Olivia Dunham

Foto: Anna Torv, Fringe - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Anna Torv, Fringe
© Warner Bros. Entertainment Inc.

In der neuen Zeitlinie wurde Olivia weiterhin mit Cortexiphan behandelt, traf jedoch niemals auf Peter als Kind. Sie tötete ihren Stiefvater, der sie jahrelang missbraucht hatte und wurde daraufhin von Nina Sharp als Pflegekind angenommen, um sie vor dem Waisenhaus zu bewahren. Über die Jahre formten die beiden ein wahre Mutter-Tochter-Beziehung.

Wie zuvor ging Olivia zum FBI und wurde dem Fringe-Team zugeteilt, das schließlich Walter Bishop aus der Anstalt holen musste, um einen Fall zu lösen. Auch ohne Peter passieren ähnliche Dinge in der neuen Zeitlinie, so dass Olivias Partner John Scott stirbt, sie ins Alternativuniversum verschleppt wird und am Ende auch die Brücke zwischen den Welten kreiert wird. Da Peter jedoch nie ihre weiche Seite zum Vorschein gebracht hatte, wirkt Olivia besonders während des Jobs eher kühl und distanziert.

Olivia ist nun gezwungen, mit Bolivia für einige Fälle zusammen zu arbeiten, als plötzlich Gestaltwandler in beiden Welten auftauchen und beginnen, Menschen zu töten. Dabei trifft sie auch auf Lincoln Lee, zu dem sie allmählich vertrauen fasst und mit dem sie sogar eine kleine Romanze beginnt, die jedoch jäh unterbrochen wird, als Peter zurückkehrt. Zwar erinnert sie sich nicht an ihn, erklärt sich jedoch bereit, ihm dabei zu helfen, in seine Zeitlinie zurück zu kehren.

Als Peter im Alternativuniversum unterwegs ist, erhält Olivia Besuch von einem schwer verwundeten September, der ihr mitteilt, dass er viele Zeitlinien und Universen besucht hat und am Ende alles darauf hinausläuft, dass sie sterben muss. Was Olivia zu dieser Zeit nicht ahnt, ist die Tatsache, dass sie von Nina Sharp und David Robert Jones immer wieder Cortexiphan-Injektionen erhält, wodurch ihre Erinnerungen an Peter auch immer stärker zu Tage treten.

Olivia sucht daraufhin Peter auf und gesteht ihm schließlich, dass sie sich an ihn und auch an ihre Beziehung erinnert. Just in diesem Moment wird Olivia von David Robert Jones entführt, der herausfinden will, ob seine Experimente mit Olivia zu dem gewünschten Ergebnis geführt haben. Olivia wird einigen Tests unterzogen, in denen sie schließlich ihre telekinetischen Fähigkeiten wieder entdeckt, nachdem man Peter gefangen genommen hat und ihn zu töten drohte. Peter gelingt es, Olivia zu retten, macht ihr jedoch klar, dass er nicht glaubt, dass er in der richtigen Zeit ist und nicht noch einmal den Fehler begehen will, sich mit der falschen Olivia einzulassen. Olivia muss dies hinnehmen, auch wenn sie fest daran glaubt, dass sie die echte Olivia ist.

Olivia sucht daraufhin Trost bei Nina und gesteht ihr, dass sie allmählich die Erinnerungen an ihre Freundschaft zugunsten anderer Erinnerungen verliert. Nina nimmt dies hin, auch wenn sie nicht versteht, was Olivia genau damit meint.

Nachdem Peter erneut auf September getroffen ist, erkennt er, dass er tatsächlich in der richtigen Zeit gelandet ist und Olivia wirklich seine Olivia ist. Die beiden werfen sämtliche Zweifel über Bord und küssen sich schließlich, wohl wissend, dass sie einander endlich wiedergefunden haben.

Danach macht das Team sich daran, David Robert Jones dingfest zu machen, erkennen dann jedoch, dass er für William Bell arbeitet, der die Kinder, die damals mit Cortexiphan behandelt worden, benutzen will, um beide Universen zu zerstören, um ein Universum ganz nach seinem Geschmack zu kreieren. Peter, Walter und Olivia können Bell auf einem Schiff schließlich stellen, wo Bell ihnen eröffnet, dass Olivia der Schlüssel zu seinem Plan ist, da sie und ihre Fähigkeiten die Energiequelle darstellen, die er zur Zerstörung braucht. Walter realisiert, dass dies bedeutet, dass Olivia sterben muss, wollen sie ihn aufhalten. Er schießt ihr daraufhin mit einer Waffe in den Kopf.

Bell flieht daraufhin, während Walter und Peter sich um Olivia kümmern. Sie entfernen die Kugel aus ihrem Kopf und beobachten dann, wie sich das Gewebe in ihrem Gehirn aufgrund der hohen Cortexiphan-Level wieder regeneriert und Olivia wieder zu sich kommt. Olivia wird daraufhin ins Krankenhaus gebracht, wo sie erfährt, dass sie schwanger ist.

Olivia bringt schließlich ein gesundes Mädchen zur Welt, das sie und Peter auf den Namen Henrietta taufen. Die Familie ist perfekt, bis 2015 plötzlich die Beobachter auf der Erde einfallen. In dem Chaos geht Henrietta verloren, was Peter und Olivia schließlich auseinander treibt. Während Olivia irgendwann aufgibt und ihre ganze Kraft der Rettung der Welt widmet, versucht Peter nur noch, seine Tochter zu finden. Während sie Walter hilft, ein wichtiges Teil für einen Plan zu bekommen, der dazu dienen soll, die Beobachter zu besiegen, wird sie von Beobachtern überrascht und muss sich in Bernstein einfrieren, um nicht dem Feind in die Hände zu fallen.

Erst im Jahr 2036 wird sie dort von den durch eine erwachsene Henrietta wieder befreiten Walter, Astrid und Peter schließlich selbst aus dem Bernstein befreit und schließt sich dem Widerstand an. Dabei kommt sie ihrer Tochter etwas näher, verliert sie jedoch bald schon wieder, als sie von Captain Windmark erschossen wird. Der erneute Verlust ihrer Tochter bestärkt Olivia umso mehr, gegen die Beobachter zu kämpfen, muss jedoch erst Peter von seinem Weg zurückholen, der ihn dazu bringt, einen Beobachter zu töten und sich ein Stück der Technologie selbst zu implantieren. Dadurch verliert er immer mehr seiner Menschlichkeit. Erst Olivia kann zu ihm durchdringen und ihn überzeugen, dass es nicht in Ettas Sinn ist, dass er zu einem seelen- und emotionslosen Wesen wird. Peter entfernt die Technologie und ist einverstanden, einen anderen Weg zu finden, ihren Tod zu rächen.

Gemeinsam gelingt es dem Team schließlich, Walters Plan in die Tat umzusetzen und die Beobachter zu besiegen. Als die Zeitlinie wieder zurück zu 2015 springt, beobachten Peter und Olivia zufrieden ihre kleine Tochter beim Spielen. Gemeinsam kehren sie zurück nach Hause.

Melanie Wolff - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen