Episode: #3.10 Der Wahrsager

In der "Fear the Walking Dead"-Episode #3.10 Der Wahrsager verlässt Qaletaqa Walker (Michael Greyeyes) gemeinsam mit Madison Clark (Kim Dickens) die Ranch, um eine Lösung für das aktuelle Wasserproblem zu finden. Madisons Kinder Alicia (Alycia Debnam-Carey) und Nick (Frank Dillane) versuchen derweil den Frieden dort zu bewahren.

Foto: Kim Dickens, Fear the Walking Dead - Copyright: 2016 AMC
Kim Dickens, Fear the Walking Dead
© 2016 AMC

Nick sitzt ein einer Box und sieht durch das Guckloch einen infizierten Troy auf sich zugehen. Dieser lässt sich zu Boden fallen und springt fröhlich wieder auf, um mit Nick darüber zu sprechen, was es schwierig macht, sich als Infizierter auszugeben. Troy öffnet nach Nicks Betteln die Tür, doch es stellt sich heraus, dass Nick nur wegen der Hitze halluziniert.

Madison erzählt Walker, dass Otto wusste, wie wenig Wasser der Ranch bleibt. Sie schlägt vor, dass Geheimnis weiter zu wahren, damit kein Chaos ausbricht. Walker kennt einen Handelsposten in Mexicali und plant dort Wasser zu kaufen. Wenig später erzählen sie gemeinsam Alicia, Jake, Ofelia und Crazy Dog von diesem Plan. Während ihrer Abwesenheit soll das Wasser rationiert werden.

Unter vier Augen berichtet Madison Alicia, dass ihnen auch mit Rationierung nur noch Wasser für sechs Wochen bleibt. Sie bittet ihre Tochter dies geheim zu halten und gibt ihr ein Funkgerät, damit sie in Verbindung bleiben können. Anschließend geht Madison zu Nick, um ihrem Sohn eine Wasserflasche zu bringen, was Nick jedoch nicht wirklich bemerkt. Kurz darauf fahren Madison und Walker mit einem Wassertanker davon.

Crazy Dog lässt Nick frei und seine Schwester bringt ihn zu Ottos Haus, wo sie Nick über die Rationierung informiert. Als Alicia anschließend zu Jake geht, befinden sich Rancher bei ihm, welche sich sorgen, da sie mit der zugeteilten Wassermenge nicht ihre Pferde und ihr Vieh versorgen können. Alicia macht ihnen klar, dass sie Jake vertrauen müssen, und die Rancher geben nach.

Madison und Walker campieren für die Nacht und Madison nutzt dies, um mit Alicia über Funk zu sprechen. Nach dem Gespräch teilt Walker Madison mit, dass sie ihre Kinder zu sehr behütet.

Mitten in der Nacht erwacht Nick, als Coop und Blake plötzlich mitten im Haus stehen. Sie danken ihm dafür, dass er Troy beigestanden hat, und geben ihm die letzte Waffe, da sie gemeinsam mit Nick die Miliz wieder aufbauen möchten.

Am nächsten Morgen stellen sich die Mitglieder der Nation und die Rancher an, um ihre Wasserration von Ofelia und Crazy Dog zu erhalten. Blake erzählt Nick, dass eine der Nation-Frauen doppelt Wasser geholt habe.

Madison und Walker erreichen den Handelsposten, welcher sich in einem Stadion befindet. Walker hat Goldmünzen mitgebracht, um diese gegen Wasser zu tauschen. Die beiden müssen ihre Waffen am Checkpoint abgeben und Madison ist dazu gezwungen ihr Funkgerät einzutauschen, damit sie Zugang erhalten. Sie finden dort alle möglichen Waren und Verkäufer vor, welche von bewaffneten Männern beschützt werden.

Alicia sucht Ofelia und Crazy Dog auf, um diese zu bitten ein System einzuführen, damit niemand mehr doppelt Wasser holt. Ofelia zweifelt an, dass dies geschehen ist vonseiten der Nation und konfrontiert Alicia mit dem Gerücht, dass wieder eine Miliz entsteht, was Alicia jedoch leugnet.

Blake und Coop haben weitere Rancher für die Miliz angeworben und es findet ein Treffen statt. Nick warnt sie davor die Nation anzugreifen und als die Leute murren, schlägt er vor sich zu wehren, sollte die Nation wieder etwas für sich einfordern.

Im Haus der Ottos entdeckt Alicia, dass Nick eine Waffe besitzt, und ist nicht begeistert davon. Nick rechtfertigt sich damit, dass die Rancher auf ihn hören und er so Einfluss nehmen kann. Alicia ahnt jedoch, dass er Otto getötet hat und sich die Situation schnell ändern kann, wenn die Rancher dies erfahren haben. Sie selbst hat genug von den Spielchen ihrer Familie. Kurz darauf versucht Alicia Madison über Funk zu erreichen, erhält jedoch keine Antwort.

Madison und Walker treffen auf Maria Lu, welche ihnen nur die Hälfte der gewünschten Wassermenge verkaufen kann. Sie sind sich gerade einig geworden, als Madison Strand entdeckt. Da dieser Ärger mit Proctor hat, erklärt Maria Lu den Deal für nichtig. Madison überwältigt einen der Männer, die Strand festhalte,n und notgedrungen hilft auch Walker, sodass ihnen zu dritt die Flucht gelingt. Strand führt sie zu seinem Versteck und erzählt Madison, dass er plant, zu einem Freund zurückzugehen, welcher einen Damm in der Nähe von Tijuana kontrolliert.

Am nächsten Tag bemerkt Alicia eine Rancherin, welche zum zweiten Mal Wasser holt, und versucht sie davon abzuhalten, ohne das es auffällt. Die Situation eskaliert jedoch und es kommt zu einem Kampf, woraufhin Alicia der Menge erzählt, dass sie nur noch für sechs Wochen Wasser haben und die Rationierung deshalb nötig ist. Crazy Dog feuert einen Schuss ab und befiehlt der Menge vom Brunnen wegzugehen, doch Nick weigert sich und zeigt seine Waffe. Er und weitere Rancher postieren sich vorm Brunnen und Ofelia überzeugt Crazy Dog davon sich erstmal zurückzuziehen.

Walker folgt heimlich Maria Lu, während sich im Versteck Madison und Strand auf den neusten Stand bringen. Wachen erscheinen, welche den gefangenen Walker bei sich haben und eine Wache informiert Madison, dass Strand seine Schuld begleichen muss, indem er angekettet das Tor bewacht. Strand bittet Madison zu gehen und zu ihren Kindern zurückzukehren.

Auf der Ranch sieht Alicia, wie die Rancher Gegenstände zusammensuchen, welche als Waffe dienen können. Durch ihr Fernglas entdeckt sie, wie ein paar der Nation-Mitglieder nach einer Wasserader suchen.

Walker erzählt Madison, dass der Deal mit Maria Lu wieder steht und sie das Wasser am nächsten Morgen erhalten. Die Miliz spricht derweil davon, die Ranch zurückzuerobern, aber Nick schlägt vor, stattdessen die Nation zu entwaffnen, damit es zu keinem Blutvergießen kommt.

Proctors Männer ketten Strand außerhalb der Stadions an und Strand nimmt einen Hammer, als eine Gruppe Infizierter auf ihn zukommt.

Am nächsten Morgen will Walker gerade Maria Lu das Gold geben und entdeckt, dass jenes verschwunden ist. Gleichzeitig retten Proctors Männer Strand, der von mehreren Infizierten umzingelt wurde, da Madison seine Schuld beglichen hat. Als Walker kurz darauf Madison zur Rede stellt, erklärt sie, dass Strand ihnen einen besseren Deal verschaffen kann, da er Kontakt zu jemanden hat, der einen Damm kontrolliert.

Nick und die Miliz schleichen sich an eine Hütte an und entdecken, dass Alicia in der Nähe dabei ist ein Loch mit einigen Mitgliedern der Nation zu graben. Sie werden vom Ofelia, Crazy Dog und einem weiteren Mitglied der Nation beobachtet, die bereit für einen Angriff sind. Nick soll seine Schwester aus der Schusslinie schaffen, doch er gibt stattdessen Blake die Waffe zurück und schließt sich Alicia an. Auch Crazy Dog und Ofelia lassen ihre Waffen zurück und helfen mit, den neuen Brunnen zu erweitern. Schnell schließen sich auch Rancher dem Vorhaben an.

Charleen Winter - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Wie bereits vermutet, soll sich diese Staffelhälfte offenbar intensiver mit dem Thema Wasser beschäftigen. In dieser Episode geht es jedenfalls ausschließlich darum, bzw. um die Konsequenzen, die...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Fear the Walking Dead" über die Folge #3.10 Der Wahrsager diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen