seine frühere Frau, Donna. Bei dieser wolle er sich entschuldigen und Melinda solle ihm dabei helfen. Auf Melindas Frage, was es mit dem "29. September" auf sich habe, reagiert er nicht. Schließlich gibt der Geist noch an, sein Name sei Mac. Als Delia in den Laden kommt, verschwindet er abrupt.

Delia bringt die gestohlenen Konzertkarten zurück. Im Gespräch mit Melinda erzählt sie von ihrem verstorbenen Mann. Nat leide sehr unter dem frühen Tod seines Vaters, spreche aber nicht darüber. Delia spricht Melinda bei dieser Gelegenheit auf die kürzlich verstorbene Andrea an, woraufhin Melinda allerdings das Thema wechselt.

Melinda ist fest entschlossen, sich auf die Suche nach Donna zu machen, obwohl sie Jim gegenüber eingesteht, dass ihr der Geist nicht geheuer ist.

Auf dem Weg zum Flughafen sieht Melinda Nat auf einer Parkbank sitzen. Neben ihm ist der Geist eines punkigen Jungen, der permanent auf ihn einredet.

Als Melinda bei Donna, die ihr zum verwechseln ähnlich sieht, an die Tür klopft, muss sie feststellen, dass ihr der Geist nicht die Wahrheit gesagt hat. Donnas Ehemann lebt und Melinda findet sich in einer äußerst peinlichen Situation wieder. Jim erzählt sie am Telefon, dass der Geist ihr absichtlich eine Finte gelegt habe. Jim bittet sie vergeblich, die Sache ruhen zu lassen. Wenig später erhält auch Jim auf der Rettungswache eine beunruhigende Nachricht des Geistes. Auf einer Tafel ist die Aufforderung "Lass sie in Ruhe!" zu lesen.

Melindas erneuter Versuch, mit Donna zu reden, endet wiederum in einem Eklat. Donna wurde von ihrem Ex-Mann, den alle Mac nannten, tyrannisiert und lehnt jeden Kontakt zu ihm ab. Jim und ein Kollege werden derweil zu einer alten Dame gerufen, die unbemerkt in ihrer Wohnung verstorben ist. Der Leichnam der alten Frau bäumt sich hinter Jim auf und sagt ihm, dass "sie" ihm gehöre.

Donna überwindet sich und sucht nun doch den Kontakt zu Melinda. Es stellt sich heraus, dass Mac von einer seiner Ex-Freundinnen besessen war und Donna nur die Lückenbüßerin war, was diese sehr verletzt hat. Bei diesem Gespräch gibt sich der Geist Melinda zu erkennen. Sein wahrer Name ist Kyle. Melinda kennt ihn gut, da es sich um ihren Ex-Freund aus College-Zeiten handelt. Sie hatte ihm damals ihre Gabe gestanden, woraufhin er sie fallen ließ. Kyle verlangt von Melinda, dass sie Donna die Wahrheit sagt, was Melinda jedoch ablehnt. Donna ist nicht bereit, Mac zu vergeben, und stürmt davon.

Zurück in Grandview trifft Melinda in ihrem Laden auf Jamie, den Geist, der sich an Nat geheftet hat. Dieser erzählt ihr, dass er nur versucht habe, seine alten Sachen wie die Konzertkarten solchen Menschen zukommen zu lassen, die sie auch zu schätzen wüssten.

Kyle steht abends vor Melindas Haustür. Beide führen ein sehr inniges Gespräch, was Jim mit Sorge beobachtet. Melinda versichert Kyle jedoch, dass sie sehr glücklich mit Jim sei. Daraufhin kündigt Kyle trotzig an, sie zurückgewinnen zu wollen. Am 29.09. hätten sie sich getrennt und an diesem Tag wolle er auch wieder mit ihr zusammen kommen.

Melinda bietet Nat an, ihm die Konzertkarten zu geben. Er müsse ihr dafür aber einen Monat lang im Laden helfen. Nat willigt ein und Jamie verabschiedet sich freudestrahlend ins Licht.

Nachdem Kyle ein letztes Mal wutentbrannt für ein Chaos in Melindas Haus gesorgt hat, kann diese schließlich doch zu ihm durchdringen. Mit Mühe gelingt es ihr, dass sich Kyle und Donna endlich aussprechen. Kyle ist einsichtig, muss aber traurig feststellen, dass es für ihn keine zweite Chance gibt. Er sagt Melinda noch, dass er sie nie vergessen habe und verabschiedet sich dann ins Licht. Ohne dass es Melinda bemerkt, taucht plötzlich eine Gestalt hinter ihr auf, von der nur die Rückenansicht zu sehen ist. Mit blutüberströmter Hand kündigt die Gestalt an "Fünf Zeichen, der Tod wird kommen."

Anne L. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Ghost Whisperer" über die Folge #2.02 Vergessene Liebe diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen