Dinah "Laurel" Lance, Staffel 2

Foto: Katie Cassidy, Arrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Katie Cassidy, Arrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Bei der Beerdigung von Tommy soll Oliver eine Rede halten, doch er erscheint nicht und so übernimmt es Laurel ein paar Worte über ihren verstorbenen Freund zu verlieren. Sie entdeckt dabei Oliver im Hintergrund, der es nicht über sich gebracht hat, etwas zu dem Verlust zu sagen. Hinterher trifft sie ihn bei ihrer Wohnung an und sie sprechen über seine Schuldgefühle bezüglich von Tommys Tod.

Eine Woche später wird sie erneut von ihm besucht und die beiden verstehen sich gut. Es kommt zu einem Kuss, so dass Laurel gespannt auf die Zukunft ist. Allerdings zieht sich Oliver danach zurück nach Lian Yu und gibt Laurel ihr Foto von ihr wieder, das ihm während seines fünfjährigen Aufenthalts auf der Insel Kraft gegeben hat. Er bittet sie um Verständnis für seinen Rückzug.

Tommys Verlust verkraftet Laurel nur schwer, so dass sie verschreibungspflichte Tabletten nimmt und sich in ihre Arbeit stürzt. Nach der Zerstörung ihrer alten Kanzlei findet sie eine Anstellung bei der Staatsanwaltschaft, wo sie mit ihrem neuen Vorgesetzten Adam Donner vor allem an der Festnahme des Bogenschützens arbeitet. Sie gibt ihm die Schuld an dem Tod ihres Freundes.

Nach dem Erdbeben gibt Oliver offiziell vor, eine Reise durch Europa zu unternehmen, was sie ihm, wie sie hinterher selbst sagt, nicht übel nimmt. Denn wie er braucht auch sie ihre Zeit, das Erlebte zu bewältigen. Obwohl Laurel nicht mehr mit Tommy zusammen war, als Oliver und sie miteinander geschlafen haben, fühlt es sich für sie trotzdem wie ein Betrug an. Sie möchte daher auch nicht mit ihm zusammen kommen, was er verstehen kann, dennoch will er ein Teil ihres Lebens bleiben.

Mit der Zeit wird die Jagd nach dem Bogenschützen zu einer Obsession. Sie versucht mehr Hinweise durch Roy zu erfahren, indem sie ihren Standpunkt verdeutlicht, dass der Bogenschütze die Welt nicht besser macht, sondern nur Chaos und Zerstörung hinterlässt. Auch ohne Auskünfte des Jungen gelingt es ihr dem Bogenschützen eine Falle zu stellen, doch mit Hilfe einer maskierten Unbekannten, die Black Canary genannt wird, flieht er.

Wenig später sucht Laurels Vater sie auf, weil er Hilfe von ihr im Fall von Barton Mathis, alias dem Puppenmacher, möchte. Sie hält es für keine gute Idee, dass er nach seiner Degradierung zum Officer wieder in dem Fall ermittelt, und bezeichnet seine Jagd nach dem Verbrecher als eine Vendetta. Dasselbe wirft er ihr bezüglich des Bogenschützens vor. Es gelingt Barton Mathis sie beide zu entführen und nur das rechtzeitige Eingreifen von Arrow und Canary verhindert Schlimmeres. Laurel gesteht sich daraufhin nach all der langen Zeit ein, dass sie sich selbst die meiste Schuld an Tommys Tod gibt, weil ihr Exfreund nur wegen ihr in dem Gebäude war.

Nach einem Abendessen mit Adam Donner wird sie von der Polizei angehalten, weil sie betrunken Auto gefahren ist. Der Polizist informiert ihren Vater, der befürchtet, dass Laurel wie er ein Drogenproblem haben könnte, was sie bestreitet. Als Oliver sie auf Quentins Wunsch hin besucht, reagiert sie zynisch.

Die Staatsanwältin Kate Spencer ernennt Laurel neben Adam Donner zur Verantwortlichen in der Anklage von Moira Queen. Oliver und Thea sind entsetzt darüber, dass sie sich tatsächlich daran beteiligt, doch Laurel verdeutlich, dass sie keine andere Wahl hat. Das bisschen Einfluss, was sie besitzt, nutzt sie dazu ein Deal für Moira zu erwirken, der aber für die Familie Queen inakzeptabel ist. Bei der Verhandlung von Moira bricht Adam Donner auf Grund einer Vergiftung durch den Grafen zusammen, so dass Laurel zur Hauptklägerin wird. Sie entdeckt Adams Trumpf und bittet Moira nicht auszusagen, weil ihr sonst nichts anderes übrig bleibt, als diesen Trumpf zu nutzen. Nach dem Kreuzverhör von Moira macht sie sich selbst die größten Vorwürfe und kann sich ihr Verhalten nicht vergeben.

Trotz ihrer Beteiligung an dem Prozess hält Oliver die Freundschaft zu ihr aufrecht und macht sich Sorgen um sie. Als er jedoch einen Kuss von ihr abweist, fragt sie sich, was mit ihr nicht stimmt, dass alle Personen, die ihr wichtig sind, sie verlassen. Laurels Tablettenabhängigkeit verstärkt sich und ihr Vater macht sich mehr und mehr Sorgen um sie.

Sebastian Blood, den Laurel bei einer Benefizveranstaltung kennenlernte, und sie kommen sich näher, doch dann wird sie von Thea, Roy und Sin gebeten, mehr zu dem Verschwinden von Max Stanton nach einer Blutspende herauszufinden. Sie findet eine Verbindung zu Sebastian, der sie zunächst nicht viel Beachtung schenkt. Als ihr Vater jedoch von Cyrus Gold, einem Bekannten von Sebastian aus dessen Kindheit, krankenhausreif geprügelt wird, stellt sie konkretere Nachforschungen an, da sie ihn für den Mann mit der Totenkopf-Maske hält. Sie findet Hinweise auf eine Frau namens Maya Resik, die im Saint Walker Hospital untergebracht wurde. Bei einem Besuch bekommt sie heraus, dass Maya Sebastians Mutter ist, und dass er seinen Vater ermordet hat.

Kurz nach ihrem Besuch verstirbt Maya, was ihr verdächtig vorkommt. Sie bittet Adam um Mithilfe, doch er verweigert das, also wendet sie sich an Arrow, der ihr vertraut. Gemeinsam brechen sie in das Archiv ein, um eine Akte zu Sebastian zu besorgen, die allerdings leer ist. Bei ihrer Rückkehr nach Hause stellt sie fest, dass Officer Daily ihre Wohnung durchsucht hat und dabei auf verschreibungspflichtige Medikamente gestoßen ist. Ihre Festnahme führt dazu, dass keiner mehr ihre Verdächtigungen glaubt. Wenig später wird sie von dem Mann mit der Totenkopf-Maske entführt und bei ihrer Rettung durch Arrow erschießt sie ihn. Es stellt sich heraus, dass Officer Daily hinter der Maske steckte. Zwar wird Laurel nicht wegen des Mordes angeklagt, weil es Notwehr war, aber sie verliert wegen ihrer Sucht ihren Job bei der Staatsanwaltschaft.

In der darauffolgenden Zeit vernachlässigt sie sich und ihre Sucht nach Tabletten und Alkohol wird stärker. Quentin überredet sie bei einem Besuch mit ihm Essen zu gehen und lockt sie somit zu einem Treffen der Anonymen Alkoholiker, was Laurel wütend macht. Ihrer Meinung nach kann keiner von den Anwesenden ihre Situation nachvollziehen, aber Quentin verdeutlicht ihr, dass es Menschen gibt, die noch Schlimmer als sie dran sind.

Als Oliver nach fünf Jahren wieder in Starling City auftaucht, ist dies wie ein Schock für Laurel, die sich inzwischen mit seinem Tod und demjenigen ihrer Schwester Sarah auseinandergesetzt und dieses Kapitel in ihrem Leben abgeschlossen hat. Laurel arbeitet inzwischen als Anwältin und bietet den Bewohnern von Starling City kostenlosen Rechtsdienst an. Dies sieht sie als ihre Art an, der vom Verbrechen heimgesuchten Stadt zu helfen. Dabei wird sie von ihrer Freundin und Arbeitskollegin Joanna De La Vaga unterstützt. Als Oliver dann bei ihr im Büro auftaucht, ist sie zwar wütend, kann jedoch ihre Gefühle, die sie immer noch für Oliver hegt, nicht ganz verstecken. Später bietet sie Oliver sogar an, dass sie für ihn da ist, wenn er über die Zeit auf der Insel sprechen will. Doch Oliver schickt sie weg, indem er ihr klarmacht, dass er ihr sonst erneut das Herzen brechen wird.

Als Oliver jedoch klar wird, dass er sich irgendjemandem öffnen muss, entscheidet er sich für Laurel und sucht sie bei ihr Zuhause auf. Sie sprechen zusammen, doch dann taucht eine Frau auf, die anfängt auf die beiden zu schießen. Oliver kann Laurel mit Hilfe von Diggle in Sicherheit bringen. Als dann Laurels Vater Quentin Lance auftaucht, ist dieser wenig begeistert davon, dass seine Tochter scheinbar wieder mit Oliver in Kontakt steht. Denn Quentin gibt Oliver die Schuld am Tod seiner anderen Tochter Sarah und führt sozusagen einen Rachefeldzug gegen ihn.

Dieser Rachefeldzug findet seinen Höhepunkt, als Quentin Oliver verhaftet, da dieser im Verdacht steht Arrow zu sein. Laurel, die nicht an Olivers Schuld glaubt, stellt sich als seine Verteidigerin zur Verfügung und stellt damit das sonst schon schwierige Verhältnis zu ihrem Vater auf die Probe. Laurel beschuldigt in einem Streit ihren Vater, dass er Oliver nicht nur für Sarahs Tod, sondern auch dafür verantwortlich macht, dass Quentins Frau und Laurels Mutter sie verlassen hat. Auch später kommt es noch öfters zum Streit zwischen Vater und Tochter. Meistens geht es darum, dass Laurel entweder Oliver oder Arrow verteidigt oder sich ihr Vater Sorgen um ihre Sicherheit macht, sie diese Fürsorglichkeit und ständige Kontrolle jedoch nicht ganz nachvollziehen kann.

Während Laurel Oliver verteidigt, kommen sich die beiden wieder näher und Laurel erklärt ihm, dass sie ihn lange Zeit gehasst hat, doch während sie darüber nachgedachte, was ihre Familie alles durchmachen musste, hat sie ganz vergessen, dass auch Oliver während den fünf Jahren einiges wiederfahren ist und was auf dieser Insel passiert ist, ist viel Schlimmer als das was er verdient hätte. Nach diesem Geständnis zeigt Oliver Laurel seine Narben und die beiden küssen sich. Nachdem Kuss verlässt Laurel jedoch völlig aufgelöst das Zimmer.

Später gesteht Oliver Laurel, dass er nicht über das Geschehene auf der Insel sprechen will, da wenn er das tut, ihn die Leute und auch Laurel anders ansehen und er will nicht verletzlich sein. Laurel sagt darauf, dass sie sich immer noch anziehend finden, aber dass nichts zwischen ihnen beiden passieren darf. Oliver stimmt ihr da zu.

Während Olivers Abwesenheit hat sich Laurel mit dessen besten Freund Tommy eingelassen. Was am Anfang nur rein körperlich war, hat sich vor allem das Verhältnis der beiden für Tommy verändert und er will mit Laurel versuchen eine richtige Beziehung zu führen. Laurel lässt sich darauf ein und sie und Tommy treffen sich immer öfters, doch so ganz überzeugt ist sie nicht von seinem ernsthaften Interesse an einer Beziehung. Daher versucht er mit einer Spendengala ihrer Kanzlei zu helfen, als ihr einer ihrer Sponsoren abspringt. Anfangs möchte sie seine Hilfe nicht, doch auf Drängen ihrer Freundin Joanna gibt sie nach. Sie plant mit Tommy die Veranstaltung und erfährt dabei, dass für ihn ihre Beziehung tiefer geht, als mit jeder anderen Frau. Nach der Spendengala fangen die beiden an miteinander auszugehen.

Als Tommys Finanzen von seinem Vater eingefroren werden, steht ihm Laurel bei und ermutigt ihn Oliver um Hilfe zu bitten. Bei einem gemeinsamen Abendessen mit Oliver und Helena Bertinelli spricht sie den Vorschlag an, was Tommy verärgert. Er findet es typisch, dass sie bei jedem Problem zu Oliver rennt. Später entschuldigt er sich für die Vorwurf und gibt zu, dass er sie nicht verlieren will.

Foto: Katie Cassidy, Arrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Katie Cassidy, Arrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Am nächsten Tag hat Laurel ein Bewerbungsgespräch bei ihrer Freundin und ehemaligen Kollegin Joanna. Von ihr erfährt sie, dass sie die Stelle wegen eines drohenden Disziplinarverfahrens nicht erhält. Bei einem anschließenden Besuch im Verdant glauben ihre Freunde auf Grund ihres Verhaltens, dass sie sich betrinkt. Noch am selben Abend wird sie ins Krankenhaus eingeliefert und später stellt sich heraus, dass sie im Auftrag von Nyssa al Ghul vergiftet wurde. Ihre Mutter wird aus dem Krankenhaus entführt und ihr fällt auf, dass sich ihr Vater sonderbar verhält, so dass sie ihm folgt und sieht, dass Sara noch lebt.

Im Gegensatz zu allen anderen scheint Laurel nicht erfreut zu sein, dass Sara zurückgekehrt ist. Sie gibt ihrer Schwester die Schuld für alles, was in ihrem Leben schief gelaufen ist. Die Situation eskaliert bei einem Abendessen der Familie und Oliver, als sie herausfindet, dass Sara und ihr Exfreund ein Paar sind. Genervt von ihrem unverschämten Verhalten, sagt ihr Oliver, dass sie aufhören soll jedem anderem, nur nicht sich selbst die Schuld für ihre Lage zu geben. Diese Worte scheinen ihre Wirkung zu tun und sie entschuldigt sich bei ihrer Schwester, auf die sie, wie sie zugibt, eifersüchtig war. Anschließend besucht sie ein Treffen der Anonymen Alkoholiker.

Laurels Leben scheint danach wieder in geregelten Bahnen zu verlaufen und an Beständigkeit zu gewinnen. Eines Tages bekommt sie einen Anruf von Adam Donner, der sie als Anwältin in einem Prozess gegen Frank Bertinelli möchte. Es stellt sich heraus, dass Adam den Prozess als Falle für Helena nutzt, die daraufhin eine Geiselnahme im Gerichtsgebäude vollzieht. Auch Laurel hält sich zu dem Zeitpunkt im Gebäude auf und sie bekommt Schutz von Canary, die sie in einem schwachen Moment davon abhält Wein zu trinken. Als Canary nur sie, aber keine der anderen Geiseln aus dem Gebäude bringen möchte, findet sie das nicht richtig, denn für sie gibt es keinen Grund für ihre Bevorzugung. Die Geiselnahme kann durch einen Austausch von Laurel gegen Frank Bartinelli beendet werden und ihr gelingt es Canary von dem Mord an Helena abzuhalten. Nach dem Vorfall erfährt sie von Kate Spencer, dass Adam keine Berechtigung hatte, sie wieder anzustellen, und dass sie deswegen wieder gekündigt ist. Laurel setzt ihre Vorgesetzte daraufhin unter Druck, indem sie droht die Öffentlichkeit über die Ursache der Geiselnahme zu informieren und erhält ihren Job zurück.

Kurz darauf wird Quentin wegen seiner Zusammenarbeit mit dem Bogenschützen verhaftet und ihm droht eine lange Haftstrafe, falls er die Identität nicht preisgibt. Zu dem Zeitpunkt bekommt Laurel Besuch von Slade, der ihr sagt, dass Oliver Arrow ist. Laurel stellt Nachforschungen an und bekommt dabei auch Saras zweite Identität heraus. Als ihr Vater im Gefängnis zusammengeschlagen wird, möchte sie ihn einweihen, aber er will das nicht. Sie respektiert seine Entscheidung und zwingt Kate Spencer nach den Ereignissen ihren Vater freizulassen.

Auf der Beerdigung von Moira trifft sie Sebastian wieder und ihr wird bewusst, wie sehr er von ihrem Tod profitiert. Sie ist sich ziemlich sicher, dass er mit Slade zusammenarbeitet. Da sie diesmal trocken ist, gelingt es ihr Quentin zu überzeugen. Neben der Platzierung einer Wanze hacken sie sich bei Sebastian ein und finden heraus, dass er die Pressemeldung zu Moiras Tod schon vorzeitig verfasst hat. Sie kontaktiert daher John und Felicity, die sie in die Kommandozentrale einladen. Dort hält sie Oliver davon ab sich aufzugeben, indem sie ihn daran erinnert, wie wichtig er für Thea und seine Freunde ist. Mit ihren Informationen zu Sebastian gelingt es ihm schließlich einen Aufenthaltsort der Armee zu finden. Obwohl er sie bittet zu warten, folgt sie ihm und rettet ihn. Bei ihrer Flucht wird sie verschüttet und muss seinen Bogen einsetzen, um sich zu befreien.

Als die Kämpfe gegen Slade und seine Armee losgehen, möchte Laurel zu ihrem Vater auf die Polizeistation. Auf dem Weg dorthin wird sie überfallen, aber Canary rettet sie, woraufhin Laurel ihr zu verstehen gibt, dass sie ihre wahre Identität kennt. Laurel versucht Sara, die noch immer mit ihrem Schicksal als Mörderin hadert, aufzubauen und ihr zu sagen, dass sie eine Heldin ist. Nachdem Canary ein Kind aus einem Haus rettet und einer der Umstehenden sich nach ihr erkundigt, stellt sie ihre Schwester den Leuten als "Canary" vor.

Auf der Polizeistation wird sie von Nyssa betäubt, die Sara und Team Arrow in dem Kampf unterstützt. Wenig später taucht einer von Slades Männern dort auf und entführt sie, weil Slade glaubt, dass sie die wichtigste Person in Olivers Leben ist. Es gelingt Oliver jedoch Slade zu überlisten, so dass Sara sie retten kann.

Nach dem Sieg gegen Slade verabschiedet sich Laurel von ihrer Schwester am Hafen, die ihr ihre Jacke überreicht. Ihr Vater warnt sie davor, auf dumme Gedanken zu kommen.

Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung von Dinah Laurel Lance (Staffel 3)
Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung von Dinah Laurel Lance (Staffel 1)

Ceren K. - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen