Episode: #6.01 Kursschwankungen

Carrie will endlich mal wieder Erfolg bei den Männern haben und entschließt, sich mit Jack Berger zu treffen. Bei den Date-Vorbereitungen kann sie natürlich auf ihre Freundinnen zählen. Samantha macht unterdessen Geld mit Sex, aber auf unkonventionelle Art. Sie schläft regelmäßig mit einem Börsenmakler und erhält von ihm dann auch einige Insidertipps.

Carrie hat verschlafen und rast durch die Stadt, als sie endlich ein Taxi bekommt. Doch auch da geht es nicht wirklich vorwärts, also steigt sie wieder aus und nimmt die U-Bahn. Völlig erschöpft kommt sie an der Börse an. Am Eingang muss sie aber erstmal ordentlich gescannt werden. Sie schafft es gerade noch rechtzeitig, um die Glocke zu läuten, weil der New York Star, Carries Zeitung, heute an die Börse geht.

Beim Mittagessen reden die Mädels über Geld und Verbote. Carrie erzählt dann, dass sie sich mit Jack Berger treffen wird. Sie fühlt sich wie ein Teenager und Carrie will ihm unbedingt gefallen. Charlotte rät ihr, unbedingt herauszufinden, was ihm wichtig ist. Hätte sie doch bloß gewusst, dass Harry nur eine Jüdin heiraten würde. Beim Abendessen ist Charlotte verwundert, dass Harry Schweinefleisch ist. Er macht ihr klar, dass er da eine konservative Einstellung hat und entschuldigt sich, dass er sie in diese Zwicklage gebracht hat, aber er konnte Charlotte einfach nicht widerstehen.

Miranda hat sich beim Windeln Wechseln versehentlich Kacke ins Gesicht geschmiert. Steve albert mit ihr rum, bis Miranda plötzlich sauer wird. Sie fände es gar nicht witzig und fragt sich, warum er nur blöd rumsitzt und Zeitung liest. Sie schmeißt Steve raus und macht sich dann auf den Weg zu Carrie, um ihr zu gestehen, dass sie wieder in Steve verliebt ist. Carrie kann nicht glauben, dass sie es endlich zugibt. Miranda ist verwirrt, hat aber vor Steve einzuladen, um es ihm zu sagen.

Am Abend sieht Samantha, dass ein neuer Nachbar einzieht und sie ist von dem vermeindlichen reichen Schnösel nicht begeistert. Als sie ihren neuen Nachbar aber sieht, hat Samantha schon wieder ganz andere Dinge im Kopf. Charlotte hat derweil beim Sex Harry entlockt, dass ihm das Jüdisch Sein nicht so wichtig sei. Am nächsten Tag spricht sie ihn darauf an und Harry erklärt, dass er in dem Moment nicht klar denken könne. Er habe seiner Mutter kurz vor ihrem Tode versprochen, nur eine Jüdin zu heiraten. Die Tradition sei ihr wichtig.

Carrie bekommt einen Anruf von Berger und lässt ihn, wie gewünscht, auf den AB sprechen, während Carrie daneben steht. Er schlägt Kino vor und die Ausführlichkeit seiner Gedanken begeistert Carrie. Es sei die perfekte AB-Nachricht. Zudem habe sie danach noch ein Date bekommen. Charlotte schlägt ihr vor, auch das andere Date anzunehmen, um Druck abzulassen, weil sie so lange keines mehr hatte. In ihrer Kolumne fragt sich Carrie am Abend, warum man sowohl in Dates als auch in Aktien immer wieder investiert. Derweil versucht Miranda Steve zu erreichen. Sie spricht ihm dilletantisch auf den AB und bittet ihn um ein Abendessen. Samantha begrüßt derweil ihren neuen Nachbarn, der gerade geduscht hat. Um den Präsentkorb anzunehmen, muss er sein Handtuch fallen lassen. Nachdem Samantha ihm einen Geblasen hat, bekommt sie einen heißen Tipp, in welche Aktie sie investieren sollte.

Carrie ist auf ihrem Pseudo-Date, was nicht so gut verläuft, weil ihr Gegenüber wohl noch nie ein Date hatte. Zudem hat er ein Gerstenkorn, was zusätzlich alles ruiniert. Carrie sagt Charlotte, dass sie nun erst recht nervös vor dem Date mit Berger ist. Diese ist aber immer noch mit Religion beschäftigt und erzählt, dass Elizabeth Taylor für ihren Mann den Glauben gewechselt hat. Am Abend erzählt sie Harry davon und möchte wissen, was am Judentum besonders ist. Er möchte, dass ihre Kinder als Juden aufgezogen werden, was Charlotte veranlasst, ihm zu erzählen, dass sie keine Kinder kriegen kann. Er nimmt es locker und schlägt einfach vor, dann Kinder zu adoptieren. Währenddessen ist Samantha wieder mit ihrem Börsennachbarn zu Gange, als plözlich das FBI reinkommt und ihn wegen Insiderhandel verhaftet. Derweil hat Miranda ihr Date, aber Steve versteht überhaupt nichts. Er gesteht ihr, dass er nicht mehr bei ihr rumhängen wird, weil er seit einiger Zeit jemanden kennen würde und nicht mehr in Miranda verliebt sei.

Am nächsten Morgen bittet Miranda Carrie darum, das Thema Steve nie wieder zu erwähnen. Sie schlägt aber vor, es Steve trotzdem zu sagen. Miranda entdeckt Berger und Carrie nimmt Reißaus, weil sie findet, dass sie fürchterlich aussieht. Dabei trifft sie zufällig auf Aiden, der ein Baby umgeschnallt hat. Er stellt seinen kleinen Jungen Carrie vor und sie tauschen sich kurz aus. Sie verbleiben damit, dass man sich mal wieder treffen sollte. Die Begegnung hat Carrie aber gezeigt, dass sie vor ersten Dates keine Angst ahben sollte und ruft Berger schnell an, um spontan mit ihm ins Kino zu gehen und so ziehen die beiden ihr erstes Date vor.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Sascha Piuk vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Die erste Folge der sechsten Staffel von "Sex and the City" bietet alles, was die Zuschauer an dieser Serie so schätzen. Romantik, Drama, Humor und natürlich Sex. Die Folge beginnt mit Carrie,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Sex and the City" über die Folge #6.01 Kursschwankungen diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen