Das Paralleluniversum (1)

Foto:

Die Geschichte

Foto: Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Fast eine komplette Staffel dachten die Zuschauer der Serie "Fringe - Grenzfälle des FBI", dass diese im Sinne einer (guten) Crime-Mysterie-Serie voranschreitet und sich mit den mysteriösen Geschehnissen auf der Welt und deren Auswirkungen auf den Menschen und die Charaktere befasst. Und ja, in einer gewissen Weise ist dies natürlich auch jetzt noch zutreffend, nur, dass sich die Macher der Serie etwas ausgedacht haben, dass der gesamten Serie eine neue Richtung und eine neue große Handlung verliehen.

Denn mit einem mysteriösen Besuch von Olivia Dunham im Finale der ersten Staffel (#1.20 Nichts ist einzigartig) in einer Realität, in der die Türme des World Trade Centers noch stehen, wurde der Zuschauer zum ersten Mal mit einem Element konfrontiert, das diese Serie in der Zukunft nutzen, herausspielen und perfektionieren sollte. Einem parallelen Universum.

Foto: Fringe - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Fringe
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Mit der Einführung des Paralleluniversums hat man auch gleich eine Ursache für die seltsamen Erscheinungen eingeführt, mit denen es Olivia und Co. tagtäglich zu tun haben. Der Dreh- und Angelpunkt der Beschäftigung mit dem Paralleluniversum in "Fringe" ist Walter. Schon als früher Wissenschaftler fand er heraus, dass es ein anderes Universum gibt und war nach jahrelanger Arbeit fähig, mit einem Spiegel dort hinzusehen. Er sah sein Gegenüber und das seines Sohnes. Als dann der Peter aus seinem Universum krank wurde und wenig später an der Krankheit starb, sah er, dass der Peter im anderen Universum noch immer an der Krankheit leidet. Als Walter schließlich – zu spät für seinen Sohn – ein Heilmittel fand, reist er in das andere Universum und rettet seinen dortigen Sohn. Doch – obwohl er ihn zunächst nur retten wollte, nimmt er ihn schließlich in das eigene Universum mit. Bei der Rückreise, die auf dem Reiden Lake stattfand, brach er jedoch in das Eis ein und wäre beinahe gestorben, hätte ihn der Beobachter nicht gerettet. All dies geschah im Jahr 1985. (#2.16 Peter)

Mit dieser ersten Überquerung von einem Universum zum anderen wurden beide Universen unstabil und haben seither Fehler, die als seltsame Erscheinungen auftreten. Das parallele Universum mehr, als das Universum, in dem Peter dann groß wurde, der nichts davon ahnte, dass er eigentlich aus einer anderen Welt stammt.

Foto: Anna Torv, Fringe - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Anna Torv, Fringe
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Hier kommt Olivia ins Spiel, die schon als kleines Kind bei Versuchen teilgenommen hatte, die mit Hilfe des Wirkstoffes Cortexiphan für die Beteiligten das Paralleluniversum sichtbar machten. Olivia erkannte Dinge aus dem Paralelluniversum, verlor diese Fähigkeit aus großer Angst jedoch wieder und verdrängte, dass sie dies jemals konnte. Dann erfährt sie, nach einer ungewollten Reise in das andere Universum, von ihren damaligen Versuchen. Der Leiter dieser Experimente war nämlich Walter gewesen, der so einen Weg suchte, die Fehler im Universum zu korrigieren und mehr über das andere Universum zu erfahren. Mit dem Wissen von ihrer Fähigkeit, erlangte Olivia diese zurück und sah nun auch, dass Peter von der anderen Seite stammt. (#2.15 Jacksonville)

Bald erfährt auch Peter die Wahrheit und wird von seinem richtigen Vater – Walternate – in das andere Universum gebracht. (#2.22 Die andere Seite (1)) Er verlebt dort einige Zeit, lebt sich ein und lernt seinen Vater und seine Mutter kennen. Doch erfährt er auch, dass Walternate nicht vor hat, die Schäden mit Peters Hilfe zu beseitigen, sondern das andere Universum zu zerstören. Nun weiß Peter, wo er hingehört und reist auch, weil er sich in Olivia verliebt hat, mit Walter und Olivia zurück in sein Universum. Doch ist die Frau bei ihm nicht Olivia, sondern Bolivia die geschickt wurde, um die "Fringe"-Devision zu infiltrieren. (#2.23 Die andere Seite)

Foto: Joshua Jackson, Fringe - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Joshua Jackson, Fringe
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Sie gibt vor, Olivia zu sein und verliebt sich ebenfalls in Peter. Die beiden kommen zusammen, noch bevor die auf der anderen Seite eingesperrte Olivia die Verwechslung aufklären kann. Bolivia kehrt schließlich zurück in ihr Universum und Olivia kehrt in unser Universum zurück. Ohne das Wissen von Peter ist Bolivia jedoch schwanger geworden und bringt nur wenige Wochen später - da die Schwangerschaft verschnellert wurde - ihren Sohn Henry auf die Welt. (#3.18 Blutlinie)

Nach dem weniger erfolgreichen Austauschen blieben erst einmal alle in ihrem Universum und beide "Fringe"-Teams arbeiten und leben weiter. Sie suchen jeweils die Bestandteile der Waffe, die das andere Universum zerstören kann. Daneben führen sie immer wieder Einsätze durch, die die seltsamen Begebenheiten in ihrem Universum betreffen. Als Bolivia klar wird, dass Walternate daran festhält, das andere Universum zu zerstören, will sie zu Peter reisen, um ihn davon abzuhalten. Doch sie ist zu spät.

Beide Universen beenden die Waffe fast gleichzeitig, können diese aber zunächst nicht bedienen. Nur Peter ist dies bestimmt. Und so stellt er sich – mit der Hilfe von Olivia – in die Waffe, um sein Geburtsuniversum zu zerstören. Doch noch bevor er dazu kommt, wird er in das Jahr 2026 gebracht – in eine Zukunft, in der er das andere Universum zerstört hat. Diese Zukunft ist keine schöne und so erschafft Peter eine Brücke, die beide Universen miteinander verbindet. (#3.22 Der Tag, an dem wir starben)

Eva Klose - myFanbase

Weiter zu den Unterschieden der Universen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen