Interview mit Andrew J. West

Andrew J. West spielt in der charmanten Comedyserie "Greek" den Filmstudenten Fisher, der im ZBZ-Haus eine Stelle als Haushilfe annimmt. Hier erzählt uns Andrew, wie er zum Schauspiel gekommen ist, wie es war, mit seiner Freundin Amber Stevens zusammen zu spielen, und welche Filme und Filmemacher er privat gut findet.

Wie immer steht euch auch das Originalinterview zur Verfügung.

Foto:

Achtung: © myFanbase 2010 - Das Exklusivinterview darf nicht auf anderen Internetseiten oder an sonstiger Stelle veröffentlicht werden!


1. Was war der schönste Moment deiner Kindheit?

Wie wäre es stattdessen mit den schlimmsten Momenten? Der erste Schultag. Ich hatte aus irgendeinem Grund riesige Angst zur Schule zu gehen. Das hat mehrere Jahre angehalten.

2. Wann und warum hast du dich entschieden, Schauspieler zu werden?

Ich war immer interessiert am Schauspielen, aber lange Zeit war ich zu nervös, um vor Leuten aufzutreten. Kurz nachdem ich die High School beendet hatte, fragte mich eine Freundin, die Regie macht, ob ich in ihrer Produktion von Eric Bogosian’s "subUrbia" mitwirken könnte. Ich habe zugestimmt, bei dem Theaterstück mitzumachen, und fand schnell heraus, dass ich doch vor einem Publikum spielen konnte, ohne eine Panikattacke zu bekommen, und das war der Punkt, an dem ich mich entschied, eine Schauspielkarriere zu beginnen. Ich wollte mein Geld immer schon mit etwas Kreativem verdienen, und das Schauspiel gibt mir die Möglichkeit dazu.

3. Du spielst Fisher in "Greek". Was denkst über seinen Job als Angestellter im Haus einer Schwesternschaft, die voll von süßen Mädels ist? Ist das ein wahrgewordener Traum oder eine Überdosis rosa?

Ungeachtet dessen, was Fisher in der Episode "Engendered Species" sagt, denke ich, es ist definitiv eher ein wahrgewordener Traum für ihn. Im Laufe der Serie finden wir heraus, dass Fisher mehr Interesse an den Studentinnen der Verbindung hat, als er anfangs zugibt. Es ist sicherlich ein Job, der seine Vorzüge für einen Single am College hat.

4. Fisher ist ein Filmstudent, der künstlerische und komplexe Filme wie Ingmar Bergmans "Wilde Erdbeeren" mag. Kennst und magst du diese Art Filme?

Ich bin kein großer Fan von ausländischen Filmen, aber ich mag amerikanische Filme, die in derselben Ära wie "Wilde Erdbeeren" gemacht wurden. Ich bin ein riesiger Fan von
Sidney Lumets Filmen aus den 50ern and 60ern wie "Die 12 Geschworenen" und "Angriffsziel Moskau". Ich mag auch Stanley Kubricks "Die Rechnung ging nicht auf". Dies sind alles extrem gut gemachte, gedankenvolle Filme.

5. Du hast Amber am Set kennengelernt. War es seltsam, Fishers und Ashleighs Geschichte mit deiner eigenen Freundin zu spielen?

Es war eine wirklich großartige Erfahrung. Es macht das Arbeiten unglaublich angenehm. Und ja, es war manchmal komisch, eine Romanze in dieser Situation zu spielen.

6. Welche "Greek-"Episode gefällt dir am besten und warum?

Ich mag "Friend or Foe". Es ist immer witzig, Amber singen und tanzen zu sehen.

7. Die Storylines und Charaktere der Serie sind sehr lustig. Wird am Set viel Unsinn getrieben? Kannst du uns eine kleine Anekdote verraten?

Ich habe nicht soviele Späße am Set mitbekommen wie Cast und Crew, aber die Arbeit macht wirklich Freude. Die Gag Reels am Ende der Staffel sind immer voll von guten Sachen, da die Skripte die Darsteller oft in witzige Situationen bringen, so dass jeder sich durch die Szene durchlacht. Sobald das Lachen am Set angefangen hat, ist es oft schwer, es lange genug unter Kontrolle zu halten, bis man eine Szene im Kasten hat.

8. "Greek" anzuschauen, fühlt sich an, wie im Urlaub zu sein. Wodurch, glaubst du, entsteht diese Eigenschaft?

Es ist eine lustige Serie, die von Darstellern gespielt wird, die wirklich Spaß an der Arbeit haben, und das kommt auf dem Bildschirm rüber. Die Schauspieler sind auch außerhalb der Arbeit Freunde, so dass ein allgemeines Gefühl von Ungezwungenheit und Vergnügen der Serie Farbe gibt.

9. Wenn du die gesamte Crew für einen Film oder eine Serie zusammenstellen könntest: Wer wäre der Regisseur? Wer wäre der Drehbuchautor, und wer bekäme die Hauptrollen?

Ich würde gerne sehen, wenn David Mamet eine abgefahrene Komödie für Bill Murray schreibt. P.T. Anderson köntne vielleicht die Regie führen. Den Film würd ich mir anschauen.

10. Siehst du deine Zukunft beim Film oder beim Fernsehen? Welches Genre bevorzugst du - Comedy, Crime, Mystery oder Drama?

Als ich mit der Schauspielerei angefangen habe, sah ich mich eher beim Film, aber es gibt momentan soviel großartiges Fernsehen, dass ich sehr gerne beides für den Rest meiner Karriere machen würde. Meine Interessen tendieren eher in Richtung Drama, aber Abwechslung ist notwendig. Nachdem man etwas Düsteres und Intensives gemacht hat, gibt es nichts Belebenderes, als eine richtig gute Comedy-Rolle zu spielen.

11. Gibt es eine aktuell laufende Serie, in der du gerne eine Rolle spielen würdest?

Ich hätte unheimlich gerne einen Gastauftritt in "Mad Men".

12. Hast du neue Projekte, über die du uns etwas erzählen kannst?

Ich werde bald einen Comedy-Piloten für ABC namens "Who Gets the Parents?" machen. Ich bin deshalb wirklich aufgeregt, da das Skript superwitzig und das ganze Team, das hinter der Serie steht, sehr talentiert ist. Lasst uns also hoffen, dass die Serie aufgenommen und später im Jahr ausgestrahlt wird.

13. myFanbase ist eine Website, die sich Fernsehserien widmet. Hast du eine Lieblingsserie?

Ich glaube, ich habe nie eine bessere Serie gesehen als HBO’s "The Wire".

Nicole Oebel - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen