Emma Swan, Staffel 6

Kurz nach ihrer Ankunft in Storybrooke bemerken Emma und ihre Familie ein riesiges Luftschiff am Himmel, durch welches Mr. Hyde die Bewohner aus dem Land der unerzählten Geschichten nach Storybrooke bringt. Emma hat plötzlich eine Vision, wie sie im Schwertkampf mit einer vermummten Person verstrickt ist und ihre Hand fängt an zu zittern. Anschließend stellen sie Mr. Hyde eine Falle und überwältigen ihn, wobei Emma wieder die Vision hat. Als Mr. Hyde abgeführt wird, bemerkt er Emmas Handzittern und rät ihr zu ihm zu kommen, falls sie darüber mehr erfahren will. Tatsächlich besucht Emma Hyde in seiner Zelle, der ihr nun rät, dem roten Vogel zu folgen. Im Laufe der Nacht sieht Emma den roten Vogel und folgt diesem immer tiefer in den Wald hinein. Schließlich trifft sie auf das Orakel, das ihr nun die vollständige Vision zeigt. In der Vision ist zu sehen, wie Emma den Schwertkampf gegen die vermummte Gestalt verliert und getötet wird. Zurück in Hydes Zelle will Emma wissen, wie sie ihre Zukunft verändern kann. Hyde entgegnet, dass alle Retter dies erreichen wollten, jedoch von Schurken vernichtet worden sind.

Foto: Jennifer Morrison, Once Upon a Time - Copyright: ABC/Chris Helcermanas-Benge
Jennifer Morrison, Once Upon a Time
© ABC/Chris Helcermanas-Benge

Nach dem Gespräch mit Hyde beschließt Emma sich von Archie therapieren zu lassen. Mit Archie spricht sie über ihre Visionen, jedoch will sie nicht dass ihre Familie davon erfährt. Wenig später sieht Emma erfreut, wie Hook mit dem Kind von Ashley spielt, doch wird gleichzeitig wieder traurig, da sie kein Happy End bekommen wird. Archie rät ihr, den Moment zu genießen. Wenig später fragt Emma Hook, ob er bei ihr einziehen möchte.

Nachdem sie erfahren hat, dass Mr. Hyde aus seiner Zelle entkommen ist, begleitet Emma ihren Vater und Regina zum Labor, damit Dr. Jekyll sein Serum fertigstellen und die wieder aufgetauchte Böse Königin besiegen kann. Nach dem plötzlichen Tod von Jekyll und Hyde erfährt Emma, dass der einzige Weg, die Böse Königin zu vernichten, darin besteht, dass auch Regina sterben muss. Die Böse Königin zwingt Emma nun dazu, ihrer Familie die Wahrheit über ihre Visionen zu erzählen.

Wenig später trifft Emma Jasmine, die auf der Suche nach Aladdin ist, der ebenfalls ein Retter ist. Dank Reginas Suchzauber gelingt es Emma schließlich, Aladdin zu finden. Dieser gibt Emma die Schicksalsscheren, die die Fähigkeit besitzen, das Schicksal eines Menschen zu verändern. Zurück im Loft verspricht Emma, die Scheren nicht zu benutzen, sondern will einen anderen Weg finden, um ihr Schicksal zu ändern. Sie bittet Hook, die Scheren im Meer zu versenken.

Emma entdeckt wenig später, dass Aladdin die Stadt verlassen will. Sie erzählt ihm daher, wie schwer es ihr gefallen ist, ihr Schicksal anzunehmen und dass sie sich sogar gewünscht hat, niemals die Retterin gewesen zu sein. Dadurch schafft es Emma, Aladdin zu ermutigen, der nun Jasmine helfen will herauszufinden, was mit Agrabah passiert ist. Kurz darauf erfährt Emma von Hook, dass er die Schicksalsscheren behalten hat, weil diese die einzige Möglichkeit boten, Emma vor dem Tod wie in der Vision zu retten. Er entschuldigt sich für seinen Fehler und erzählt ihr, dass er mit der Hilfe von Henry die Scheren nun endgültig entsorgt hat.

Foto: Colin O'Donoghue & Jennifer Morrison, Once Upon a Time - Copyright: 2013 ABC Studios
Colin O'Donoghue & Jennifer Morrison, Once Upon a Time
© 2013 ABC Studios

Als die Böse Königin droht, alle Einwohner Storybrookes mit dem Wasser aus dem Fluss der verlorenen Seelen zu vernichten, sollten Snow und David ihr nicht ihre Herzen überlassen, will Emma dies verhindern. Um die Bewohner Storybrookes zu schützen, überlassen Snow und David der Königin dann aber freiwillig ihre Herzen. Doch die Königin tötet die Beiden nicht, sondern belegt ihre Herzen mit einem Schlaffluch. Da sich die Beiden ein Herz teilen, kann fortan nur noch einer von ihnen wach sein, während der andere schläft.

Um die Böse Königin zu besiegen, wollen Emma und Regina diese in einen Spiegel einfangen. Jedoch scheitert der Plan und Emma und Regina werden selbst in der Welt hinter dem Spiegel eingesperrt. Sie treffen nun auf den Drachen, der von der Königin ebenfalls in diese Welt gesperrt wurde. Dank Henrys Hilfe können die Frauen letztendlich befreit werden und nach Storybrooke zurückkehren.

Als Belle nach einem Weg sucht, ihr ungeborenes Kind vor Mr. Gold zu beschützen,, will Emma dieser helfen. In Mr. Golds Laden startet Hook ein Ablenkungsmanöver, wodurch Emma Tintenfisch-Tinte auf Mr. Gold werfen kann und ihn zum Erstarren bringt, wobei Emma plötzlich wieder eine Vision von ihrem Tod hat. Dieses Mal sieht Emma, dass das Schwert, welches sie töten wird, ein rotes Juwel am Griff hat. Hook eilt sofort zu ihr und in der Zwischenzeit löst sich Mr. Golds Starre, wodurch er entkommen kann. Wenig später finden Emma und Hook in Mr. Golds Laden das Schwert aus Emmas Vision.

Am Grab von Robin Hood gelingt es Emma, die Königin mit dem Schwert aus ihrer Vision zu verletzen. Somit wissen sie nun, dass sie die Königin besiegen können, ohne Regina zu schaden. Im Diner treffen sie auf die Königin und Aladdin, der im Verlauf der Ereignisse zum neuen Dschinn wurde. Die Königin wünscht sich nun, dass Emmas Wunsch, niemals die Retterin gewesen zu sein, erfüllt wird, woraufhin Emma verschwindet. Sie gelangt in eine alternative Realität, die auf dem Wunsch der Königin basiert.

Foto: Jennifer Morrison, Once Upon a Time - Copyright: 2011 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Jennifer Morrison, Once Upon a Time
© 2011 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Während Emma im Wald Blumen pflückt, trifft sie auf Regina, die sie überzeugen will, dass diese Realität nicht echt ist. Um Emma zu zwingen, wieder die Rolle der Retterin anzunehmen, verwandelt sich Regina in die Böse Königin und entführt Snow und Charming. Da Emma die ganze Zeit nur um Gnade bittet, reagiert Regina so genervt, dass sie die Herzen von Snow und Charming zerquetscht. Als Henry dazukommt und Regina töten will, um seine Großeltern zu rächen, rettet Emma Regina, die nun realisiert hat, dass die Welt nicht echt ist, da Henry niemals einen Mord begehen würde. Bevor sie das Reich mit einer Zauberbohne durch ein Portal verlassen können, werden die beiden Frauen von Robin Hood überfallen. Da Regina von Robins Anblick so abgelenkt ist, schließt sich das Portal wieder, woraufhin Emma und Regina in dem Wunschreich gefangen sind.

Neu

Nachdem sich das Portal geschlossen hat, verstecken sich Emma und Regina vor sich nähernden Reitern. Im Anschluss suchen die beiden Pinocchio auf, den Emma bei der Rückkehr in ihre Welt um Hilfe bittet. Während Emma und Pinocchio sich auf die Suche nach dem Holz für den magischen Kleiderschrank machen, will Regina nach Robin sehen. Bald werden Emma und Pinocchio fündig, werden dann jedoch von Hook aus dem Wunschreich überrascht. Schnell zaubert Emma ihn davon, während Pinocchio feststellt, dass Geppettos Werkzeug bei der kurzen Auseinandersetzung zerstört wurde, wodurch er kein Portal für Emma und Regina schnitzen kann. So schnell will Emma sich jedoch nicht unterkriegen lassen und sie bestärkt Pinocchio darin, dass er das Portal auch ohne das Werkzeug seines Vaters erschaffen kann. Pinocchio vertraut auf sich und schafft es dann das Portal zu schnitzen. Gleich darauf kommen Regina und Robin dazu. Gemeinsam kehren die drei durch das Portal nach Storybrooke zurück.

In Storybrooke erkennt Emma schnell, dass dies die Nacht ist, in der sie sich einen Schwertkampf liefern und sterben wird. Gleich darauf taucht Gideon auf und greift Emma an, doch sie kann sich gekonnt zur Wehr setzen und Gideon in die Flucht schlagen.

Zufällig entdeckt Emma in Hooks Sachen einen Verlobungsring. Er gesteht daraufhin, dass er ihr einen Antrag machen möchte und sie willigt in die Verlobung ein. Wenig später berichtet Emma ihrer Familie von Hooks Antrag und alle freuen sich für das Paar. Bevor es zu einer Vermählung kommt, möchte Emma jedoch sicher sein, dass von Gideon keine Gefahr mehr ausgeht.

Foto: Jennifer Morrison, Once Upon a Time - Copyright: ABC/Chris Helcermanas-Benge
Jennifer Morrison, Once Upon a Time
© ABC/Chris Helcermanas-Benge

Emmas Freude wird getrübt, als sie Hook dabei erwischt, wie er eine Erinnerung zerstören will, in der er Davids Vater ermordet. Dieser Vertrauensbruch kränkt Emma sehr, da sie nicht möchte, dass Hook Geheimnisse vor ihr hat. Sie löst daher die Verlobung. Im Anschluss verlässt Hook die Stadt mit der auslaufenden Nautilus und Emma trauert ihrer Beziehung hinterher. Regina und Snow versuchen daher, Emma auf andere Gedanken zu bringen. Dabei erkennt Emma schließlich, dass Hook nicht freiwillig gegangen ist, sondern von Gideon verschleppt und in eine andere Welt geschickt wurde. Sofort verzeiht sie Hook seine Tat und möchte, dass er zu ihr zurückkehrt. Gideon bietet Emma indes an, Hook zurückzuholen wenn sie ihm im Gegenzug hilft, die Schwarze Fee zu besiegen, da jene seine Freunde bedroht. Emma ist einverstanden, nachdem sie erkannt hat, dass es sich bei der Schwarzen Fee um die gefährliche Mutter von Mr. Gold handelt.

Als Emma sich mit Gideon zusammentut, muss seie erkennen, dass Gideon sie hereingelegt hat und im Auftrag der Schwarzen Fee handelt. Die Helden erfahren außerdem, dass Emma sich in der finalen Schlacht beweisen muss, was alle beunruhigt, da die Schwarze Fee mittlerweile in Storybrooke aufgetaucht ist. Indes setzt Regina alles daran, den Schlaffluch von Snow und David zu brechen. Sie wollen es mit der Magie der Pixie-Blume versuchen, doch als sie diese endlich gefunden haben, erscheint der Schatten von Hook und Emma erkennt, dass jener in großer Gefahr schwebt. Snow überlässt die Blume daher ihrer Tochter, die deren Magie verwendet, um ein Portal zu öffnen und Hook nach Storybrooke zurückzuholen. Sofort holt Hook den Verlobungsring hervor und macht Emma erneut einen Antrag. Sie sagt augenblicklich zu und könnte nicht glücklicher über die Wiedervereinigung mit Hook sein.

Kurz darauf kann der Schlaffluch gebrochen werden, der auf Snow und David liegt, woraufhin Snow mit den Vorbereitungen für Emmas und Hooks Hochzeit beginnen will. Auch wenn Emma sich über die Bemühungen ihrer Mutter freut, will sie Hook erst dann heiraten, wenn die Schwarze Fee und Gideon besiegt sind. Um herauszufinden, was die Schwarze Fee plant, begeben sich Emma und Mr. Gold in Gideons Traumwelt, wo sie herausfinden, dass Mr. Gold einst als Retter geboren wurde und dass es ihm prophezeit wurde, sich in der finalen Schlacht seiner Mutter zu stellen. Diese Bürde muss nun Emma tragen, doch Mr. Gold bietet sich freiwillig an, es mit seiner Mutter auszunehmen und teilt den Helden im Anschluss mit, dass er sie besiegt hat.

Die glückliche Emma ist nun bereit Hook das Jawort zu geben, doch es stellt sich heraus, dass Mr. Gold sie belogen hat und die Schwarze Fee noch immer am Leben ist. Nun erinnern sich die Charmings an einen Wunsch, den sie noch vor Emmas Geburt gemacht haben und der ihr bei der Bewältigung ihres Schicksals helfen sollte. Es handelt sich dabei um ein Lied, dass tief in Emmas Herz verborgen ist und als sie sich kurz darauf der Schwarzen Fee stellt, kann sie jene für kurze Zeit in die Flucht schlagen. Nicht aufhalten kann Emma jedoch den dunklen Fluch, den die Schwarze Fee aussprechen will und so heiratet sie Hook, bevor die Schwarze Fee sie davon abbringen kann. Kurz nachdem Hook und Emma Mann und Frau geworden sind, bricht der dunkle Fluch über Storybrooke aus.

Foto: Jennifer Morrison, Once Upon a Time - Copyright: 2011 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Jennifer Morrison, Once Upon a Time
© 2011 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Der dunkle Fluch bewirkt, dass Emma in einer Nervenheilanstalt lebt, wo man ihre Wahnvorstellung, sie sei die Retterin und es gäbe Magie, seit Jahren therapiert. Dort wird Emma bald von Henry besucht, der versucht, ihren Glauben an die Magie wieder zu wecken, da er von dem Fluch nicht betroffen ist, doch Emma möchte nicht darauf eingehen. Die Schwarze Fee, die unter dem Namen Fiona bekannt ist, ist nun Henrys Adoptivmutter und will nicht, dass Emma Henry Flausen in den Kopf setzt. Da Emma eine Entlassung aus der Therapie mit Rückkehr nach Boston in Aussicht gestellt wird, will sie Henrys Worten keinen Glauben schenken. Als Zeichen dafür verbrennt sie auf Fionas Anweisung hin schließlich das Märchenbuch.

Emma darf nun nach Boston aufbrechen und verabschiedet sich von Henry. Als sie ihre alte Wohnung erreicht und ihre Sachen auspackt, findet sie ein Notizbuch von Henry mit den Bildern und Geschichten aus dem Märchenbuch. Emma fasst nun neuen Mut und beginnt wieder an Magie und sich als Retterin zu glauben. Augenblicklich kehrt Emma nach Storybrooke zurück und will sich der Schwarzen Fee stellen, doch Mr. Gold kommt ihr zuvor und tötet seine Mutter. Daraufhin bricht der dunkle Fluch.

Die Gefahr ist noch nicht gebannt, denn vor ihrem Tod hat die Schwarze Fee Gideon befohlen Emma in der finalen Schlacht zu töten. Jener kann sich gegen diesen Auftrag nicht zur Wehr setzen, da die Schwarze Fee im Besitz seines Herzens war. Daher geht Gideon auf Emma los und sie sieht nur einen Weg, wie sie die finale Schlacht gewinnen kann: Emma muss sich freiwillig opfern, damit das Gute siegt. Gideon tötet Emma daher, doch mit dem Kuss der wahren Liebe erhält Emma im Anschluss durch Henry ihr Leben zurück und gewinnt somit die finale Schlacht. Nach dem Sieg kehrt Frieden in Storybrooke ein und Emma genießt das friedliche Leben mit ihrer Familie.

Charakterbeschreibung: Emma Swan, Staffel 7

Einige Jahre später ist Emma noch immer glücklich mit Hook verheiratet. Sie macht sich Sorgen um Henry, der Storybrooke bald verlassen wird, um seine eigenen Abenteuer zu erleben. Da Hook erkennt, dass Emma dieser Gedanke zu schaffen macht, gibt er Henry eine magische Flaschenpost, durch die er seine Familie im Notfall zu Hilfe rufen kann, was Emma beruhigt.

Foto: Colin O'Donoghue & Jennifer Morrison, Once Upon a Time - Copyright: 2013 ABC Studios
Colin O'Donoghue & Jennifer Morrison, Once Upon a Time
© 2013 ABC Studios

Jahre später sind Emma und Hook bereit, eine Familie zu gründen und Emma wird schwanger. Kurz darauf kommt die magische Flaschenpost zum Einsatz und Henry ruft seine Familie in eine andere Welt. Da Emma schwanger ist, brechen Regina und Hook ohne sie auf, doch um ihren Sohn wiederzusehen und Henry mitzuteilen, dass er bald ein großer Bruder seine wird, geht Emma wenig später ebenfalls durch ein Portal.

In der anderen Welt überbringt Emma ihrem Sohn die frohe Neuigkeit und Henry freut sich für Emma und Hook. Gleichzeitig trifft Emma erneut auf den Hook aus dem Wunschreich, der sich nach einem Happyend sehnt und auf der Suche nach seiner Tochter ist. Da Regina wenig in Storybrooke hält, schlägt Emma vor, dass Regina, der Wunschreich-Hook und Henry sich für ein paar neue Abenteuer zusammentun. Die drei sind einverstanden und Emma kehrt mit ihrem Hook glücklich nach Storybrooke zurück.

Marcel F. & Marie Florschütz - myFanbase

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung (Vergangenheit)
Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 1)
Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 2)
Zum vierten Teil der Charakterbeschreibung(Staffel 3A)
Zum fünften Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 3B)
Zum sechsten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 4A)
Zum siebten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 4B)
Zum achten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 5A)
Zum neunten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 5B)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen